Anlegerwissen erweitern



Wir haben zu keiner Zeit die prognostischen Qualitäten des Morningstar Sterne Ratings hervorgehoben — auch wenn wir der Meinung sind, dass unser Rating Fondsanbieter ermutigen dürfte, das Risiko und die Fondskosten zu reduzieren, da überdurchschnittlich riskante und teure Fonds in unserem Rating Nachteile haben. Gibt es Sonderfaktoren, die für eine bestimmte Performance verantwortlich sind?

Wir bringen Licht ins Dunkel mit


Noch gibt es kein weltweit einheitliches Klassifizierungssystem für Hotels. So werden allein die spanischen Hotels nach 17 verschiedenen regionalen Gesetzen bewertet. In Finnland gibt es bis heute überhaupt keine Sterne, Griechenland verwendet Buchstaben. Ein Vergleich zwischen den Sternen verschiedener Ländern ist eigentlich nicht möglich, in vielen Fällen auch nicht sinnvoll.

Reiseveranstalter sind deshalb dazu übergegangen, eigene Klassifizierungen vorzunehmen. Da gibt es neben Sternen Sombreros, kleine Krönchen oder Delfine. Mittlerweile haben sich zehn weitere Länder dem deutschen System angeschlossen, darunter die Niederlande, Österreich, Schweden und die Schweiz. Wir haben uns für den Zeitraum zwischen und Ende entschieden — im Jahr hatten wir unser Rating modifiziert, sodass die Einbeziehung des Zeitraums vor in unsere Analyse nicht sinnvoll gewesen wäre.

In diesem statistischen Test haben wir unter Verwendung rollierender Dreijahresdaten im Rahmen einer Regressionsanalyse den Einfluss von Performance-bestimmenden Faktoren wie Kosten oder andere Variablen u. Das entspricht einem annualisierten Vorsprung von 1,03 Prozentpunkten. Die untere Grafik illustriert das Ergebnis des statistischen Tests für Aktienfonds. Die Rating-Körbe wurden monatlich neu zusammengesetzt. Im Ergebnis wurden also Portfolios nach Sterne Ratings konstituiert.

Das Ergebnis fiel ähnlich aus, wenngleich deutlich weniger ausgeprägt wie die statistische Überprüfung. Zudem hatten Fünf-Sterne-Fonds längerfristig eine deutlich höhere Überlebenschance als Ein-Sterne-Fonds, die einem deutlich höheren Risiko unterlagen, auf dem Weg fusioniert oder liquidiert zu werden. Kumulierte Monatsrendite nach Sterne-Rating-Portfolio. Die vollständige Version der englischsprachigen Untersuchung finden Sie hier.

Kapitalmarktprognosen der Asset Manager sind deutlich pessimistischer als Ende , Baisse ist a April und Mai sind die Höhepunkte der Dividendensaison. Dividenden sind ein essentieller Teil der Das Sterne-Rating umfasst vier Komponenten: Dieser Prozess mündet in ein punktuelles Sterne-Rating, das täglich aktualisiert wird. Das hat in den vergangenen Jahren geschadet. Bei Rentenfonds wiederum waren in den vergangenen Jahren die meisten Manager tendenziell zu kurz auf der Durationsseite aufgestellt, weil sie das Zinsänderungsrisiko mindern wollten.

Die Indizes werden dagegen immer länger, und die ETFs bilden das 1: Auch hier hatten aktive Fonds das Nachsehen. Wobei wir hier wieder zu den Kosten kommen müssen: Aktiv verwaltete Rentenfonds sind angesichts der künftigen Renditechancen im derzeitigen Zinsumfeld eindeutig zu teuer. Bei den meisten dieser Märkte sind die Fondskosten traditionell tief bzw.

Seit wurden dort Vertriebsfolgeprovisionen, also Kickbacks, verboten. Das hat die Performance-Chancen von Produkten aus diesen Ländern verbessert. In Deutschland und Österreich hat sich dagegen nichts geändert, und das macht sich beim Vergleich der Produktqualität bemerkbar. Interessanterweise sind die Kosten von aktiv verwalteten Fonds aus Deutschland gegen den europaweiten Trend in den vergangenen Jahren sogar seit gestiegen.