Griechische Staatsschuldenkrise



Hinsichtlich der Berichterstattung über die griechische Staatsschuldenkrise in der deutschen Presse liegen mindestens zwei unabhängige Studien aus den Jahren und vor.

Inhaltsverzeichnis


Hauptpunkte des dritten Pakets: Der damalige Ministerpräsident Papandreou kündigte am 1. Papandreou stellte am 4. November im Parlament die Vertrauensfrage und erhielt nach der Ankündigung, eine Übergangsregierung unter Einbindung der oppositionellen Nea Dimokratia bilden zu wollen, die Mehrheit.

Selbst die dringendsten Reformen waren ins Stocken geraten. Im Jahr wurden statt der erwarteten Mio. Euro insgesamt Millionen Euro an Steuerschulden eingetrieben. Dies wird auf die Einrichtung einer zentralisierten Struktur der Finanzbehörden zurückgeführt, sowie auf vermehrte Betriebsprüfungen.

Im Februar wurde ein weiteres Sparpaket verabschiedet. Zahlreiche deutsche Unternehmen begleiten den Verkaufsprozess. Die Plattform für Ausschreibungen der öffentlichen Hand ist seit Die Regierungskoalition in Griechenland einigte sich im April auf neue Sparvorschläge im Rahmen ihrer Reformvorhaben. Seit müssen die Patienten der staatlichen Krankenhäuser 25 Euro pro Behandlung zahlen. Das Gebäude in Rom brachte 6 Mio. EUR und das in London 22 Mio.

Juli kritisierte der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble in einem Interview, dass die Bestandteile des neuen Programms bereits vereinbart, aber unzureichend umgesetzt worden seien. Das Land benötigt nach seiner Ansicht einen Schuldenschnitt, es sei unmöglich, dass Griechenland die Schulden komplett tragen könne.

Im Mai wurden nach Forderungen der Gläubiger weitere Kürzungen unter anderem bei den Renten beschlossen. Daraufhin wurden im Juni die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt geschlossen, Lehrer, Ärzte und Schulinspektoren kollektiv entlassen. Die Verwaltungsreform wurde dagegen nicht weiter verfolgt, und Manitakis trat zurück. Im September wurde mitgeteilt, dass der Sonderurlaub für Beamte, die mehr als fünf Stunden pro Tag an einem Computer sitzen, abgeschafft werde.

Als Beispiel für Korruption in Griechenland wurde um das Jahr insbesondere auch von nichtgriechischen Medien das Fakelaki thematisiert, die Zuwendung von Bargeld per Briefumschlag. Der Korruptionswahrnehmungsindex beschreibt das wahrgenommene Korruptionsniveau im öffentlichen Sektor eines Staates.

Im Zusammenhang mit der Zählung wurden mehrere Straftaten aufgedeckt. Im Mai wurden Namen von Steuersündern im Internet veröffentlicht, angefangen wurde mit Ärzten, die teilweise zuvor Einkommen unter dem Existenzminimum deklarierten. Januar wurde unter anderem die Pflicht des bargeldlosen Zahlungsverkehrs bei Beträgen über 1. Der damalige griechische Finanzminister Evangelos Venizelos setzte säumigen Steuerzahlern kurz nach seinem Amtsantritt im November ein Ultimatum.

Er rief alle Personen, die dem Staat mehr als November bei den Steuerbehörden zu melden und ihre Schulden zu regeln. Andernfalls werde er ihre Namen veröffentlichen. Januar wurde die Liste mit 4.

Dabei handelte es sich um aktive und ehemaligen Politiker sowie Bürgermeister und Beamte. Eine im Jahr überreichte Steuerdaten-CD mit rund 2.

Ausgaben müssen mittels eines Belegs nachgewiesen werden. Das ist doch surreal. Das Occasional Paper der Europäischen Kommission aus dem Dezember widerspricht jedoch der Einschätzung, dass bei den Militärausgaben kaum gekürzt werde.

Es wurde darauf verwiesen, dass die Ausgaben für Waffenimport und Militärausgaben seit allgemein gesunken sind. Die militärischen Beschaffungen englisch: Der griechische Premierminister Tsipras unterbrach am Juni Samstag griechischer Ortszeit abrupt die Verhandlungen mit der Eurogruppe in Brüssel und kündigte bereits für den 5.

Juli ein Referendum über die von den Kreditgebern in ihrem Textentwurf gestellten Bedingungen für weitere Auszahlungen aus dem zweiten Hilfspaket an. Juli stimmte das griechische Parlament der Vereinbarung unter Zuhilfenahme der Opposition mehrheitlich zu; weitere nationale Parlamente mussten noch abstimmen. Die Zentralbank der Eurogruppe hat nach den Abstimmung in Athen am Juli Soforthilfen für Griechenland zugesagt, eine Ausweitung des Kreditrahmens aber abgelehnt.

Finanzminister Varoufakis, der seit Amtsübernahme einen Grexit zwar nicht aktiv herbeiführen wollte, aber als Alternative in einer kleinen Gruppe theoretisch durchspielte, schlug folgende als umkehrbar gedachte Reaktionen vor: Juni zahlte Griechenland eine fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds nicht zurück.

Damit war es das erste entwickelte Land, das dieser Institution eine Rate schuldig blieb. Die mit der Eurozone am Juli ausgehandelten Bedingungen für weitere Kredite [] enthielten grobe Eckpunkte. Innerhalb der folgenden zehn Tage verabschiedete das griechische Parlament Gesetze, die in den beiden folgenden Abschnitten beschrieben werden; sie waren von den Gläubigern zur Voraussetzung für die Aufnahme weiterer Verhandlungen erklärt worden.

Dabei verlor die Regierung die eigene Mehrheit, wurde aber von Teilen der Opposition unterstützt. Wesentliche Bestandteile des Gesetzes sind folgende: Juli verabschiedete das griechische Parlament das zweite der geforderten vorrangigen Gesetze. Dabei hatte die Regierung erneut keine eigene Mehrheit, wurde aber von Teilen der Opposition unterstützt. Das Gesetz umfasst zweierlei: Juli überwies die Europäische Zentralbank aus Mitteln des sog.

Darauf wurden am Ferner wurde eine überfällige Zahlung von 2,05 Milliarden Euro an den Internationalen Währungsfonds geleistet. Die Griechische Zentralbank hatte am Juli schon Millionen Euro erhalten, um die Wiederöffnung der Banken zu ermöglichen. Am Montag, den Juli öffneten die Banken in Griechenland nach drei Wochen wieder ihre Schalter. Die Verhandlungen sollen bei etwas vermindertem Termindruck wie zuvor in Brüssel innerhalb der gesamten Eurogruppe stattfinden, speziell mit der derzeit in Athen amtierenden Regierung Tsipras.

Der deutsche Finanzminister beruft sich zudem insbesondere auf Artikel der EU-Verträge, der Staatsschuldenreduzierungen gänzlich verbietet. Die Europäische Zentralbank hat darüber hinaus am Der Rest kam ausländischen Gläubigern zugute, womit Risiken von Geschäftsbanken auf ausländische Steuerzahler überwälzt worden sind. Euro der von ,9 Mrd. Die technische Hilfe umfasst die gemeinsame Ausarbeitung eines Austeritätsplans, der von der gewählten Regierung im Alleingang politisch kaum durchsetzbar wäre.

Die Tilgung des Kredits wie auch die Zinszahlungen wurden klar geregelt. Die Rückzahlung begann noch unter der Regierung Samaras. Das erste Kreditpaket von 20,1 Mrd. Hier herrscht einige Verwirrung darüber, ob überhaupt und falls ja, in welcher Form die EU-Länder ihr Geld zurück erhalten werden. Während die Presse kontrovers darüber berichtet, scheint die Politik hier ein klärendes Wort zu vermeiden.

Der ehemalige Finanzminister Yanis Varoufakis deutete mit seiner Weigerung, ein drittes Memorandum zu unterschreiben, genau auf dieses Problem hin. Er erwartete von seinen Kollegen in der Euro-Gruppe, dass der Zeitplan für die formale Abschreibung dieser Buchungskredite vorher festgelegt und den Völkern offen gelegt wird. Weil aber auch dieses politisch nicht durchsetzbar ist — diesmal bei den Wählern der 27 EU-Partner — stellt sich die Euro-Gruppe auf den Standpunkt, dass eine Rückerstattung tatsächlich erfolgen würde.

Andererseits wird vorsichtig argumentiert, dass eine mögliche Erleichterung erst nach Abschluss des dritten Programms ab August zur Diskussion stünde. Der IWF dagegen verlautbart seit dem Ende des ersten Programms und in der jüngsten Vergangenheit zunehmend deutlicher, dass nunmehr der Schuldenschnitt anstünde.

Nun würde sich die Parteibasis gegen eine Mitgliedschaft organisieren. Ähnlich bestimmen sich die Primärausgaben als die Staatsausgaben ohne Berücksichtigung von Zinsausgaben für den bestehenden Schuldenstand. In der Eurozone herrschen hohe Leistungsbilanzungleichgewichte. Griechenland war von diesen Problemen besonders betroffen und nicht auf die Eurokrise vorbereitet, durch eine höhere staatliche Verschuldung hatte man zudem weniger Spielraum als andere Länder in der Reaktion auf die Finanzkrise ab Als weitere aktuelle Probleme werden der Mangel an Krediten im griechischen Inland für Investitionen und der Mangel an Nachfrage nach Produkten in anderen Euroländern in Folge restriktiver Fiskalpolitik benannt.

Die Gesamtzahl der Staatsbediensteten sank von EU-Angaben zufolge konnte im Zeitraum bis die Hälfte des von bis entstandenen Wettbewerbsrückstandes wieder aufgeholt werden. Rolf Langhammer vom Institut für Weltwirtschaft Kiel warnte die Gläubigerinstitutionen angesichts mangelnder Einhaltung griechischer Zusagen, es gebe weder etwas nachzuverhandeln noch nachzujustieren.

Euro ab vorgesehen. Die Praxis aller Hilfsprogramme habe gezeigt, dass Griechenland seine Zusagen nicht einhalte bzw. Bereits vor Beginn der griechischen Haushaltskrise war Griechenland als Schuldner bei den Ratingagenturen nicht mit Bestnoten bewertet. Anfang Mai hatte der Index Punkte. In Umfragen unmittelbar vor Abstimmung des Sparpakets im Mai hatte sich eine Mehrheit der Griechen dafür ausgesprochen.

Diese friedlichen Aktionen wurden vornehmlich von Gewerkschaften und Kommunisten getragen. Dagegen setzten Autonome bei Demonstrationen gegen die Sparpläne am 5. So kam es zu zahlreichen Demonstrationen, die wiederholt zu Konfrontationen mit der Polizei führten [] sowie im Juni zu einer mehrwöchigen Besetzung des Syntagma-Platzes vor dem Athener Parlamentsgebäude.

Seit Ausbruch der Krise haben viele Griechen ihre Guthaben bei inländischen Banken verringert, um sie als Bargeld zu halten oder ins Ausland bzw. Die hohe Arbeitslosigkeit geht auch einher mit vielen Frühverrentungen [] u. Die Pensionsfonds haben erhebliche Verluste erlitten. Im Juni konstatierte der IWF in einem Bericht zum ersten Hilfspaket, dass dieses gar nicht hätte ausgezahlt werden dürfen, weil Griechenland nur eine von vier Bedingungen dafür erfüllte.

Zudem hätten die Auflagen der Troika zu wenig Wachstums-Impulse gegeben und stattdessen die aufgrund der Überschuldung und der fehlenden internationalen Wettbewerbsfähigkeit unabwendbare schwere Rezession weiter verschärft. Die Fiskalkonsolidierung habe insgesamt aber nur einen Bruchteil der Rezession verursacht. Weitere wichtige Ursachen seien das kreditblasengetriebene Wachstum über dem griechischen Wachstumspotential in den Jahren vor der Krise, die fehlende bzw.

Durch die seit einsetzende Flüchtlingskrise ist Griechenland aufgrund seiner Lage als europäisches Erstland, in dem Flüchtlinge eintreffen, besonders hart betroffen. Griechenland befindet sich auf einer bevorzugten Flüchtlingsroute, über die Flüchtlinge aus Afrika und Asien primär nach Europa gelangen neben Spanien, Italien und Malta.

Dies wirkt sich ebenfalls schwerwiegend auf die bereits bestehenden Probleme des Staates aus. Die Überweisung von finanziellen Hilfen und die Entsendung von Beamten nach Griechenland verläuft ebenso schleppend. Im September fand in Athen auf Einladung des griechischen Premierministers ein Treffen der Regierungschefs der europäischen Mittelmeerstaaten statt, die unter der Finanzkrise leiden.

Die Staats- und Regierungschefs bzw. Dort wurden laut griechischen Regierungskreisen die wirtschaftliche Zukunft Europas und die Flüchtlingskrise besprochen. Die Finanzkrise und die folgenden Reformen haben in Griechenland zu einer tiefen sozialen Krise geführt. Die während der Finanzkrise ab einsetzende Rezession vertiefte sich mit dem Beginn der griechischen Schuldenkrise und setzte sich bis ins Jahr fort. Im Vergleich zu brach das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt Griechenlands bis um 26 Prozent ein.

Erst gab es erstmals wieder eine geringfügige Erholung mit einem Zuwachs von 0,4 Prozent. Als Teil der Reformen wurden die Steuern stark angehoben und neue Steuern eingeführt. Die Kindersterblichkeit ist — vergleichbar mit der Situation in weiteren unter einer Finanzkrise leidenden EU-Ländern — seit Durchführung der Reformen gestiegen. Viele Leistungsträger, auch ganze Familien haben das Land verlassen, womit Griechenland unter einer Talentflucht leidet.

Der Kündigungsschutz soll gelockert werden. Jedes dritte Kind in Griechenland ist armutsgefährdet; der Anteil stieg von 27,7 Prozent auf 37,8 Prozent. Seit dem ersten Rettungspaket im Jahr hat sich das Durchschnittseinkommen der Rentner bis von Euro auf Euro pro Monat verringert. Jeder vierte Grieche über 65 gilt als armutsgefährdet.

In Deutschland ist derzeit etwa jeder sechste Neurentner armutsgefährdet. Die Finanzkrise wirkt sich auch im Gesundheitssystem aus. Für chronisch Kranke und Mittellose führt die Pflicht, die Medikamentenkosten teilweise selbst zu bezahlen, zur Gefährdung der medizinischen Versorgung. April auf dem Syntagma-Platz erschoss. Die Hälfte der erwarteten Erlöse ist für den Schuldenabbau zweckgebunden. Durch die Hilfspakete hat sich die Gläubigerstruktur grundlegend verändert.

Während Griechenland vor dem Jahr hauptsächlich bei Banken und Versicherungen verschuldet war, wurde es in den Jahren danach immer mehr zum Schuldner der Euroländer. Banken und Investoren hatten im Juli noch zugesagt, "freiwillig auf im Schnitt 21 Prozent ihrer Forderungen zu verzichten". Anders sah die Situation für die staatlichen Gläubiger aus: Euro und die anderen Euro-Länder 77 Mrd. Euro an Hilfsdarlehen gewährt. Für die Tilgungs- und Zinszahlungen ist ein Zeitraum von bis vorgesehen.

Euro zur Schuldtilgung an die EZB. Geringe Zinsen und lange Laufzeiten spiegeln das Kreditausfallrisiko nicht marktüblich wider. Im Januar hatte Athen rund Mrd.

Euro auf private Gläubiger. Der deutsche Finanzminister lehnte derzeit Ende November einen zweiten Schuldenschnitt oder Schuldenerleichterungen für Griechenland ab. Hier werde nicht auf die Gesundung der Ökonomie, sondern auf die Herbeiführung eines Regierungswechsels hingearbeitet. Ein Schuldenschnitt für Griechenland sei unabdingbar. Allerdings wiesen die Richter das deutsche Parlament an, bei weiteren Euro-Hilfen auf seinem Recht zu beharren, finanzpolitische Entscheidungen zu fällen.

Es dürfe keinen Automatismus für Zahlungen geben, der die Rechte der Abgeordneten aushebelt. Die Hilfspakete müssten klar definiert sein und den Parlamentariern die Möglichkeit zur Kontrolle und zum Ausstieg geben. Dies und die gesamte Verschuldungspolitik beurteilte Hans Willgerodt, seinerzeit emeritierter Professor der Universität Köln, als betrügerischen Bankrott.

Einen Tag vor der Wahl in Griechenland am Die Deutsche Bundesbank befürwortete eine einmalige Vermögensabgabe für Krisenländer der Eurozone. Hinsichtlich der Berichterstattung über die griechische Staatsschuldenkrise in der deutschen Presse liegen mindestens zwei unabhängige Studien aus den Jahren und vor.

Weitergeleitet von Griechische Finanzkrise. Hellenic Republic Asset Development Fund. Eurokrise Wirtschaft Griechenland Griechische Geschichte Jahrhundert Finanzkrise ab Staatsverschuldung. Weblink offline IABot Wikipedia: Veraltet nach Jahr Wikipedia: Veraltet in über zwei Jahren Wikipedia: Veraltet nach Jahr Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons.

Diese Seite wurde zuletzt am Dezember um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Erst nachdem Papandreou gestürzt wurde, konnte die EU das zweite Paket schnüren. Juni wurde die Fusion mit der UBS rechtlich vollzogen. Die Eidgenössische Wettbewerbskommission Weko wurde am 8. Dezember offiziell über die beabsichtigte Fusion der UBS und des Schweizerischen Bankvereins informiert und kündigte an, diese nach dem Einreichen aller notwendigen Unterlagen zu prüfen [50] [51].

Weltweit beschäftigten die beiden Banken 58' Mitarbeiter: Aus markenrechtlichen Gründen wurde der Projekttitel nie zum offiziellen Namen der Bank. Mai wurde die Fusion mit Auflagen genehmigt, und am Juni rechtlich vollzogen. Februar stimmten die Aktionäre der geplanten Kapitalerhöhung mit klarer Mehrheit zu. Eine von der Anlagestiftung Ethos beantragte Sonderprüfung wurde hingegen knapp abgelehnt. April gab die UBS in einer Medienmitteilung bekannt, dass sie für das 1. In einer am gleichen Tag veröffentlichten Medienmitteilung gab die UBS zudem bekannt, dass der bisherige Verwaltungsratspräsident Marcel Ospel nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat zur Verfügung stehe.

April die Wahl von Peter Kurer in dieses Gremium vorschlage. Dieser sollte die Nachfolge von Marcel Ospel als Präsident übernehmen. September bekannt wurde, erfolgte der Rücktritt von Marcel Ospel auf den damaligen Generalversammlungstermin auf Veranlassung der Eidgenössischen Bankenkommission.

Aufgrund eines positiven Nettozuflusses an Neugeldern im Januar — sowohl im Wealth Management als auch in der Vermögensverwaltung — sprach die UBS in einer Medienmitteilung von einem ermutigenden Start ins Jahr , obwohl die Bank die Lage an den Finanzmärkten weiterhin als instabil bezeichnete.

Im November wurde er nach einem 3-wöchigen Prozess freigesprochen. Kurz vor Ablauf dieser Frist, am Februar , lenkte die UBS schliesslich ein. Nachdem die Aktie am Dienstag erstmals unter 10 Franken geschlossen hatte, erholte sie sich in den folgenden Tagen wieder auf über 11 Schweizer Franken, fiel aber am 5.

März erneut auf ein Rekordtief von 9,52 Schweizer Franken. Zudem droht die Staatsanwaltschaft mit der Veröffentlichung der Anklageschrift. Auf der UBS-Generalversammlung am April in Basel wurde das Traktandum über die Entlastung des Verwaltungsrates für die Jahre von bis intensiv diskutiert.

Der Grund dafür war die als riskant erachtete Wirtschaftspraxis, die vom damaligen Verwaltungsrat unter der Präsidentschaft von Marcel Ospel verfolgt und genehmigt worden war.

Vor der Abstimmung führten die Aktionäre eine emotionale Diskussion, ebenso wurden kritische Stimmen gegen die Verwaltungsräte laut.

Die Investoren seien nicht vollumfänglich über die Wertpapiere informiert worden. Als Reaktion auf die Finanzkrise — forderten die US-Behörden von den Banken detaillierte Abwicklungspläne ein, die im Fall des eigenen Zusammenbruchs eine für die Finanzwelt sichere Abwicklung gewährleisten sollten.

Es seien keine Kundenpositionen betroffen. Die Bank gab eine Gewinnwarnung für das laufende dritte Quartal heraus. Dies habe er aber dadurch verdeckt, dass er Schein- Absicherungsgeschäfte getätigt habe, was zu einer Verfälschung der tatsächlichen Dimension des Risikos geführt habe. September seine unerlaubten Aktivitäten zugegeben. Der UBS-Verwaltungsrat setzte einen speziellen Ausschuss ein, um zu den unerlaubten Handelsaktivitäten und deren Bezug zum Kontrollumfeld eine unabhängige Untersuchung durchzuführen.

September übernahm der Vorstandsvorsitzende Oswald Grübel die Verantwortung für den Vorfall und trat zurück. Ausserdem wurden gegen weitere Mitarbeiter Disziplinarmassnahmen ergriffen. Die französische Staatsanwaltschaft verdächtigte die Bank, an gesetzeswidrigen Vertriebspraktiken in Frankreich beteiligt gewesen zu sein.

UBS bestritt ihre Darstellungen. Im Urteil wurde festgestellt, dass sich einer der KWL-Geschäftsführer von Finanzberatern bestechen liess, während der zweite Geschäftsführer half, dies zu verschleiern. Die UBS realisierte nachträglich selbst, dass mit den Transaktionen etwas nicht stimmte, und erstattete Meldung an die Behörden. Dabei sollen im Land zusätzliche Dienstleistungszentren eingerichtet werden.

Trotz des schwierigen deutschen Marktes strebt die UBS an, ab nachhaltig profitabel zu sein. Die UBS legte zum 1. Die neue europäische Tochtergesellschaft hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main und ist über ein Netz von Niederlassungen auf den europäischen Märkten vertreten. Sie soll das Vertrauen in die Bank wieder aufbauen und dank der vorwiegend digitalen Kampagne, die nächste Generation als Kunden gewinnen.