Menschheitsgeschichte


English summary. The GeAGNO is researching the genealogy of people from the former German counties of Neidenburg and Ortelsburg in East Prussia.

Sie tragen auch heute noch oft die alten Namen. Reiche Frauen spielten auch eine wichtige gesellschaftliche Rolle, sonst würde man nicht ihre reich ausgestatteten Gräber finden. Bedienstete wurden in unbezahlten Zwangsurlaub geschickt, weil die Republikaner eine Etataufstockung über Wochen blockierten.

Kommentare

Das Durchschnittsentgelt ist eine Rechengröße der Sozialversicherung. Es bezeichnet das Durchschnittseinkommen aller Versicherten im Sinne der deutschen Sozialversicherung.

Historische Gastwirtschaft Pfeffersack zu Freiberg. Kirchgasse 15c Freiberg Direktkontakt. Mit dem Namen verbinden unsere Gäste urige Gemütlichkeit, rustikales Ambiente und gute historische bodenständige Küche.

Nicht zu vergessen die festlichen Gelage, seien es Hochzeiten, Jugendweihen, Schuleinführungen oder Wiegenfeste, egal ob rund oder unrund. Bei uns sind Sie mit Ihren Gästen willkommen und werden bestens bewirtet. Sperrt Augen auf und dann die Mäuler. Lasset die Gaumen frohlocken. Feiern in unseren Gastwirtschaften. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich gern von uns beraten: Feiern in unserer Gastwirtschaft. Egal zu welchem Anlass es etwas zu feiern gibt, wir bewirten Sie und Ihre Gäste individuell und ganz nach Art des Hauses.

Feiern in der Historischen Gastwirtschaft Pfeffersack zu Freiberg. Ganz im Stile des Wir öffnen für Sie: Mittwoch - Sonntag und an Feiertagen. Freiberg erleben, bedeutet Geschichte erleben.

Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem Bergbau verbunden. Ihre Gründung geht auf die Jahre bis in etwa zurück. Im Jahre wurde die Bergakademie zu Freiberg gegründet, die bis heute weltweit zu den bekanntesten und ältesten Hochschulen für Bergbautechnik zählt. Eine Symbiose aus zauberhaften Klängen und Kunst.

Als romantische Basilika zirka um erbaut und später als spätgotische Hallenkirche infolge eines Brandes wieder errichtet, gehört der Freiberger Dom zu den bedeutendsten Bauwerken in Deutschland und beherbergt neben einzigartigen Kunstschätzen auch eine der berühmten Silbermann - Orgeln.

Die heutige Altstadt ist architektonisch überwiegend durch das Jahrhundert geprägt und wurde durch liebevolle Restaurierungen beinahe komplett erhalten. Darüber hinaus hat die Stadt Freiberg zahlreiche Sehenswürdigkeiten und interessante Ausflugsziele zu bieten. Besonders empfehlenswert ist das älteste Stadttheater der Welt und Schloss Freudenstein.

Gastlichkeit in Freiberg Von so vielen Erlebnissen und interessanten Ausflügen bekommt man ordentlich Hunger und Durst. Gerade in Sachen Durst hat Freiberg eine lange Tradition. Die Brauereikunst in Freiberg wird in diesem Jahr Jahre alt. Nicht ganz so alt, aber genauso empfehlenswert ist die Historische Gastwirtschaft Pfeffersack. Laben Sie sich an erfrischenden Getränken und erlesenen Speisen in traditioneller sächsischer Manier.

Inmitten des historischen Stadtkerns der Bergstadt Freiberg. Unser Lokal hier klicken. Montag und Dienstag Ruhetag. Gerade in Sachen Durst hat Freiberg eine lange Geschichte.

Unsere Gaststuben Unsere Gäste erwartet hier eine gemütliche und urige Atmosphäre. Eine architektonische Besonderheit sind die herrlichen Kreuzgewölbe. Die Ausstattung ist bewusst antiquiert ausgesucht und versetzt den Gast in andere Epochen.

Wir feiern die Feste wie sie fallen Unser historisches Jagdzimmer eignet sich perfekt für kleinere Feierlichkeiten. In unserer Bildergalerie haben wir für Sie ein paar kleine Impressionen zusammengestellt. Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

Sie haben einen besonderen Anlass? Sie suchen dafür eine passende Lokation? Bei uns sind Sie richtig! Lassen Sie sich und Ihre Gäste in unserer historischen Gastwirtschaft verwöhnen. Hier geht es zu den Angeboten. Impressum Angaben gem 5 TMG: In Algier beschloss das Ölkartell die künftigen Ölfördermengen begrenzen zu wollen. Die Ölpreise kletterten daraufhin.

Bis zu 1,2 Mio. Russland kürzt dabei um 0,3 Mio. Die Ölpreise schlossen das Jahr mit den höchsten Ölnotierungen der vorangegangenen 16 Monate ab. Gleich der Januar startete mit den niedrigsten Barrel-Preisen seit Die tief abgesunkenen Rohölpreise zeigten dann auch Wirkung, denn die Anzahl der aktiven Ölbohrtürme in den USA war im ersten Halbjahr steil rückläufig, nachdem die Zahl in den beiden Vorjahren extrem hochgeschnellt war.

Und der Rückgang der Ölbohrtürme hält weiter an. Dies wurde sehr begünstigt durch die extrem lockere Geldpolitik fast aller wichtigen Industrieländer. Das freie Kapital suchte gewinnbringende Anlagemöglichkeiten, wodurch die Aktienkurse auf Rekordhöhen schnellten und auch die Rohöl-Future-Kontrakte zunächst wieder um 20 Prozent kletterten.

Von Monat Mai an gerieten die Rohölwerte zunehmend unter Druck, weil sich zeigte, dass die Überversorgung des Ölweltmarktes unverändert anhält. Besonders in den USA sind die Öllager randvoll. Im Juli kam es im Atomkonflikt mit dem Iran zum erfolgreichen Verhandlungsabschluss, so dass Anfang die Sanktionen gegen Teheran aufgehoben werden. Das iranische Öl wird dann den Weltölmarkt zusätzlich sättigen, während Saudi-Arabien, der Irak und Russland ihre Ölfördermengen auf Rekordwerte steigerten bzw.

Auch die Konjunkturprobleme Chinas standen in den Sommermonate im Vordergrund und führten im August zu einem Preissturz bei den Aktien- und Rohstoffwerten. In war der Ölmarkt mit im Mittel rund 1,7 Mio. Für alle Ölexportländer sind die Öleinnahmen massiv eingebrochen. Das gab den Ölnotierungen nochmals einen kräftigen Preisimpuls nach unten.

In der Folge wurden im Dezember die tiefsten Ölpreise seit elf Jahren markiert. Das dürfte wiederum positiven Einfluss auf die Weltkonjunktur im kommenden Jahr haben. Konjunkturell war ein gutes Wirtschaftsjahr für die USA. Chinas Wirtschaft allerdings verzeichnete eine anhaltende Schwächephase. Es drohte die Gefahr einer unkontrollierten Sanktionsspirale des Westens gegen Russland und umgekehrt. In September und Oktober entspannte sich die Krisenlage etwas.

Dieses Mal stand der kleine Inselstaat Zypern vor der Staatspleite. Im Februar erkletterten die Rohölnotierungen ihr höchstes Preisniveau für die zurückliegenden 10 Monate, um dann in einen klaren Down-Trend zu drehen. In den Monaten April bis Juni ein Preistal ausgebildet. Dazu kam es dann erst Ende Dezember mit erster Verringerung der Anleihekäufe. Die Monate Juli und August waren gekennzeichnet von einem Preiswiederanstieg auf eine monatige Hochmarke.

Ab September ging es dann wieder seicht abwärts mit den Ölnotierungen. Im syrischen Bürgerkrieg wurden im August chemische Kampfstoffe eingesetzt.

Obama erwog einen Militärschlag gegen Damaskus. Bedienstete wurden in unbezahlten Zwangsurlaub geschickt, weil die Republikaner eine Etataufstockung über Wochen blockierten. In September und Oktober entspannten sich geopolitischen Krisenherde. Irans neuer Präsident Ruhani zeigte sich offen und gesprächsbereit hinsichtlich des Atomkonflikts. In November und Dezember konnten die Rohölwerte wieder zulegen.

Dortige Arbeitslosenquote verringerte sich und die Konjunkturprognosen für wurden angehoben. Das Öljahr begann teuer und blieb teuer. Gegen die Atomwaffengefahr aus Teheran agierte der Westen mit Sanktionen und einem Ölembargo, so dass der Iran im Frühjahr in erhebliche Ölabsatzschwierigkeiten lief. Dennoch lenkte der Iran keinen Millimeter ein und führte die Urananreichungen konsequent fort. Euro-Schuldenstaatenkrise und kein Ende. Chinas Wirtschaftsmotor verlor Drehzahl.

Sie geben einen guten Überblick über den Kleingeldverkehr und den Umlauf von Fremdwährungen vom Alle bestimmbaren Münzen liegen in einer Exceltabelle vor. Der Börsenverein der deutschen Buchhändler zu Leipzig war der zentrale Berufsverband für den herstellenden und vertreibenden Buchhandel Verlage und Buchhandlungen. Ab Mitte der er Jahre legte er Akten zu allen buchhändlerisch tätigen Firmen an, die mit ihm als Mitglied oder durch Aufnahme ins "Adressbuch des Deutschen Buchhandels" in Verbindung standen.

Diese Firmenakten wurden bis , teilweise auch darüber hinaus geführt. Sie dokumentieren damit eine auch für den Buchhandel schwierige und bewegte Zeit für den gesamten deutschsprachigen Raum - und darüber hinaus: Die Metadaten zu den Firmenakten zeigen die internationale Vernetzung des Buchhandels über den "Leipziger Platz", dokumentieren die Dichte von Buchhandlungen und Verlagen in einzelnen Orten und ermöglichen die Spurensuche nach buchhändlerischen Unternehmen in jüdischem Besitz.

Soweit erhalten geblieben, befindet sich das Geschäftsarchiv des alten Leipziger Börsenvereins als Bestand " Börsenverein der deutschen Buchhändler zu Leipzig I " im Sächsischen Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig. Die darin enthaltenen über Die Verzeichnungsangaben zum gesamten Bestand und weitere Informationen finden sich unter http: Jahrhunderts eine hochkarätige Sammlung von sechs Handschriften zum mittelalterlichen Zweikampf, darunter das älteste illustrierte Fechtbuch Europas.

Fechtbücher gehören zu den faszinierendsten Hinterlassenschaften des späten Mittelalters und der Renaissance. Teils literarisch, teils in lebendigen Bildern geben sie Prinzipien und Taktiken des Nahkampfes beim Kampf mit Blankwaffen, aber auch beim Ringen wieder. Anschaulich informiert er über Ausrüstungsgegenstände, Techniken beim Fechten und Ringen und zeigt Szenen aus seinem Alltag als Fechtmeister. Das Fechtbuch Hans Talhoffers entstand in oder nach den er Jahren. Zwei Handschriften befanden sich zunächst im Besitz ihres Auftraggebers.

Zu den Kostbarkeiten der fotografischen Sammlung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig gehört eine Kollektion von mehr als Glasplatten und Abzügen, die im Auftrag der renommierten Kunsthandlung von Hermann Vogel in Leipzig angefertigt wurden. Auf den gut erhaltenen Glasnegativen aus der Kaiserzeit findet man die Prachtbauten der Gründerjahre ebenso wie die vor dem Abriss stehenden alten Bahnhöfe und Wassermühlen. Andere Bilder führen in das brodelnde Messegeschehen oder halten wichtige Ereignisse der Zeitgeschichte fest.

Zu der Sammlung gehören aber auch Aufnahmen des sächsischen Herrscherhauses und Porträts berühmter Schauspieler. Die Sammlung stammt aus dem Besitz von Emilie von Binzer Die historischen Persönlichkeiten treten als Fabelwesen auf, deren Kopf Welker durch ein Portrait der entsprechenden Person ersetzte und sind alle mit einem zweizeiligen Reim versehen.

Der Datensatz umfasst hochauflösende Scans der Zeichnungen sowie Informationen zu den abgebildeten historischen Personen. Es handelt sich um Solldaten d. Projekte, die im Rahmen von Coding da Vinci Ost diesen Datensatz verwenden wollen, sollten zusätzlich mindestens einen weiteren Kulturdatensatz von codingdavinci.

DBpedia ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universität Leipzig und anderen Institutionen, mit dem strukturierte Informationen aus Wikipedia extrahiert und Webanwendungen zugänglich gemacht werden können. DBpedia ermöglicht es weiterhin, diese Daten mit Informationen aus anderen Web-Anwendungen zu verbinden. Diese Informationen können extrahiert und als Datenbasis für fortgeschrittene Fragen verwendet werden.

Das Vakuum verhindert den Wärmeaustausch mit der Umgebung und die Flasche hält tiefe Temperaturen über Stunden hinweg. Das gleiche Prinzip findet — heute vor allem für die Speicherung von Wärme — in der Thermoskanne Anwendung. Zu jedem Werk werden die hochauflösenden Bilddateien bereitgestellt. Das Album besteht aus 36 Blättern, wobei das erste Blatt die Widmung des Gesamtvereines ist und die anderen 35 Blätter die der einzelnen Bezirksvereine. Die Blätter zeigen Grafiken, die den Verein bzw.

Im einleitenden Text werden die einzelnen Grafiken beschrieben. In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts entstanden in der Werkstatt des berühmten Antonio Chichi in Rom faszinierende Korkmodelle antiker Bauten.

Das gut zu bearbeitende Material war hervorragend geeignet für die detailgetreue Wiedergabe der malerischen Ruinen. Die kostbaren Modelle, von denen sich nur ganz wenige in Deutschland erhalten haben, wurden schnell zu begehrten Souvenirs der nach Italien reisenden Fürsten. Um komplexere Zusammenhänge dem interessierten Laien besser veranschaulichen zu können, bediente man sich im Jahrhundert Modellen, die in kleinen, kunstvollen Kabinetten gesammelt wurden.

Das Obstmodellkabinett wurde mit dem Ziel, Synergien zwischen Kultur- und Wirtschaftsförderung zu schaffen, über das Landes-Industrie-Comptoir Weimar zwischen und vertrieben.

Auf deren Titelsiegel, das ein Bild der Göttin der Baumfrüchte zeigt, ist zu lesen: Besonders das Meissner Porzellan hatte es ihr angetan, das sie in einem besonderen Porzellan-Kabinett auf Schloss Friedenstein ihren Gästen präsentierte.

Nicht nur Voltaire war begeistert. Die bemerkenswert qualitätvolle Sammlung wurde von den Nachkommen der umschwärmten Herzogin sorgsam gehegt und erweitert. Jahrhundert Teil der herzoglichen Kunstkammer auf Schloss Friedenstein. Durch das Studium dieser Schätze wollte er die Kulturgeschichte Chinas verstehen und schuf so in Gotha eines der ältesten ethnographischen Museen Europas.

Der Besitzverlauf ist wie folgt nachgewiesen: Diese Sammelhandschrift gehört zu einem Kleinod der Bach-Forschung. Durch Schrift und Wasserzeichenvergleiche dieser Sammelhandschrift konnten in den vergangenen Jahren die eindeutige Zuordnung von Bachschen Kompositionen vorgenommen werden, die vorher als Anonymus ausgewiesen waren.

Die Sammelhandschrift besteht aus Blatt verschiedener Blattsorten und verschiedener Tinten. Das Titelblatt ist handschriftlich von Becker geschrieben. Das Andreas-Bach-Buch wurde restauriert. Die Sammlung besteht aus historischen Karten des Darunter sind Weltkarten, Stadtpläne, Verkehrskarten, topographische Karten, Seekarten, Militärkarten oder auch physische Karten verschiedenster Regionen weltweit.

Jede Karte wurde georeferenziert. Die entstandenen Koordinaten sind für eine Verortung im Raum verwendbar. Eine genauere Beschreibung der "kontrollierten Vokabulare" Ontologie ist auf unseren Webseiten zu finden.

Die umfangreiche Sammlung Theodor Bienert dokumentiert mit über Dabei handelt sich um einen beachtenswerten, wenngleich auch bruchstückhaft überkommenen Bestand einer der bedeutenden alten Lehrmittelsammlungen aus der Frühzeit der Bergakademie. Das Ziel der Ausbildung an der neu gegründeten Freiberger Bergakademie war eine fachspezifische Ausbildung in Fächern des Montanwesens oder in tangierenden Spezialgebieten. Zur Kernausbildung gehörte das Zeichnen bei dem man später das Freihandzeichnen, Situationszeichnen, Planzeichnen, Risszeichnen, technisches Zeichnen und Konstruktionszeichnen unterschied.

Bei den Zeichnungen handelt es sich im Wesentlichen um technische Zeichnungen, in den meisten Fällen um Unikate. Im Jahr begann er ein Studium an der Freiberger Bergakademie.

Diese umfasste historische Bücher, Grubenlampen, Gezähe, bergmännische Uniformen, kunsthistorische Gegenstände mit montanhistorischem Bezug, Autographen, Zeichnungen und Risse. Bei vielen Objekten handelte es sich um historische Unikate, die aus Privat- oder Familienbesitz oder von Antiquariaten bzw.

Dabei bildete das Erzgebirge einen Sammlungsschwerpunkt. Sebastian Brants 'Narrenschiff' war ein Bestseller des ausgehenden Die spätmittelalterliche Moralsatire erschien erstmals in deutscher Sprache in Basel.

Erst diese Übersetzung war die Voraussetzung dafür, dass es Übertragungen in andere europäische Sprachen gab. Jeder Narr symbolisiert exemplarisch menschliches Fehlverhalten, so z. Jedes Kapitel enthält einen Mottovers, einen Holzschnitt sowie ein Spruchgedicht. Brant hält seinen Mitbürgern einen Spiegel vor und verfolgt damit das Ziel, zu lehren und zu predigen, zu bessern und zu bekehren. Wesentlich für die Wirkung und den Erfolg des Werkes sind die Holzschnitte, die nach Vorgaben des Verfassers ausgeführt wurden.

Stammbuch, Freundschaftsbuch oder auch Album Amicorum sind die gebräuchlichsten unter den Begriffen für eine Textgattung, die von Wittenberg Mitte des Jahrhunderts ausging und bis in die er Jahre hauptsächlich in Deutschland sehr verbreitet war. In diesen immer auch unterwegs mitgeführten Büchern trugen sich Freunde und Bekannte des Halters mit Widmungen, Wappen, Bildern, kleinen Texten und Gedichten oder auch mit illustrierten Reiseskizzen ein.

So bildet jedes Stammbuch das gesellschaftliche Umfeld ab, in dem sich der Stammbuchhalter bewegt hat. Zur Verfügung gestellt werden Dort haben wir uns auf die wesentlichen Inhalte beschränkt.

Allerdings wurden aus den Exceltabellen auch Datensätze entfernt, bei denen die Angaben im Datensatz nur unzureichend sind, wenn z. Datums- und Namensangaben komplett fehlen.

Die Daten umfassen Videobeispiele mit Sounds von drei Druckmaschinen. Die Drucktechnik ist das Hochdruckverfahren, oben liegende Bereiche drucken. Das System der beweglichen Letter geht auf Johannes Gutenberg zurück, der es im Die Scans umfassen zwei Schriften, von denen weder Name noch Erscheinungsjahr bekannt sind. Diese Angaben sind bei Holzbuchstaben generell selten zu finden.

Da es sich um ein direktes Druckverfahren handelt, ist der eigentliche Scan seitenverkehrt, der Datensatz enthält zusätzlich gespiegelte Daten, die sich für eine Verwendung in diesem Projekt evtl.

Heute finden die Objekte vorwiegend im künstlerischen Umfeld Anwendung. Sie repräsentiert in umfassender Weise die Buchgestaltung des Verlags und dokumentiert die historischen Entwicklungsschritte der Reform der Buchgestaltung, die wesentlich von Eugen Diederichs getragen wurde.

Bei den Mediendaten handelt es sich u. Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird. Die Vivatbänder sind Teil der Handschriftensammlung, die über Briefe, aber auch Werkmanuskripte und andere handschriftliche Zeugnisse enthält.

Bei diesen so genannten Vivatbändern handelt es sich meist um schmale, beschriebene oder bedruckte Stoffbänder, oft aus Seide, die im Neben diesen Siegesbändern finden sich auch "Familien- und Freundschaftsbänder".

Sie sind ebenso anlassbezogen und scheinen besonders im bürgerlichen Milieu des späteren Jahrhunderts beispielsweise anlässlich von Taufen, Geburtstagen oder Hochzeiten verbreitet gewesen zu sein. Nachweisbar sind solche Bänder bis etwa in die Mitte des Sie stammen aus einem Zeitraum von bis Gleim muss noch wesentlich mehr Bänder besessen haben, die aber leider nicht in den Sammlungen des Gleimhauses überliefert sind. Die Bänder sind digitalisiert und werden als jpegs zur Verfügung gestellt.

Sie ist eine von vier historischen Sammlungen. Bernhard August von Lindenau trug ebenso eine weltbekannte Sammlung Frühitalienischer Tafelmalerei vom Sie dienten den Etruskern als luxuriöse Grabausstattung. Die oft figürlich oder ornamental bemalten Keramiken dienten zum Aufbewahren von Salbölen und Parfüm oder als festliches Trinkgeschirr. Die formenreiche antike Keramik gibt dem heutigen Betrachter durch die vielen Motive ihrer Bemalung einen Einblick in das Leben und die Mythologie der alten Griechen und ihrer Zeitgenossen.

Seit der Gründung des Konservatoriums sind die Inskriptionsunterlagen und Zeugnisvorschriften der Studierenden nahezu vollständig vorhanden. Dieses Alleinstellungsmerkmal bietet ein breites Spektrum an Forschungsmöglichkeiten, die in und aus einem internationalen Kontext heraus wahrgenommen werden. Darüber hinaus illustrieren sie durch die handschriftliche Überlieferung authentisch ihren Entstehungszusammenhang. Bei den Mediendateien handelt es sich um Digitalisate von Inskriptionsunterlagen sowie Zeugnisvorschriften der ersten 50 Jahre - über Matrikel.

Dabei liegen lediglich die Bilddateien vor - ein etwa OCR-gelesener Volltext kann derzeit nicht bereitgestellt werden. Die dazugehörigen Metadaten sind auf Grundlage der Studierendenunterlagen intellektuell erstellt worden und enthalten neben Inskriptionsnummer und -jahr der Studierenden deren Namen, Herkunftsstadt und -land in historischer Ansetzung sowie eine Ortskonkordanz für die aktuelle Länderbezeichnung.

Normdaten für Namen oder geografische Informationen wurden zum Zeitpunkt der Datenerfassung leider nicht berücksichtigt. Als Konkordanz zwischen Mediendateien und Metadaten dienen die Inskriptionsnummer Zeugnisvorschriften sowie eine weitere interne Zählung Inskriptionsunterlagen. Die Sammlung wurde vom frühen Jahrhundert bis zum zweiten Weltkrieg durch den Börsenverein zusammengetragen. Es handelt sich teilweise um Originalgrafiken, oft wurden aber auch Reproduktionen aus Publikationen ausgeschnitten.

Ausgewählte Konzeptbezüge wie Porträtart Brust, Halbfigurenbild etc. Die Sammlung ist ein vollständiges Exzerpt aller relevanten Firmenadressen aus dem Leipziger Adressbuch von Das Jahr kann als Höhepunkt der Entwicklung der Buchstadt Leipzig angesehen werden, in der im folgenden Jahr gar die erste Weltausstellung auf deutschem Boden stattfand.

In den vorangegangenen Jahrzehnten hatte Leipzig wie kaum eine andere Stadt von der Industrialisierung profitiert und seinen Weltruhm als Stadt des Buches etabliert. Die wichtigsten deutschen Verlage und Druckereien arbeiteten in Leipzig.

Bedeutende Innovationen im Druckgewerbe wurden hier eingeführt. Die Adressdaten zeigen nicht nur die schiere Menge der Unternehmen sondern lassen, übertragen auf eine Karte, auch sehen, wie engmaschig die Stadt von der Druck- und Verlagsindustrie durchwoben war.

Die ältesten Stammbücher haben Eintragungen aus der zweiten Hälfte des Der Bestand umfasst heute fast Stammbücher und gehört damit zu den bedeutendsten Sammlungen in Deutschland. Stammbücher sind ideale Quellen für die interdisziplinäre Forschung. Sie geben Aufschluss zu Fragen der Heraldik und der Personen-, Familien- und Netzwerkforschung, enthalten aber auch Material für sozial-, literatur-, kunst- und mentalitätsgeschichtliche Studien.

Als Landesherren Martin Luthers schufen sie den politischen Rahmen für die Ausbreitung und Verfestigung der Wittenberger Reformation im wettinisch beherrschten mitteldeutschen Raum und darüber hinaus. Das Editionsprojekt macht die kirchenpolitischen Akten dieser beiden herausragenden Reformationsfürsten erstmals in einer gedruckten und einer elektronischen Fassung für die kirchen- und allgemeinhistorische Forschung zugänglich.

Nach und nach werden die Regesten und Editionen ergänzt. Hermann Walter ist heute als Dokumentarist des "alten Leipzigs" bekannt und erlangte besonders durch die frühe Spezialisierung auf Architekturfotografie herausragende Bedeutung.

Walters Atelier wurde von seinem Sohn und seinem Schwager weitergeführt. Beide schufen zwischen dem Ersten Weltkrieg und nochmals zahlreiche Aufnahmen, die uns das einstige Leipziger Stadtbild heute näher bringen.

Bildarchiv des Stadtarchivs Leipzig. Das Stadtarchiv verwahrt über 2. Die Fotografien sind nicht Teil eines abgeschlossenen Bestandes. Der Flachs auch Lein gehört zu den ältesten Kulturpflanzen.

In der Hauswirtschaft war er für die Herstellung von Leinwand unentbehrlich. Die aufwendige Beschäftigung mit dem Flachs, mit dem Weben und Spinnen nahm viel Raum im Leben der ländlichen Bevölkerung ein und widerspiegelt sich nicht nur im materiellen Erbe, wie in Geräten und Kleidung, sondern auch im immateriellen Erbe wie dem Liedgut und in mythologischen Vorstellungen Sage von der Mittagsfrau.

Die Spinnstuben waren ein wichtiger sozialer und kultureller Ort der Dorfgemeinschaft. Darstellungen von Flachsanbau und -verarbeitung sind ein beliebtes Thema musealer Präsentationen. Oft sind auf ihnen Frauen bei der Arbeit zu sehen. Während die dargestellte Arbeit einen zeitlichen Horizont vermittelt, sind die abgebildeten Frauen durch ihre Tracht eindeutig in einer bestimmten Region der sorbischen Lausitz zu verorten um Hoyerswerda, Niederlausitz, Kirchspiel Schleife.

Während der bürgerlichen Modernisierung im Jahrhundert wurden Bevölkerungsstatistiken seitens des deutschen Staates gern herangezogen, um die Germanisierungspolitik zu kaschieren oder als ethnische Selbstauflösung darzustellen. Dem wurden von sorbischer Seite eigene Untersuchungen entgegengesetzt.

Die Erhebung spiegelt das gesamte damalige Leben der Sorben wider und war seinerzeit die genaueste Darstellung der Verhältnisse, wodurch sie im In- und Ausland viel Beachtung fand. Sie beinhaltet nicht nur statistische Daten, sondern auch Beschreibungen zur materiellen Volkskultur wie etwa der Bauweise oder den Trachten.

Muka erfasste die Bevölkerungszahlen für die einzelnen Dörfer, geordnet nach Kirchgemeinden in der Ober- und Niederlausitz. In der vorliegenden Tabelle sind die Orte alphabetisch geordnet nach dem sorbischen Namen mit der jeweiligen deutschen Entsprechung. Angefügt wurden die Geokoordinaten und die absolute und prozentuale Aufteilung zwischen sorbisch- und deutschsprachiger Bevölkerung.

Für Sächsische Bibliotheken gibt es teilweise entsprechende Schnittstellen. Die Metadaten frei verfügbar, sie können aber Verweise auf unfreie Cover, Inhaltsverzeichnisse und andere Mediendateien enthalten. Darunter befindet sich ein kleines Konvolut von 80 Grafiken des vornehmlich im Koblenzer Raum wirkenden Künstlers Robert Gerstenkorn Es sind überwiegend Bleistift- und Kohle-Zeichnungen, die zwischen und entstanden.

Die Grafiken sind noch in Passepartouts gefasst, was möglicherweise in Teilen auf den Künstler selbst zurückgeht.

Hierdurch wird ein Ausschnitt von dem Kunstblatt definiert. Handschriften der Familie Brentano sammelte. Durch die Kriegswirren scheiterte der Plan eines Museums, die Sammlung überlebte jedoch in den Panzerschränken der Buchhandlung Pattloch den Zweiten Weltkrieg unversehrt. Die Geschwister Clemens und Bettina gehören zu den Hauptvertretern der sog.

Das Schriftbild gibt sehr viel persönliches und authentisches wieder. Hierdurch taucht man schnell ein in den Sprachkosmos der Romantik.

Es handelt sich um ca. Gutenberg Biographics ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universitätsbibliothek Mainz, des Forschungsverbunds Universitätsgeschichte, der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz und des Instituts für geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz. Der Katalog soll biographische Informationen zu allen Professorinnen und Professoren sowohl der Johannes Gutenberg-Universität als auch der frühneuzeitlichen Mainzer Universität bereitstellen.

Eine Vielzahl weiterer Professoren wurde mit Basisdaten aufgenommen. Die vorliegende Sammlung umfasst das Datenmaterial einer kommentierten Online-Edition der mittelalterlichen Augsburger Stadtrechnungsbücher, genannt Baumeisterbücher BMB , von bis Fast lückenlos sind seit dem Jahr nahezu die gesamten Einnahmen und Ausgaben der Stadt und des Rates von Augsburg darin verzeichnet.

Der Gesamtdatenbestand an Wörtern einschl. Zahlen und Sonderzeichen, unbereinigt beläuft sich momentan auf etwa Diese sind nach Häufigkeit sortiert. Neben der Gesamtliste besteht für jeden der bislang bearbeiten 19 Bände aus den Jahren zwischen und eine Wortliste nach Häufigkeit sortiert. Im Abgleich dieser Listen und der Gesamtliste kann man über die Jahre verfolgen, welche Worte zu welcher Zeit wie häufig verwendet wurden, ob Worte verschwinden oder ob bestimmte "Themen" zu einer bestimmten Zeit besonders häufig vorkamen.

Ergänzt werden diese Listen mit einer Konkordanz in der reintextbasiert auf der linken Seite die Wortbelege und auf der rechten Seite die von den Editoren verknüpften neuhochdeutschen Begriffe stehen. Als er nach Frankfurt zurückkehrte, richtete er ein privates Museum ein. Er veranstaltete dort Ausstellungen zu einzelnen Musikern bzw. Themen und lieferte Leihgaben für fremde Musik- und Theaterausstellungen.

Die Bildnissammlung gliedert sich in vier Teile: Fotografien auch digital verfügbar , Druckgrafik auch digital verfügbar , Karikaturen nicht digitalisiert und Reproduktionsdrucke nicht digitalisiert. Die Sammlung Druckgrafik 4. Ihr langjähriger Leiter, Prof.

Aron Freimann, baute sie bis zur umfangreichsten und bedeutendsten Spezialsammlung des europäischen Kontinents aus. Die Sammlung mit ihren ca. Infolge des Dritten Reichs und des Zweiten Weltkriegs ist die Freimann-Sammlung in der Frankfurter Universitätsbibliothek nicht mehr vollständig vorhanden. Ziel dieses Projekts ist die Erfassung der in alle Welt verstreuten Werke der ehemaligen Sammlung, ihre Digitalisierung und virtuelle Rekonstruktion.

Diese digitale Sammlung umfasst die wichtigsten jüdischen Zeitungen und Zeitschriften des vorwiegend deutschsprachigen Raumes aus den Jahren Sie stellen für die Erforschung des Judentums in der Neuzeit eine der wichtigsten Quellen dar. Auf Grund der Beschaffenheit vieler historischer Zeitschriften sowie der Kriegsverluste sind die Zeitschriften in dieser Vollständigkeit in keiner Bibliothek im Original mehr zu finden. Die Zeitschriften - und Zeitschriftenfragmente - wurden aus unterschiedlichen Bibliotheksbeständen digitalisiert und zusammengefügt und liegen erstmalig annähernd vollständig vor.

Einerseits bildet die Sammlung eine Bestandsaufnahme der visionären Entwicklungen der 20er und 30er Jahre, andererseits dokumentieren die Objekte sowohl Stagnation als auch Rückbau während des Dritten Reichs von bis Zugleich gibt die Sammlung wertvolle Einblicke in die Visionen des architektonischen Aufbruchs der Nachkriegsmoderne bis in die 60er und 70er Jahre — dies am Beispiel Gerhard Graubners, der zu den wegweisenden bundesrepublikanischen Theaterarchitekten gehörte nachkriegsmoderne Theaterbaukunst in Bochum, Wuppertal oder der Umbau des Nationaltheaters in München.

Von bis konnten die Objekte durch eine DFG Finanzierung erfasst, inventarisiert und digitalisiert werden. Folgende Sammlungsbestandteile sind auszumachen: Jahrhunderts fortgeführt und nur um wenige Einzelstücke ergänzt.

Einige dieser Karten sind zu Ausbildungszwecken an der Kadettenanstalt der Landgrafen entstanden. Einige Pläne und Karten wurden zeitgenössisch zu den Ereignissen oder nachträglich angefertigt. Im Original liegen sie als Holzschnitte, Kupferstiche, Lithographien und als Handzeichnungen vor, deren Urheber meist unbekannt sind.

Auf dem Hintergrund des georeferenzierten und digitalisierten Plans der Stadt Mainz von erstellt und publiziert von Ludwig Falck wurden die für die Mitte des Jahrhunderts ermittelten Häuser als einzelne grafische, flächenförmige Objekte in verschiedenen MapInfo-Dateien erzeugt und ausgestaltet, so dass sich über den Plan von Mainz um wie eine Folie der Plan von Mainz um legen lässt.

Jahrhundert nicht erzielt werden. Das bedeutet, dass die für das Jahrhundert eingezeichneten Häuserflächen vor allem die Lage angeben und meist keine gesicherten Angaben zu den Grundrissen der Gebäude bieten können. Der Übersichtlichkeit halber und unter der Prämisse, dass ein nicht unerheblicher Teil der spätmittelalterlichen Gebäude auch noch um existierte, wurde im Plan jedoch jeweils die ganze Parzelle ausgezeichnet, so wie sie im Schwedenplan wiedergegeben ist. Für das Häuserbuch wurde neben der Literatur vor allem der im Stadtarchiv aufbewahrte, reichhaltige Bestand an Urkunden des Mainzer Stadtgerichts über Häuserkäufe und -verkäufe, Verleihungen und Verpfändungen von Hausbesitz sowie sonstige Grundstückstransaktionen ausgewertet.

Mehr als Häuser sind mit den entsprechenden Informationen hinterlegt. Je nach Verwendungszweck und Eigentumsverhältnissen der Häuser sind wie auch im Häuserbuch die Flächen unterschiedlich eingefärbt.

Seit im Internet, überarbeitet und ergänzt, aktualisiert. Das Weltkulturen Museum, untergebracht in drei Gründerzeitvillen am Museumsufer, ist ein zentraler Ort der interdisziplinären Zusammenarbeit.

Mit seinen wechselnden Ausstellungen, Veranstaltungen und einem reichhaltigen Vermittlungsangebot fördert es den interkulturellen Austausch und Verständnis für andere Kulturen.

Das Museum verfügt über eine Sammlung von ca. Die Musikkulturen Indonesiens sind sehr vielseitig, denn auf über Innerhalb des Archipels mit einer Ost-West-Ausdehnung von rund 5.

Viele Instrumente ähneln sich, sind aber von Material und Verwendung anders und dann findet man doch wieder lokalspezifische Instrumente. In der Südostasien-Sammlung des Weltkulturen Museums finden sich zahlreiche Instrumente aus Indonesien, das Besondere dabei ist, dass der Schwerpunkt auf Ostindonesien liegt, einer Region die auch auf dem Gebiet der Musikethnologie bislang wenig Aufmerksamkeit zukam. Am Weltkulturen Museum sind die Gamelan-Instrumente im Magazin bespielbar — damit sind sie die einzigen nutzbaren Instrumente in der Sammlung.

Bewusst wurden darüber hinaus Instrumente ausgewählt, die bislang kaum bekannt sind und an deren Forschung noch gearbeitet wird. Die schwere, hochgeschlossene Kleidung in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts gibt andere Bewegungsabläufe vor als die leichte, korsettfreie sog.

Reformkleidung der er Jahre. Das liegt auch an seinem besonderen Interesse am Wandel des Stadtbilds, den er durch seine Fotografien für die Nachwelt dokumentierte. Ein weiteres Auswahlkriterium war, dass die Objekte bereits in digitalisierter Form vorlagen, so dass sie problemlos als jpg-Dateien mit einer Auflösung von ppi zur Weiternutzung bereitgestellt werden konnten.

Dazu gibt es umfängliche Metadaten, die den Aufnahmeort, Datierung, Material und Technik dokumentieren. Der Blick in die regionale Erforschung der deutsch-jüdischen Geschichte zeigt uns aber oft das genaue Gegenteil.

Der Verein arbeitet eng mit dem Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg sowie z. Die Quellen zur jüdischen Personengeschichte werden erfasst, digitalisiert und in einer Datenbank präsentiert: Die vor über 20 Jahren für die Dokumentation eines Friedhofs und daran anknüpfende Archivrecherchen entstandene Datenbank wird jetzt für ganz Unterfranken eingesetzt.

Der Zugriff auf die Auswertungen sowie die Digitalisate werden durch eine Suchmaske ermöglicht. Im Hackathon wird exemplarisch das Schicksal einer jüdischen Familie am bayerischen Untermain vorgestellt. Biographische Datenbank - Jüdisches Unterfranken.

Mainzer Science Week im Mai und wurde vom 9. Juli in der Martinus-Bibliothek gezeigt. Anhand der Illustrationen aus mehreren Jahrhunderten lassen sich sowohl die Entwicklungen in der Druckgeschichte z.

Holzschnitt, Kupferstich als auch in der Kunst- und Ideengeschichte ablesen. Beispielsweise kann die Entwicklung und der verstärkte Einfluss der Naturwissenschaften auch in der künstlerischen Umsetzung und Textinterpretation der immer naturgetreueren Darstellungen und Detailtreue beobachtet werden. Theologisch gesehen sind Monster und Drachen nicht nur Symbolgestalten für die Ängste und Bedrückungen des menschenlichen Lebens oder für unerklärbare Natur- Phänomene, sondern vor allem Zeichen des Widergöttlichen, die aber letztlich von Gott besiegt werden.

Das Akademieprojekt Regesta Imperii hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Urkunden und sonstige Aktivitäten der mittelalterlichen römisch-deutschen Könige und Kaiser ca. Seine Ursprünge reichen bis zur ersten Hälfte des Im vorliegenden Datenbestand finden sich über Er setzt sich zusammen aus ca. Kollektionen und und ca. Die Tabellen enthalten in strukturierter Form jeweils dieselben Informationen wie die gedruckt publizierte Fassung.

Ein Regest fasst den rechtlich relevanten Inhalt sowie die handelnden und genannten Personen und Orte einer Urkunde zusammen. Diese Ausstellungsorte wurden nun erstmals normiert, normdatiert und georeferenziert.

Deren Ausstellungsorten wurde die passende Geonames-ID hinzugefügt, über die Geoinformationen und weitere Metadaten abgerufen werden können. Dementsprechend geben diese Briefe unter anderem Einblicke in den kriegsbedingt veränderten Alltag der Künstlerinnen und Künstler dieser Zeit. Auf einzelne in den Briefen erwähnte Ausgaben bzw.

Der Zugang zu älteren Parlamentsdokumenten 1. Wahlperiode ist über die Registerbände der Parlamentsdokumentation möglich. Parlamentsdokumente ab der Eine umfangreiche Suchfunktion ermöglicht eine Recherche z. Die entsprechenden Metadaten liegen für die 1. Wahlperiode im TXT-Format vor und für die Die bis veröffentlichten Dokumente ca. Seiten wurden in einem von der DFG geförderten Projekt digitalisiert.

Sie werden nach und nach mit entsprechenden Metadaten erschlossen und über die Anwendung Pressemappe Jahrhundert PM20 öffentlich zur Verfügung gestellt. Sie sind mit kontrollierten Vokabularen mehrdimensional erschlossen. Christoph Graupners — Wirken als Hofkapellmeister in Darmstadt von bis bildet eines wesentliche Grundlage für die ebenso bedeutende wie umfangreiche Musiksammlung der ehemaligen Hofbibliothek, die in der heutigen Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt aufgegangen ist.

Jahrhundert zogen Musiker europaweit von einem Fürstenhof zum anderen, um sich bei Bedarf an den Musikkapellen — die heutigen Orchestern entsprachen — zu verdingen. Diese Musiker hatten stets Noten im Gepäck und schrieben an neuen Stellen weitere ab, so dass ständig Notenmaterial zirkulierte und von anderen Musikern und Komponisten interessiert aufgegriffen und als Spielmaterial und Anregung übernommen wurde.

Auf diese Weise kam viel handgeschriebene Musik zusammen und formte, gemeinsam mit Graupners eigenem, vielfältigem kompositorischem Werk, den Reichtum der historischen Musiksammlung. Die ULB liefert dazu das Grundmaterial mit dem digitalen Angebot des nahezu vollständigen, handschriftlichen Originalwerkes von Christoph Graupner auf ihrer open access Plattform tudigit. Dort werden auch alle Editionen verlinkt.

Neue Publikationen können aktuell über die Webseite abgerufen werden. Diese Pessach-Haggada ist ein mitunter bebildertes Büchlein, aus dem beim Festmahl mit der Familie gemeinsam gelesen und gesungen wird. Es ist teils auf Aramäisch, teils auf Hebräisch geschrieben heute meist mit Übersetzung und Erklärungen in der Landessprache und beschreibt die im Buch Exodus geschilderten Vorgänge: Dazu kommen traditionelle rabbinische Ausschmückungen und Auslegungen dieser Geschichte.

Zahlreiche traditionelle Lieder begleiten das Festmahl, das Teil des Sederabends ist. Den traditionellen Abschluss der Haggada bildet das Lied Chad gadja. Flora Graeca ist das erste umfassende Werk über die Pflanzenwelt Griechenlands. Ferdinand Bauer hat knapp 1. Nach der Expedition fertigte er in fünfjähriger Arbeit Aquarelle an.

Die Farbtafeln wurden mit Kupferstichplatten gedruckt, die auf der Grundlage der Aquarelle angefertigt worden waren. Der siebente Band ist nach Smiths Tod im Jahre erschienen. Drei weitere Bände hat John Lindley — in den Jahren von bis veröffentlicht. Von der ersten Auflage sind nur ca. Sie enthält handkolorierte Tafeln. Der Verkaufspreis der Erstauflage von ca. Das Defizit wurde durch eine Stiftung von John Sibthorp getragen. Die zweite Auflage erschien in einem Umfang von ca.

Von beiden Auflagen sind nur wenige Exemplare weltweit in Bibliotheken erhalten geblieben. In Deutschland gibt es nur ein vollständig erhaltenes Exemplar der ersten Auflage, das sich in der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt befindet. Jede Pflanze zwei Seiten, Text und Bild. Jahrhundert zur Verfügung, die teilweise auch über das Portal http: Die von uns bereitgestellten digitalisierten Stadtpläne zeigen die Entwicklung Darmstadts von bis Nicht nur Veränderungen sind hier zu entdecken, sondern auch Konstanten.

Welche Ideen wurden umgesetzt und sind sie durchgehend erhalten geblieben, oder hat man sich später für ein anderes Konzept entschieden? Wie und wo ist die Stadt gewachsen? Sammlung von Fachbegriffen aus Geschichte, Kunstgeschichte, Archäologie und verwandten Wissenschaften. Die Sammlung von Telefonapparaten hat ihren Ursprung am Anfang des Jahrhunderts im Berliner Reichspostmuseum.

Die Fernsprecher stehen im Regelfall stumm im Schrank in den Sammlungsräumen, ausgewählte Stücke werden in der Dauerausstellung präsentiert. Für Wechselausstellungen und für frühere Audioguides wurden hin und wieder Tonaufnahmen von noch funktionsfähigen Telefonapparaten aus der Sammlung erstellt, sodass exemplarisch Ruftöne, das Geräusch der Kurbelbewegung bei ganz frühen Apparaten, das Zurückschnurren der Wählscheiben und das Anschlagen der Tasten vorhanden sind.

Beigefügt sind zudem Objektfotografien von älteren Fernsprechern. Aus der Produktion für den Telefonkatalog liegen bei Bedarf noch weitere Fotografien der Objekte vor.

Das Posthorn gilt seit dem Jahrhunderts als Markenzeichen der Post, denn Postillione hielten lange das Privileg, das Instrument zu nutzen.

Insbesondere die Abfahrten, Ankünfte, aber auch das Überholen wurde durch Signaltöne angekündigt. In Kompositionen des In der Dauerausstellung des Museums für Kommunikation Frankfurt waren Posthornsignale wiederholt in Ausstellungseinheiten zum Postwesen oder zu Postkutschenzeit integriert, und sie ertönten auch im Rahmen einer Radiosendung zur Geschichte des Posthorns der Königlich Bayerischen Post im Sowohl das Nachschlagewerk Hillers als auch das Radiostück liegen in der Frankfurter Museumsbibliothek zu Recherchezwecken bereit via http: Er malte bevorzugt militärische Sujets.

Das Set umfasst aktuell 20 Orte in Frankfurt, an denen der Opfer des Nationalsozialismus gedacht wird. Zusätzlich sind 7 Texte zu übergeordneten Themen vorhanden. Die zumeist schon seit längerem bestehenden Gedenkstätten und Gedenktafeln sind erstmals mit QR-Codes ausgestattet worden, die es dem Besucher ermöglichen, jeweils an Ort und Stelle in unterschiedlicher Tiefe Hintergrundinformationen zu Frankfurt während der NS-Zeit zu bekommen.

Diese Zugangsmöglichkeit soll insbesondere Jugendliche motivieren, sich mit der Geschichte der NS-Zeit auseinanderzusetzen. Die Informationen zu den Orten sind derzeit über die Webseite abrufbar. Der Zugang bietet unterschiedliche Informationstiefe: Mittelfristig sollen weitere Orte in die Route aufgenommen werden.

Die im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln sollen an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden: Juden, Menschen aus dem Widerstand, Homosexuelle, Euthanasieopfer und andere religiöse und ethnische Gruppen. Die quadratischen Messingtafeln sind mit von Hand eingeschlagenen Lettern beschriftet und werden von einem angegossenen Betonwürfel getragen.

Die Pflastersteine werden im Bürgersteig vor dem Haus verlegt, das die Opfer als letzten Wohnsitz frei gewählt haben.