Geldkurs und Briefkurs: Der Unterschied



Ein nach wie vor aktuelles Thema - und die Oscars sind bekanntlich gerne hin und wieder politisch motiviert.

Inhaltsverzeichnis


Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre. Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

Der Wechselkurs ist der Preis einer ausländischen Währungseinheit, ausgedrückt in heimischer Währung Preisnotierung , oder Preis einer inländischen Währungseinheit, ausgedrückt in ausländischer Währung Mengennotierung. Im Zuge der Europäischen Währungsunion wurde zum Es wird nicht mehr angegeben, wie viel eine feste Einheit Fremdwährung in Euro kostet, sondern es wird angegeben, wie viel Fremdwährung für 1 EUR erhältlich ist.

Der Wechselkurs ist der Preis, zu dem zwei Währung en getauscht werden. Die Veränderungen des Wechselkurses bezeichnet man als Auf- bzw. Sie können beispielsweise durch den An- oder Verkauf einer Währung seitens der Zentralbank en entstehen. Gründe für Wechselkursveränderungen finden sich vor allem in der Kaufkraftparitätentheorie und der Zinsparitätentheorie. Ihre Ursachen können auch in Wachstumsdifferenzen zwischen einzelnen Staaten, in deren politischer Stabilität und in Spekulationsgeschäfte n liegen.

Die übergeordnete Gestaltung von Wechselkursen erfolgt im Rahmen der internationalen Währungsordnung Wechselkurssysteme. Bei einem hohen bzw. Damit beeinflusst auch das Verhältnis der Preisniveau s die Nachfrage nach diesen Gütern. Veränderungen des Wechselkurses haben erhebliche Auswirkungen für den internationalen Handel, für die Entscheidungen von Unternehmen , Direktinvestitionen in anderen Staaten vorzunehmen, und für die Finanzmärkte.

In den letzten Jahren wurden häufig drastische Veränderungen der Währungsrelationen für Krisen mitverantwortlich gemacht z. Preis einer Währung , ausgedrückt in Einheiten einer anderen Währung. Zwei unterschiedliche Formen der Notierung sind möglich: Preisnotierung allgemein üblich, z. Preis einer Einheit der ausländischen Währung in inländischen Währungseinheiten. Der Wechselkurs gibt die Menge ausländischer Währungseinheiten an, die für eine Einheit der inländischen Währung erhältlich ist.

Perfekte langsame Erklärungen mit Beispielen aus der realen Welt!! Vielen Dank, hätte nicht gedacht, dass Makro so einfach ist: Ab sofort bieten wir für 8,90 monatlich einen Vollzugriff auf 14 Online-Kurse sowie alle zukünftigen Erweiterungen und laufende Aktualisierungen an.

Der Browser hat JavaScript deaktiviert. Dies kann zu Fehlern auf unserer Website führen. Der Support untersützt gerne bei der Aktivierung von JavaScript. Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich: Weitere Interessante Inhalte zum Thema.

Aufgabe 1 Aufgabe 2 Mehr Teste dein Wissen! Bitte bilde Paare zwischen den Elementen auf der rechten und der linken Seite. Nach An- oder Verkauf der Devise unterscheidet man zwischen welchen Kursen? Die Bank verkauft etwas, und weil sie dabei etwas verdienen will, wird der höhere Briefkurs verwendet. Im umgekehrten Fall die Bank kauft Schecks o. Um die Verwirrung komplett zu machen kommt es auch noch darauf an, in welcher Währung die Bank den Kurs angibt - in Euro oder in Fremdwährung.

Der Briefkurs in Euro entspricht dem Geldkurs in Fremdwährung - und umgekehrt. In meinem Beispiel bin von der Angabe in Euro ausgegangen. Also immer aus Sicht der Bank. B über dem Briefkurs liegt, also Sortenkurs: Grundsätzlich ist der Sortenkurs immer ungünstiger als der entsprechende Devisenkurs, weil beim Geschäft mit Banknoten in fremden Währungen viel Aufwand entsteht, den man bei Devisen nicht hat. Wenn der Sortenkurs günstiger erscheint, würde ich auf jeden Fall noch einmal genau hinsehen - vermutlich ist es eine Verwechslung oder ein Rechenfehler.

Die Commerzbank gibt z. Die Devisenkurse liegen dagegen bei 1, Geld und 1, Brief. Da die Angabe in Fremdwährung ist, würde hier der Geldkurs angewandt, du bekämst also je Euro ca. Aber warum ist dann im Beispiel des Fragenstellers der Verkaufskurs niedriger als der Ankaufskurs während hingegen ist der Briefkurs höher als der Geldkurs? Anscheinend sind die Zahlen falsch oder vertauscht. Schon der Unterschied zwischen den Sorten- und Devisenkursen ist unplausibel, weil die Devisenkurse immer innerhalb der Spanne zwischen den Sortenkursen liegen.

Das hatte ich anfangs auch befürchtet. Dem ist aber leider nicht so. Siehe dazu bitte meine übersichtliche Tabelle, in der ich einige Devisen- und Sortenkurse festgehalten habe mit Referenz. Sorry, aber ich werde kein Dokument öffnen, das auf einer Seite liegt, für die ich erst alle möglichen Scripte aktivieren muss, um etwas sehen zu können.

Sorry, das war mir nicht bewusst nutze Google Chrome. Diese Seite wurde hier auf "GuteFrage. Also Sortenkurse sind für ausländische währungen in bar , also wenn du geld eintauscht bei der Bank.