Aktuelle Berichte - Das ist bisher in diesem Schuljahr passiert



Bei der Vergabe der Einzelaufträge dürfen die Parteien keine wesentlichen Änderungen an den Bedingungen dieser Rahmenvereinbarung vornehmen. Dem Vermieter soll trotz Vorliegens eines qualifizierten Mietspiegels nicht die Möglichkeit genommen werden, sein Mieterhöhungsverlangen auf andere Begründungsmittel zu stützen, namentlich wenn er der Auffassung ist, dass der qualifizierte Mietspiegel frü die konkrete Wohnung nicht die ortsübliche Vergleichsmiete wiedergibt udn er eine höhere Mieterhöhung geltend machen will. Für die Bekanntmachung ist die Einwilligung des Auftraggebers einzuholen. Im Herbst fand bereits der ereignisreiche Besuch der deutschen Austauschschüler des Gymnasium Philippinum und der Jakob-Mankel-Schule, begleitet und organisiert von Frau Lorenzo, bei den spanischen Familien statt. Liegt ein formell wirksames Mieterhöhungsverlangen vor, ist vom Tatrichter materiell-rechtlich zu überprüfen, ob die konkret vom Vermieter verlangte Mieterhöhung tatsächlich berechtigt ist, insbesondere ob die neue Miete innerhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete liegt.

Navigationsmenü


Das Bestimmungsrecht kann nur im ersten Rechtszug bis zum Ende des frühen ersten Termins oder dem Ende des schriftlichen Vorverfahrens ausgeübt werden. Handelt es sich um Gesellschaften, Vereine oder juristische Personen, so steht dem gewöhnlichen Aufenthalt der Ort gleich, an dem sich die Hauptverwaltung oder, wenn eine Niederlassung beteiligt ist, an dem sich diese befindet.

Art 41 Wesentlich engere Verbindung. Rechte Dritter bleiben unberührt. Art 43 Rechte an einer Sache. Art 44 Von Grundstücken ausgehende Einwirkungen. Für die Rangfolge mehrerer Sicherungsrechte gilt Artikel 43 Abs. Art 46 Wesentlich engere Verbindung.

Zweiter Unterabschnitt Umsetzung international-privatrechtlicher Regelungen im Verbraucherschutz. Art 46b Verbraucherschutz für besondere Gebiete. April über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen ABl. L 95 vom L vom 7.

L vom 9. L vom L 33 vom 3. Art 46c Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen. Art 47 Vor- und Familiennamen.

Unterliegt der Name einer Person deutschem Recht, so kann sie durch Erklärung gegenüber dem Standesamt den während eines gewöhnlichen Aufenthalts in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union erworbenen und dort in ein Personenstandsregister eingetragenen Namen wählen, sofern dies nicht mit wesentlichen Grundsätzen des deutschen Rechts offensichtlich unvereinbar ist.

Die Namenswahl wirkt zurück auf den Zeitpunkt der Eintragung in das Personenstandsregister des anderen Mitgliedstaats, es sei denn, die Person erklärt ausdrücklich, dass die Namenswahl nur für die Zukunft wirken soll. Die Erklärung muss öffentlich beglaubigt oder beurkundet werden. Artikel 47 Absatz 1 und 3 gilt entsprechend. Art 49 Änderung anderer Vorschriften. Die Vorschriften der Reichsgesetze bleiben in Kraft. Ist auf Grund eines Reichsgesetzes dem Eigentümer einer Sache wegen der im öffentlichen Interesse erfolgenden Entziehung, Beschädigung oder Benutzung der Sache oder wegen Beschränkung des Eigentums eine Entschädigung zu gewähren und steht einem Dritten ein Recht an der Sache zu, für welches nicht eine besondere Entschädigung gewährt wird, so hat der Dritte, soweit sein Recht beeinträchtigt wird, an dem Entschädigungsanspruch dieselben Rechte, die ihm im Falle des Erlöschens seines Rechts durch Zwangsversteigerung an dem Erlös zustehen.

Die Zahlung hat in diesem Fall an das für das Verteilungsverfahren zuständige Gericht zu erfolgen. Unberührt bleiben die Bestimmungen der Staatsverträge, die ein Bundesstaat mit einem ausländischen Staat vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs geschlossen hat. Art 57 und 58 gegenstandslos. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über Rentengüter.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche dem Deich- und Sielrecht angehören. Art 70 bis 72 weggefallen. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über Regalien. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über Zwangsrechte, Bannrechte und Realgewerbeberechtigungen. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche dem Verlagsrecht angehören.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen die Beamten für die von ihnen angenommenen Stellvertreter und Gehilfen in weiterem Umfang als nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch haften. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen die zur amtlichen Feststellung des Wertes von Grundstücken bestellten Sachverständigen für den aus einer Verletzung ihrer Berufspflicht entstandenen Schaden in weiterem Umfang als nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch haften.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche die Übertragbarkeit der Ansprüche der in Artikel 80 Abs. Unberührt bleiben die Vorschriften der Landesgesetze über die Verfassung solcher Vereine, deren Rechtsfähigkeit auf staatlicher Verleihung beruht. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über Waldgenossenschaften. Juli keine Anwendung mehr. Satz 2 gilt nicht für Ausländer und ausländische juristische Personen aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Rechtsverhältnisse, welche sich aus einer auf Grund des öffentlichen Rechts wegen der Führung eines Amtes oder wegen eines Gewerbebetriebs erfolgten Sicherheitsleistung ergeben.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen der Fiskus, eine Körperschaft, Stiftung oder Anstalt des öffentlichen Rechts oder eine unter der Verwaltung einer öffentlichen Behörde stehende Stiftung berechtigt ist, zur Sicherung gewisser Forderungen die Eintragung einer Hypothek an Grundstücken des Schuldners zu verlangen, und nach welchen die Eintragung der Hypothek auf Ersuchen einer bestimmten Behörde zu erfolgen hat.

Die Hypothek kann nur als Sicherungshypothek eingetragen werden; sie entsteht mit der Eintragung. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Fristen, bis zu deren Ablauf gemietete Räume bei Beendigung des Mietverhältnisses zu räumen sind. Ein solcher Vermerk ist einzutragen, wenn die Ehefrau oder mit ihrer Zustimmung der Ehemann die Eintragung beantragt.

Die Ehefrau ist dem Ehemann gegenüber zur Erteilung der Zustimmung verpflichtet, wenn sie nach dem unter ihnen bestehenden Güterstand über die Buchforderung nur mit Zustimmung des Ehemanns verfügen kann. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Rückzahlung oder Umwandlung verzinslicher Staatsschulden, für die Inhaberpapiere ausgegeben oder die im Staatsschuldbuch eingetragen sind. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen bei Schuldverschreibungen auf den Inhaber, die der Bundesstaat oder eine ihm angehörende Körperschaft, Stiftung oder Anstalt des öffentlichen Rechts ausstellt: Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über den Anspruch auf Rückerstattung mit Unrecht erhobener öffentlicher Abgaben oder Kosten eines Verfahrens.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen der Unternehmer eines Eisenbahnbetriebs oder eines anderen mit gemeiner Gefahr verbundenen Betriebs für den aus dem Betrieb entstehenden Schaden in weiterem Umfang als nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs verantwortlich ist.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen, wenn ein dem öffentlichen Gebrauch dienendes Grundstück zu einer Anlage oder zu einem Betrieb benutzt werden darf, der Unternehmer der Anlage oder des Betriebs für den Schaden verantwortlich ist, der bei dem öffentlichen Gebrauch des Grundstücks durch die Anlage oder den Betrieb verursacht wird.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Verpflichtung zum Ersatz des Schadens, der durch das Zuwiderhandeln gegen ein zum Schutz von Grundstücken erlassenes Strafgesetz verursacht wird. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Verpflichtung zum Ersatz des Schadens, der bei einer Zusammenrottung, einem Auflauf oder einem Aufruhr entsteht.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die im öffentlichen Interesse erfolgende Entziehung, Beschädigung oder Benutzung einer Sache, Beschränkung des Eigentums und Entziehung oder Beschränkung von Rechten.

Auf die nach landesgesetzlicher Vorschrift wegen eines solchen Eingriffs zu gewährende Entschädigung finden die Vorschriften der Artikel 52 und 53 Anwendung, soweit nicht die Landesgesetze ein anderes bestimmen. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche im öffentlichen Interesse das Eigentum in Ansehung tatsächlicher Verfügungen beschränken. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Zusammenlegung von Grundstücken, über die Gemeinheitsteilung, die Regulierung der Wege, die Ordnung der gutsherrlich-bäuerlichen Verhältnisse sowie über die Ablösung, Umwandlung oder Einschränkung von Dienstbarkeiten und Reallasten.

Dies gilt insbesondere auch von den Vorschriften, welche die durch ein Verfahren dieser Art begründeten gemeinschaftlichen Angelegenheiten zum Gegenstand haben oder welche sich auf den Erwerb des Eigentums, auf die Begründung, Änderung und Aufhebung von anderen Rechten an Grundstücken und auf die Berichtigung des Grundbuchs beziehen.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen die dem Staat oder einer öffentlichen Anstalt infolge der Ordnung der gutsherrlich-bäuerlichen Verhältnisse oder der Ablösung von Dienstbarkeiten, Reallasten oder der Oberlehnsherrlichkeit zustehenden Ablösungsrenten und sonstigen Reallasten zu ihrer Begründung und zur Wirksamkeit gegenüber dem öffentlichen Glauben des Grundbuchs nicht der Eintragung bedürfen.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche einer Geldrente, Hypothek, Grundschuld oder Rentenschuld, die dem Staat oder einer öffentlichen Anstalt wegen eines zur Verbesserung des belasteten Grundstücks gewährten Darlehens zusteht, den Vorrang vor anderen Belastungen des Grundstücks einräumen. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche 1. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen im Falle der Teilung eines für den Staat oder eine öffentliche Anstalt mit einer Reallast belasteten Grundstücks nur ein Teil des Grundstücks mit der Reallast belastet bleibt und dafür zugunsten des jeweiligen Eigentümers dieses Teiles die übrigen Teile mit gleichartigen Reallasten belastet werden.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche das Eigentum an Grundstücken zugunsten der Nachbarn noch anderen als den im Bürgerlichen Gesetzbuch bestimmten Beschränkungen unterwerfen. Dies gilt insbesondere auch von den Vorschriften, nach welchen Anlagen sowie Bäume und Sträucher nur in einem bestimmten Abstand von der Grenze gehalten werden dürfen.

Durch Landesgesetz kann das dem Staat an einem Grundstück zustehende Eigentum auf einen Kommunalverband und das einem Kommunalverband an einem Grundstück zustehende Eigentum auf einen anderen Kommunalverband oder auf den Staat übertragen werden. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Übertragung des Eigentums an einem Grundstück, das im Grundbuch nicht eingetragen ist und nach den Vorschriften der Grundbuchordnung auch nach der Übertragung nicht eingetragen zu werden braucht.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Begründung und Aufhebung einer Dienstbarkeit an einem Grundstück, das im Grundbuch nicht eingetragen ist und nach den Vorschriften der Grundbuchordnung nicht eingetragen zu werden braucht.

Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über das Recht zur Aneignung der einem anderen gehörenden, im Freien betroffenen Tauben. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die Kirchenbaulast und die Schulbaulast. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über das Recht zur Benutzung eines Platzes in einem dem öffentlichen Gottesdienst gewidmeten Gebäude oder auf einer öffentlichen Begräbnisstätte.

Art bis weggefallen. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen dem Fiskus oder einer anderen juristischen Person in Ansehung des Nachlasses einer verpflegten oder unterstützten Person ein Erbrecht, ein Pflichtteilsanspruch oder ein Recht auf bestimmte Sachen zusteht.

Art und weggefallen. Unberührt bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach denen für die Aufgaben des Betreuungsgerichts oder des Nachlassgerichts andere Stellen als Gerichte zuständig sind. Art bis gegenstandslos. Die Vorschriften der französischen und der badischen Gesetze über den erwählten Wohnsitz bleiben für Rechtsverhältnisse, die sich nach diesen Gesetzen bestimmen, in Kraft, sofern der Wohnsitz vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs erwählt worden ist.

In Kraft bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften über die zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehenden Realgemeinden und ähnlichen Verbände, deren Mitglieder als solche zu Nutzungen an land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken, an Mühlen, Brauhäusern und ähnlichen Anlagen berechtigt sind.

Es macht keinen Unterschied, ob die Realgemeinden oder sonstigen Verbände juristische Personen sind oder nicht und ob die Berechtigung der Mitglieder an Grundbesitz geknüpft ist oder nicht.

In Kraft bleiben die Vorschriften der bayerischen Gesetze, betreffend die privatrechtliche Stellung der Vereine sowie der Erwerbs- und Wirtschaftsgesellschaften, vom April in Ansehung derjenigen Vereine und registrierten Gesellschaften, welche auf Grund dieser Gesetze zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehen.

In Kraft bleiben die Vorschriften des sächsischen Gesetzes vom Juni , betreffend die juristischen Personen, in Ansehung derjenigen Personenvereine, welche zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Rechtsfähigkeit durch Eintragung in das Genossenschaftsregister erlangt haben. In Kraft bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, welche die zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehenden landschaftlichen oder ritterschaftlichen Kreditanstalten betreffen.

Eine zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehende Verfügungsbeschränkung bleibt wirksam, unbeschadet der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs zugunsten derjenigen, welche Rechte von einem Nichtberechtigten herleiten.

Der Beginn sowie die Hemmung und Unterbrechung der Verjährung bestimmen sich jedoch für die Zeit vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs nach den bisherigen Gesetzen. Läuft jedoch die in den bisherigen Gesetzen bestimmte längere Frist früher als die im Bürgerlichen Gesetzbuch bestimmte kürzere Frist ab, so ist die Verjährung mit dem Ablauf der längeren Frist vollendet. Ein zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehendes Miet-, Pacht- oder Dienstverhältnis bestimmt sich, wenn nicht die Kündigung nach dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs für den ersten Termin erfolgt, für den sie nach den bisherigen Gesetzen zulässig ist, von diesem Termin an nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

Weitergehende Rechte des Mieters oder Pächters, die sich aus den bisherigen Gesetzen ergeben, bleiben unberührt, unbeschadet der Vorschrift des Artikels Nach diesen Gesetzen bestimmen sich auch die Wirkungen des Verfahrens und der Entscheidung. Hat ein Anspruch aus einem Schuldverhältnis nach den bisherigen Gesetzen durch Eintragung in ein öffentliches Buch Wirksamkeit gegen Dritte erlangt, so behält er diese Wirksamkeit auch nach dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

Auf ein zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehendes Besitzverhältnis finden von dieser Zeit an, unbeschadet des Artikels , die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs Anwendung.

Das zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehende Stockwerkseigentum bleibt bestehen. Das Rechtsverhältnis der Beteiligten untereinander bestimmt sich nach den bisherigen Gesetzen. Rechte, mit denen eine Sache oder ein Recht zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs belastet ist, bleiben mit dem sich aus den bisherigen Gesetzen ergebenden Inhalt und Rang bestehen, soweit sich nicht aus den Artikeln bis ein anderes ergibt.

Die Bestimmung kann auf einzelne Grundbuchbezirke beschränkt werden. Das gleiche gilt von der Änderung des Inhalts und des Ranges der Rechte. Ein nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs unzulässiges Recht kann nach dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs nicht mehr begründet werden. Die Vorschrift des Artikels findet entsprechende Anwendung. Ist der Betrag der Forderung, für die das Pfandrecht besteht, nicht bestimmt, so gilt das Pfandrecht als Sicherungshypothek.

Die Vorschrift des Artikels Abs. In Kraft bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen in Ansehung solcher Grundstücke, bezüglich deren zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs ein nicht unter den Artikel 63 fallendes bäuerliches Nutzungsrecht besteht, nach der Beendigung des Nutzungsrechts ein Recht gleicher Art neu begründet werden kann und der Gutsherr zu der Begründung verpflichtet ist.

Die persönlichen Rechtsbeziehungen der Ehegatten zueinander, insbesondere die gegenseitige Unterhaltspflicht, bestimmen sich auch für die zur Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestehenden Ehen nach dessen Vorschriften. Dies gilt insbesondere auch von den Vorschriften über die erbrechtlichen Wirkungen des Güterstands und von den Vorschriften der französischen und der badischen Gesetze über das Verfahren bei Vermögensabsonderungen unter Ehegatten.

Dies gilt insbesondere auch von den Vorschriften, nach denen eine bis zu dem Tod eines der Ehegatten fortbestehende Trennung in allen oder einzelnen Beziehungen der Auflösung der Ehe gleichsteht. Das Rechtsverhältnis zwischen den Eltern und einem vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs geborenen ehelichen Kind bestimmt sich von dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs an nach dessen Vorschriften.

Inwieweit die Kinder aus einer vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs geschlossenen nichtigen oder ungültigen Ehe als eheliche Kinder anzusehen sind und inwieweit der Vater und die Mutter die Pflichten und Rechte ehelicher Eltern haben, bestimmt sich nach den bisherigen Gesetzen.

Inwieweit ein vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs legitimiertes oder an Kindes Statt angenommenes Kind die rechtliche Stellung eines ehelichen Kindes hat und inwieweit der Vater und die Mutter die Pflichten und Rechte ehelicher Eltern haben, bestimmt sich nach den bisherigen Gesetzen.

Juli für den Familienrat und dessen Mitglieder. Ein Gegenvormund ist zu entlassen, wenn nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs ein Gegenvormund nicht zu bestellen sein würde. In Kraft bleiben die landesgesetzlichen Vorschriften, nach welchen gewisse Wertpapiere zur Anlegung von Mündelgeld für geeignet erklärt sind.

Dies gilt insbesondere auch von den Vorschriften über das erbschaftliche Liquidationsverfahren. Art Übergangsvorschrift zum Gesetz vom 8. November zur Neuordnung des landwirtschaftlichen Pachtrechts. Beruhen vertragliche Bestimmungen über das Inventar auf bis dahin geltendem Recht, so hat jeder Vertragsteil das Recht, bis zum Die Erklärung ist gegenüber dem anderen Vertragsteil abzugeben.

Sie bedarf der schriftlichen Form. Art Übergangsvorschrift zum Gesetz vom Juli zur Neuregelung des Internationalen Privatrechts. September abgeschlossene Vorgänge bleibt das bisherige Internationale Privatrecht anwendbar. März und vor dem 9. April geschlossen worden sind, unterliegen bis zum 8. Juni zur Änderung des Arbeitsgerichtsgesetzes und anderer arbeitsrechtlicher Vorschriften.

Bei einer vor dem 1. Art Übergangsvorschrift zum Kündigungsfristengesetz vom 7. Bei einer vor dem Oktober zugegangenen Kündigung gilt Artikel 1 des Kündigungsfristengesetzes vom 7.

Oktober für den Arbeitnehmer günstiger als die vor dem Oktober geltenden gesetzlichen Vorschriften sind oder. Art Übergangsvorschrift zum Beistandschaftsgesetz vom 4. Der bisherige Amtspfleger wird Beistand.

Der Aufgabenkreis des Beistands entspricht dem bisherigen Aufgabenkreis; vom 1. Absatz 1 Satz 3 gilt entsprechend. Andere Beistandschaften des Jugendamts enden am 1. Absatz 1 Satz 3 Halbsatz 1 gilt entsprechend. Diese Beistandschaften enden am 1. Dezember geltenden Fassung auf Vermögensübernahmen anzuwenden, die bis zu diesem Zeitpunkt wirksam werden. Art Übergangsvorschrift zum Kindschaftsrechtsreformgesetz vom Juli geborenen Kindes richtet sich nach den bisherigen Vorschriften.

Ist eine Anfechtungsklage wegen Fristversäumnis oder wegen Fehlens eines gesetzlichen Anfechtungstatbestandes abgewiesen worden, so steht die Rechtskraft dieser Entscheidung einer erneuten Klage nicht entgegen. Die Beschwerdefrist beginnt frühestens am 1.

Hat die Mutter in die Ehelicherklärung eingewilligt, so bleibt der Vater dem Kind und dessen Abkömmlingen vor der Mutter und den mütterlichen Verwandten zur Gewährung des Unterhalts verpflichtet, sofern nicht die Sorge wieder der Mutter übertragen wird. Juli geborenes Kind einen Geburtsnamen, so behält es diesen Geburtsnamen. März geborenes Kind auch dann, wenn ein vor dem 1.

April geborenes Kind derselben Eltern einen aus den Namen der Eltern zusammengesetzten Geburtsnamen führt. April geborene Kind als Geburtsnamen führt, zum Geburtsnamen ihres nach dem März geborenen Kindes bestimmen. März geborene Kind bei Inkrafttreten dieser Vorschriften ein Name in ein deutsches Personenstandsbuch eingetragen, so behält das Kind den eingetragenen Namen als Geburtsnamen.

Die Eltern können jedoch binnen eines Jahres nach dem Inkrafttreten dieser Vorschrift den Geburtsnamen des vor dem 1. April geborenen Kindes zum Geburtsnamen auch des nach dem Absatz 3 Satz 2 gilt entsprechend.

Haben die Eltern bereits den Namen des Vaters oder den Namen der Mutter zum Geburtsnamen eines ihrer gemeinsamen Kinder bestimmt, so kann auch für die anderen gemeinsamen Kinder nur dieser Name bestimmt werden. April geborene Kinder derselben Eltern unterschiedliche Geburtsnamen führen. Art Überleitungsvorschrift zum Wohnraummodernisierungssicherungsgesetz.

Juli über den Bestand des Vertrages ein rechtskräftiges Urteil ergangen oder eine wirksame Vereinbarung geschlossen worden ist. Juli in Ansehung der dort bezeichneten Rechtsverhältnisse ein rechtskräftiges Urteil ergangen oder eine Einigung der Beteiligten erfolgt ist. Art Überleitungsvorschrift zum Gesetz vom 4. Juli geschlossenen Ehe ist ausgeschlossen, wenn die Ehe nach dem bis dahin geltenden Recht nicht hätte aufgehoben oder für nichtig erklärt werden können.

Juli geschlossenen Ehen die Vorschriften in ihrer ab dem 1. Juli geltenden Fassung Anwendung. Art Übergangsvorschrift zum Gesetz zur erbrechtlichen Gleichstellung nichtehelicher Kinder vom April geltenden Vorschriften über das Erbrecht des nichtehelichen Kindes sind weiter anzuwenden, wenn vor diesem Zeitpunkt 1. Art Übergangsvorschrift zum Überweisungsgesetz. August begonnen wurde.

Januar begonnen wurde. Für diese Überweisungen gelten die bis dahin geltenden Vorschriften und Grundsätze. Art Weitere Überleitungsvorschriften.

Mai geltenden Fassung gilt auch für Geldforderungen, die vor diesem Zeitpunkt entstanden sind. Mai geltenden Fassung sind auf alle Forderungen anzuwenden, die von diesem Zeitpunkt an fällig werden. Mai geltenden Fassung gelten, soweit nichts anderes bestimmt wird, nicht für Verträge, die vor diesem Zeitpunkt abgeschlossen worden sind.

Mai sind auch auf vorher abgeschlossene Verträge anzuwenden. Juni entstanden sind. September bestehendes Mietverhältnis oder Pachtverhältnis sind 1. September geltenden Fassung anzuwenden, wenn der Mieter oder Pächter vor diesem Zeitpunkt verstorben ist, im Falle der Vermieterkündigung eines Mietverhältnisses über Wohnraum gegenüber dem Erben jedoch nur, wenn auch die Kündigungserklärung dem Erben vor diesem Zeitpunkt zugegangen ist;.

September geltenden Fassung anzuwenden. September geltenden Fassung kann noch bis zum September als solchen veröffentlicht hat. War der Mietspiegel vor diesem Zeitpunkt bereits veröffentlicht worden, so ist es ausreichend, wenn die Gemeinde ihn später öffentlich als qualifizierten Mietspiegel bezeichnet hat. September geltenden Fassung oder. September beantragt worden ist. Januar durch Vertrag ausgeschlossen worden ist.

September beendet waren. September durch Vertrag vereinbart worden sind. Für Kündigungen, die ab dem 1. September geltenden Fassung durch Allgemeine Geschäftsbedingungen vereinbart worden sind. August geltenden Fassung, die 1. August geltenden Fassung vereinbart oder.

September geltenden Fassung nur auf Verträge anzuwenden, die nach diesem Tag geschlossen werden. November bis zum Oktober 70 Millionen Deutsche Mark,.

Auf Schuldverhältnisse, die vor dem 1. Januar entstanden sind, sind das Bürgerliche Gesetzbuch, das AGB-Gesetz, das Handelsgesetzbuch, das Verbraucherkreditgesetz, das Fernabsatzgesetz, das Fernunterrichtsschutzgesetz, das Gesetz über den Widerruf von Haustürgeschäften und ähnlichen Geschäften, das Teilzeit-Wohnrechtegesetz, die Verordnung über Kundeninformationspflichten, die Verordnung über Informationspflichten von Reiseveranstaltern und die Verordnung betreffend die Hauptmängel und Gewährfristen beim Viehhandel, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung anzuwenden.

Januar an nur das Bürgerliche Gesetzbuch, das Handelsgesetzbuch, das Fernunterrichtsschutzgesetz und die Verordnung über Informationspflichten nach bürgerlichem Recht in der dann geltenden Fassung anzuwenden sind.

Januar geltenden Fassung finden auf die an diesem Tag bestehenden und noch nicht verjährten Ansprüche Anwendung. Der Beginn, die Hemmung, die Ablaufhemmung und der Neubeginn der Verjährung bestimmen sich jedoch für den Zeitraum vor dem 1.

Januar nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung. Wenn nach Ablauf des Dezember ein Umstand eintritt, bei dessen Vorliegen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch in der vor dem 1. Januar geltenden Fassung eine vor dem 1. Januar eintretende Unterbrechung der Verjährung als nicht erfolgt oder als erfolgt gilt, so ist auch insoweit das Bürgerliche Gesetzbuch in der vor dem 1.

Januar geltenden Fassung anzuwenden. Januar geltenden Fassung anstelle der Unterbrechung der Verjährung deren Hemmung vorsehen, so gilt eine Unterbrechung der Verjährung, die nach den anzuwendenden Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der vor dem 1.

Januar geltenden Fassung vor dem 1. Januar eintritt und mit Ablauf des Dezember noch nicht beendigt ist, als mit dem Ablauf des Dezember beendigt, und die neue Verjährung ist mit Beginn des 1. Januar geltenden Fassung länger als nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung, so ist die Verjährung mit dem Ablauf der im Bürgerlichen Gesetzbuch in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung bestimmten Frist vollendet.

Januar geltenden Fassung kürzer als nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung, so wird die kürzere Frist von dem 1. Januar an berechnet. Läuft jedoch die im Bürgerlichen Gesetzbuch in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung bestimmte längere Frist früher als die im Bürgerlichen Gesetzbuch in der seit diesem Tag geltenden Fassung bestimmten Frist ab, so ist die Verjährung mit dem Ablauf der im Bürgerlichen Gesetzbuch in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung bestimmten Frist vollendet.

Januar sind das Diskontsatz-Überleitungs-Gesetz vom 9. August eingetreten ist, es sei denn, dass zu diesem Zeitpunkt über den Schadensersatz durch rechtskräftiges Urteil entschieden war oder Arzneimittelanwender und pharmazeutischer Unternehmer sich über den Schadensersatz geeinigt hatten. Dezember eingetreten ist. August geltenden Fassung sind, soweit nichts anderes bestimmt ist, nur anzuwenden auf 1. Haustürgeschäfte, die nach dem 1. Dezember hergestellt wurden und die der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung nicht genügen, dürfen bis zum Der Zeitraum, der vor dem Dezember abgelaufen ist, wird in die Verjährungsfrist eingerechnet.

Die Vergütungs- und Aufwendungsersatzansprüche von Vormündern, Betreuern und Pflegern, die vor dem 1. Juli entstanden sind, richten sich nach den bis zum Inkrafttreten des Zweiten Betreuungsrechtsänderungsgesetzes vom Soweit der volljährig Gewordene Verbindlichkeiten vor dem Inkrafttreten des Minderjährigenhaftungsbeschränkungsgesetzes vom Januar erfüllt hat oder diese im Wege der Zwangsvollstreckung befriedigt worden sind, sind Ansprüche aus ungerechtfertigter Bereicherung ausgeschlossen.

August geltenden Fassung nur auf Verträge anzuwenden, die nach dem August geschlossen werden. August geltenden Fassung auf bestehende Vertragsverhältnisse anzuwenden, die nach dem August vom Darlehensgeber übertragen werden. August erfolgt ist. August geltenden Fassung ist nur auf Grundschulden anzuwenden, die nach dem August bestellt werden. Januar geltenden Fassung sind nur auf Schuldverhältnisse anzuwenden, die nach diesem Tag entstanden sind.

Januar entstanden sind, in der bis zu diesem Zeitpunkt geltenden Fassung anzuwenden. September gilt auch für vor dem 1. Ist mit der Abwicklung eines Zahlungsvorgangs vor dem Oktober begonnen worden, sind das Bürgerliche Gesetzbuch und die BGB-Informationspflichten-Verordnung jeweils in der bis dahin geltenden Fassung anzuwenden.

Juni entstanden sind, sind auf sie das Bürgerliche Gesetzbuch und die BGB-Informationspflichten-Verordnung jeweils in der bis dahin geltenden Fassung anzuwenden. Januar geltenden Fassung sind auf die an diesem Tag bestehenden und nicht verjährten Ansprüche anzuwenden. Der Beginn der Verjährung und die Verjährungsfrist bestimmen sich nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der vor dem 1.

Januar geltenden Fassung, wenn bei Anwendung dieser Vorschriften die Verjährung früher vollendet wird als bei Anwendung der entsprechenden Vorschriften nach Satz 1.

Januar geltenden Fassung, beginnt die Frist nicht vor dem 1. Läuft die nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der vor dem 1. Januar geltenden Fassung bestimmte Verjährungsfrist früher ab als die Verjährungsfrist nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch in der seit dem 1.

Januar geltenden Fassung, ist die Verjährung mit Ablauf der Frist nach den vor dem 1. Januar geltenden Vorschriften vollendet. Januar nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung. Januar die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der vor dem 1. Januar geltenden Fassung. Für Erbfälle seit dem 1.

Januar gelten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der seit dem 1. Januar geltenden Fassung, unabhängig davon, ob an Ereignisse aus der Zeit vor dem Inkrafttreten dieser Vorschriften angeknüpft wird. Ausländische Vereine und Stiftungen, denen vor dem September die Rechtsfähigkeit im Inland verliehen wurde, bleiben rechtsfähig. September geltenden Fassung weiter anzuwenden. Die Aufhebung einer vor dem 1.

Juli geschlossenen Ehe ist ausgeschlossen, wenn die Ehe nach dem bis dahin geltenden Recht zu diesem Zeitpunkt nicht mehr hätte aufgehoben werden können. Januar geltenden Fassung ist anzuwenden, wenn das Verfahren auf Ehescheidung nach dem Januar eingeleitet worden ist.

Januar geltenden Fassung sind weiter anzuwenden, wenn das Verfahren auf Ehescheidung oder Aufhebung der Lebenspartnerschaft vor dem Mai geltenden Fassung weiter anzuwenden, wenn 1. Mai zugegangen ist oder. Mai begonnen hat. Mai entstandenes Mietverhältnis nicht anzuwenden. Hat ein Elternteil vor dem Die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der seit dem Juni geltenden Fassung über die Verjährung sind auf die an diesem Tag bestehenden und noch nicht verjährten Ansprüche anzuwenden.

Juni abgeschlossenen Verbrauchervertrag sind die Vorschriften dieses Gesetzes, des Bürgerlichen Gesetzbuchs, des Fernunterrichtsschutzgesetzes, der Zivilprozessordnung, des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung, des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb, des Vermögensanlagengesetzes, der Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisationsverordnung, des Wertpapierprospektgesetzes, der Preisangabenverordnung, des Kapitalanlagegesetzbuchs, des Versicherungsvertragsgesetzes und des Unterlassungsklagengesetzes in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung anzuwenden.

Juni geschlossen wurde, nicht oder nicht entsprechend den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden gesetzlichen Anforderungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs über sein Widerrufsrecht belehrt worden ist und solange das Widerrufsrecht aus diesem Grunde nicht erloschen ist, erlischt das Widerrufsrecht 1.

Juni geschlossen wurde, nicht oder nicht entsprechend den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Anforderungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs über sein Widerrufsrecht belehrt worden ist und solange das Widerrufsrecht aus diesem Grunde nicht erloschen ist, erlischt das Widerrufsrecht zwölf Monate und 14 Tage nach vollständiger Erbringung der beiderseitigen Leistungen aus dem Vertrag, nicht jedoch vor Ablauf des Solange der Verbraucher bei einem Haustürgeschäft, durch das der Unternehmer dem Verbraucher eine entgeltliche Finanzierungshilfe gewährt und das vor dem Auf Schuldverhältnisse, die vor dem 9.

Juli geltenden Fassung sind nur auf ein Schuldverhältnis anzuwenden, das nach dem Juli entstanden ist. Abweichend von Satz 1 sind die dort genannten Vorschriften auch auf ein vorher entstandenes Dauerschuldverhältnis anzuwenden, soweit die Gegenleistung nach dem Juni erbracht wird. Auf Verfahren zur Erteilung von Erbscheinen nach einem Erblasser, der vor dem August verstorben ist, sind das Bürgerliche Gesetzbuch und das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung weiterhin anzuwenden.

Oktober geltenden Fassung ist nur auf ein Schuldverhältnis anzuwenden, das nach dem September entstanden ist. März geltenden Fassung sind vorbehaltlich des Absatzes 2 auf folgende Verträge anzuwenden, wenn sie vor dem März abgeschlossen wurden: Verbraucherdarlehensverträge und Verträge über entgeltliche Finanzierungshilfen,.

März abgeschlossen wurden. Juni geltenden Fassung, die zwischen dem 1. September und dem Juni geschlossen wurden, erlischt ein fortbestehendes Widerrufsrecht spätestens drei Monate nach dem März , wenn das Fortbestehen des Widerrufsrechts darauf beruht, dass die dem Verbraucher erteilte Widerrufsbelehrung den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Anforderungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs nicht entsprochen hat.

Bei Haustürgeschäften ist Satz 1 nur anzuwenden, wenn die beiderseitigen Leistungen aus dem Verbraucherdarlehensvertrag bei Ablauf des Mai vollständig erbracht worden sind, andernfalls erlöschen die fortbestehenden Widerrufsrechte erst einen Monat nach vollständiger Erbringung der beiderseitigen Leistungen aus dem Vertrag.

Auf ein Schuldverhältnis, das vor dem 1. Januar entstanden ist, finden die Vorschriften dieses Gesetzes, des Bürgerlichen Gesetzbuchs und der Verordnung über Abschlagszahlungen bei Bauträgerverträgen in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung Anwendung. Juni geltenden Fassung auf folgende Verträge anzuwenden, wenn sie vor dem Juni abgeschlossen wurden: Darlehensverträge, Verträge über entgeltliche und unentgeltliche Finanzierungshilfen sowie Immobilienverzehrkreditverträge,.

Juni geltenden Fassung auf folgende Verträge anzuwenden, wenn sie vor dem 1. Juli abgeschlossen wurden: Darlehensverträge und Verträge über entgeltliche Finanzierungshilfen,. Ist vor Inkrafttreten von Artikel 8 am Juni eine Vollmacht erteilt oder eine Erklärung im Namen einer anderen Person gegenüber einem Dritten abgegeben oder für einen anderen entgegengenommen worden, bleibt das bisherige Internationale Privatrecht anwendbar.

Auf einen vor dem 1. Juli abgeschlossenen Reisevertrag sind die Vorschriften dieses Gesetzes, des Bürgerlichen Gesetzbuchs, der BGB-Informationspflichten-Verordnung, des Unterlassungsklagengesetzes, der Gewerbeordnung und der Preisangabenverordnung in der bis zu diesem Tag geltenden Fassung weiter anzuwenden. Wenn die zum Tode führende Verletzung nach dem Juli eingetreten ist, sind die durch das Gesetz zur Einführung eines Anspruchs auf Hinterbliebenengeld vom Juli geltenden Fassung ist für Ehen, die vor dem Juli geschlossen worden sind, nicht anzuwenden.

Die Aufhebbarkeit dieser Ehen richtet sich nach dem bis zum Juli geltenden Recht. Juli geltenden Fassung und vor dem Juli geschlossen worden ist.

Juli geltenden Fassung sind erledigt. Juli geltenden Fassung kann nach dem Juli nicht mehr erteilt werden. Juli geboren worden ist, oder. Januar entstanden sind, sind nur das Bürgerliche Gesetzbuch und Artikel in der ab dem Januar entstanden sind, sind das Bürgerliche Gesetzbuch und Artikel in der bis zum Januar geltenden Fassung anzuwenden, soweit in den Absätzen 3 und 4 nichts anderes bestimmt ist. Januar mit der Abwicklung eines Zahlungsvorgangs begonnen worden ist, sind auf diesen Zahlungsvorgang nur das Bürgerliche Gesetzbuch und Artikel in der ab dem Januar geltenden Fassung ist ab diesem Tag auch auf Schuldverhältnisse im Sinne von Absatz 2 anzuwenden.

Januar entstanden sind. Auf gleichgeschlechtliche Ehen und eingetragene Lebenspartnerschaften, die vor dem 1. September geltenden Fassung keine Anwendung.

Dezember zugegangen ist. Dezember angekündigt hat. Art Erstes Buch. Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Dezember das Grundstück mit einem dinglichen Recht belastet oder ein solches Recht erworben, so gilt für den Inhaber des Rechts das Gebäude als Bestandteil des Grundstücks. Absatz 3 Satz 1 ist entsprechend anzuwenden. Der Beginn, die Hemmung und die Unterbrechung der Verjährung bestimmen sich jedoch für den Zeitraum vor dem Wirksamwerden des Beitritts nach den bislang für das in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannte Gebiet geltenden Rechtsvorschriften.

Läuft jedoch die in den Rechtsvorschriften, die bislang für das in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannte Gebiet galten, bestimmte längere Frist früher als die im Bürgerlichen Gesetzbuch bestimmte kürzere Frist ab, so ist die Verjährung mit dem Ablauf der längeren Frist vollendet.

Mai und dem 3. Oktober namens des früheren Rates der betreffenden Kommune mit Vertretungsmacht vorgenommen hat, gelten als Rechtsgeschäfte und Rechtshandlungen der Kommune, die an die Stelle des früheren Rates der Kommune getreten ist.

Die Vertretungsmacht des Vertreters der Kommune wird widerleglich vermutet, wenn die Kommune innerhalb eines Monats von dem Eingang einer Anzeige des Grundbuchamts von einer beabsichtigten Eintragung an keinen Widerspruch erhebt. Eine aus dem Zuordnungsbescheid nach dieser Vorschrift begünstigte Kapitalgesellschaft kann ungeachtet von Fehlern bei der Umwandlung oder Sachgründung als Inhaberin eines Rechts an einem Grundstück oder an einem solchen Recht in das Grundbuch eingetragen werden, wenn sie im Handelregister eingetragen ist.

Betriebe der kommunalen Wohnungswirtschaft: Die Ersetzung des Einvernehmens kann nur zusammen mit dem Zuordnungsbescheid vor dem Verwaltungsgericht angefochten werden.

Sollte ein ehemals volkseigener Vermögenswert auf mehrere Gesellschaften der in Absatz 1 bezeichneten Art übergehen, gelten die betreffenden Gesellschaften als Gesamtgläubiger. Ansprüche nach dem Vermögensgesetz und rechtskräftige Urteile bleiben unberührt.

Juli Gläubiger der volkseigenen Forderungen und Grundpfandrechte geworden, die am Juni in seiner Rechtsträgerschaft standen oder von ihm verwaltet wurden. Diese Kreditinstitute werden mit Wirkung vom 1.

Juli Schuldner der von ihnen verwalteten volkseigenen Verbindlichkeiten. Gläubiger der von dem Kreditinstitut für den Staatshaushalt der Deutschen Demokratischen Republik treuhänderisch verwalteten Forderungen und Grundpfandrechte ist mit Wirkung vom 3.

Ansprüche auf Rückübertragung nach den Regelungen über die Zuordnung von Volkseigentum und Ansprüche nach dem Vermögensgesetz bleiben unberührt. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau kann die Befugnis zur Erteilung der Bescheinigung nach Satz 1 auf die Sparkassen für ihren jeweiligen Geschäftsbereich übertragen.

Die nach Satz 1 oder Satz 2 befugte Stelle kann auch den Übergang des Grundpfandrechtes oder der Forderung auf sich selbst feststellen. In den Fällen des Absatzes 1 Satz 3 bedarf es neben der in den Sätzen 1 bis 3 genannten Bescheinigung eines Zuordnungsbescheides nicht. Oktober geltenden Fassung bleibt unberührt. Art Zweites Buch. Ein vor dem 3. Mietverhältnisse aufgrund von Verträgen, die vor dem Wirksamwerden des Beitritts geschlossen worden sind, richten sich von diesem Zeitpunkt an nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

Abweichende Regelungen bleiben einem besonderen Gesetz vorbehalten. Angemessen sind Entgelte bis zur Höhe der ortsüblichen Pacht für Grundstücke, die auch hinsichtlich der Art und des Umfangs der Bebauung in vergleichbarer Weise genutzt werden.

In der Rechtsverordnung können Bestimmungen über die Ermittlung der ortsüblichen Pacht, über das Verfahren der Entgelterhöhung sowie über die Kündigung im Fall der Erhöhung getroffen werden. Januar geschlossene Verträge, durch die land- oder forstwirtschaftlich nicht genutzte Bodenflächen Bürgern zum Zwecke der nicht gewerblichen kleingärtnerischen Nutzung, Erholung und Freizeitgestaltung überlassen wurden.

Sie verlängern sich, wenn nicht der Nutzer etwas Gegenteiliges mitteilt, bis zu diesem Zeitpunkt, wenn sie nach ihrem Inhalt vorher enden würden. Dezember auch dem Grundstückseigentümer gegenüber zum Besitz berechtigt. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Nutzer Kenntnis von dem Fehlen einer entsprechenden Ermächtigung hatte. Entgelte, die in der Zeit von dem 1. Januar an bis zum Inkrafttreten dieser Vorschrift erzielt wurden, sind um 20 vom Hundert gemindert an den Grundstückseigentümer auszukehren; ein weitergehender Ausgleich für gezogene Entgelte und Aufwendungen findet nicht statt.

Ist ein Entgelt nicht vereinbart, so ist das Entgelt, das für Verträge der betreffenden Art gewöhnlich zu erzielen ist, unter Abzug der mit seiner Erzielung verbundenen Kosten an den Grundstückseigentümer auszukehren. Der Grundstückseigentümer kann von dem Vertragspartner des Nutzers die Abtretung der Entgeltansprüche verlangen. Oktober etwas Abweichendes vereinbart haben oder zwischen ihnen abweichende rechtskräftige Urteile ergangen sind.

Für am Tag des Wirksamwerdens des Beitritts bestehende Pflege- und Wartungsverträge und Verträge über wiederkehrende persönliche Dienstleistungen gelten von dieser Zeit an die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Auf Kreditverträge, die nach dem Art Drittes Buch. März bis zum Ablauf des 2. Oktober die als Rechtsträger eingetragene staatliche Stelle und diejenige Stelle, die deren Aufgaben bei Vornahme der Verfügung wahrgenommen hat, und in der Zeit vom 3.

Oktober bis zum Dezember geltenden Fassung bezeichneten Stellen zur Verfügung über das Grundstück befugt waren. Wem bisheriges Volkseigentum zusteht, richtet sich nach den Vorschriften über die Abwicklung des Volkseigentums. Der Vertreter wird auf Antrag des Eigentümers abberufen. Oktober aufgrund einer bestandskräftigen Baugenehmigung oder sonst entsprechend den Rechtsvorschriften mit Billigung staatlicher oder gesellschaftlicher Organe mit Gebäuden oder Anlagen bebaut oder zu bebauen begonnen hat und bei Inkrafttreten dieser Vorschrift selbst nutzt,.

Genossenschaften und ehemals volkseigene Betriebe der Wohnungswirtschaft, denen vor dem 3. Oktober aufgrund einer bestandskräftigen Baugenehmigung oder sonst entsprechend den Rechtsvorschriften mit Billigung staatlicher oder gesellschaftlicher Organe errichtete Gebäude und dazugehörige Grundstücksflächen und -teilflächen zur Nutzung sowie selbständigen Bewirtschaftung und Verwaltung übertragen worden waren und von diesen oder ihren Rechtsnachfolgern genutzt werden,.

Der Eigentümer eines Grundstücks ist während der Dauer des Rechts zum Besitz nach Absatz 1 verpflichtet, das Grundstück nicht mit Rechten zu belasten, es sei denn, er ist zu deren Bestellung gesetzlich oder aufgrund der Entscheidung einer Behörde verpflichtet.

Sie sind in allen Fällen auch weiterhin möglich. Oktober auf einer Rechtsträgerschaft beruhte, es sei denn, der Nutzer ist eine landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, ein ehemals volkseigener Betrieb der Wohnungswirtschaft, eine Arbeiter-Wohnungsbaugenossenschaft oder eine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft oder deren jeweiliger Rechtsnachfolger.

Ein Miet- oder Pachtvertrag ist nicht als Überlassungsvertrag anzusehen. Juli bis zum September kann der Grundstückseigentümer von der öffentlichen Körperschaft, die das Grundstück zur Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgaben nutzt oder im Falle der Widmung zum Gemeingebrauch für das Gebäude oder die Anlage unterhaltungspflichtig ist, nur ein Entgelt in Höhe von jährlich 0,8 vom Hundert des Bodenwerts eines in gleicher Lage belegenen Grundstücks sowie die Freistellung von den Lasten des Grundstücks verlangen.

Für die Zeit vom 1. Januar entsteht der Anspruch nach Satz 1 von dem Zeitpunkt an, in dem der Grundstückseigentümer ihn gegenüber der Körperschaft schriftlich geltend macht; für die Zeit vom Dezember kann er nur bis zum März geltend gemacht werden.

Abweichende vertragliche Vereinbarungen bleiben unberührt. Ein beschränkt dingliches Recht am Grundstück besteht nur, wenn dies besonders begründet worden ist. Dies gilt auch für Rechtsnachfolger der in Satz 1 bezeichneten Genossenschaften. Für die Anlegung und Führung des Gebäudegrundbuchblatts sind die vor dem Wirksamwerden des Beitritts geltenden sowie später erlassene Vorschriften entsprechend anzuwenden.

Das Vermögenszuordnungsgesetz ist anzuwenden. Bestellte Pfandrechte sind in Grundpfandrechte an dem Gebäudeeigentum zu überführen. Gleiches gilt für das Rechtsgeschäft, mit dem die Verpflichtung zur Übertragung und zum Erwerb begründet worden ist.

Die Sätze 1 und 2 sind nicht anzuwenden, soweit eine rechtskräftige Entscheidung entgegensteht. Ist für das Gebäudeeigentum ein Gebäudegrundbuchblatt nicht vorhanden, so wird es bei der Eintragung in das Grundbuch von Amts wegen angelegt. Mit der Verabschiedung der Resolutionen mündete die Sitzung in eine feierliche Abschiedszeremonie, in welcher Organisatoren, Sitzungspräsidenten und Vorsitzende sich in emotionalen Reden für die Teilnahme der Delegierten bedankten.

Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich dafür bei ihrem Lehrer Dr. April in einer Nachmittagsexkursion Prozesse der Stadtentwicklung in Wetzlar an konkreten Beispielen erleben. Wohnbebauung, Gewerbesituation, Gastronomie oder Dienstleistungen wurden untersucht und in einer Katasterkarte eingetragen. Die beiden Leistungskurse bedanken sich hiermit noch einmal herzlich für die Unterstützung bei Michael Volkwein, der mit seiner Fachkompetenz den Schülerinnen und Schülern die abstrakten Vorgänge in heimischen Gefilden sehr gut veranschaulichen konnte.

Im Rahmen der Suchtprävention für die Jahrgangsstufe 9 hat uns erneut die Theatergruppe Requisit besucht. Der Vormittag bestand wie immer aus zwei Teilen. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler aktiv mit einbezogen, indem sie Stichworte für eine neue Spielszene geben sollten. Hier sprang vielfach der Funke auf die Jugendlichen über und es wurde viel gelacht. Zeitgleich fand eine Lehrergesprächsrunde statt. Hier konnten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Fragen an die Leiterin des Projektes, Nora Staeger, rund um die schulische Suchtprävention stellen.

Dafür ein herzliches Dankeschön! Zunächst wurde das Referendum am Herr Gahler skizzierte den Ausstiegsprozess des Britischen Königsreiches und zeigte damit, wie ein Referendum für parteipolitische Ambitionen der Konservativen missbraucht wurde.

Obwohl es sich nur um ein konsultatives Referendum handelte, das vom Parlament überstimmt werden könnte, weil es nicht rechtsverbindlich ist, wurde am März die Austrittsentscheidung vollzogen. So blieben zwei Jahre für den Vollzug des Brexit. Trotz einer Verhandlungsphase von nahezu einem Jahr sind derzeit noch zahlreiche Fragen ungeklärt. So führte Herr Gahler unter anderem die Notwendigkeit an, ein neues Freihandelsabkommen auszuhandeln, das Standards und Zertifizierungen enthält.

Er resümierte, der Brexit sei nachteilig für alle Beteiligten. So könnte eine Frage im Landes- oder Bundesabitur lauten. Was würde der Erwartungshorizont hergeben? Dazu gab Herr Gahler einige Hinweise. Sie meinten, sie hätten sie verloren. Eigene Erklärungsansätze der Prüflinge sind als gleichwertig zu betrachten.

So blieb nur noch die Aufforderung an die Jugendlichen, die eigene Zukunft in die Hand zunehmen und an einem geeinten Europa zu arbeiten. Eigentlich waren alle Kandidaten, die kurz vor Ostern beim englischen Lesewettbewerb der 6.

Klassen im Medien- und Lernzentrum des Gymnasiums Philippinum angetreten sind, Gewinner, denn sie haben sich bereits gegen ihre Klassenkameraden beim Lesen eines englischsprachigen Buchauszugs durchgesetzt. Daher bekamen alle Klassensieger eine Urkunde überreicht und erhalten am Schuljahresende einen Buchtgutschein, gestiftet vom Schulverein Wilinaburgia.

Der englischsprachige Lesewettbewerb der 6. Klasse ein englischsprachiges Buch ihrer Wahl gelesen haben sollen. Alle Titel können auch im Medien- und Lernzentrum ausgehliehen werden, das neben fremdsprachiger Literatur im Original in allen am GPW unterrichteten Sprachen auch adaptierte Fassungen anbietet. Im Vorfeld wurden die 5. Er betonte, dass diese Freundschaft, die weiterhin gepflegt werden müsse, früher alles andere als selbstverständlich gewesen sei.

Im Anschluss an die Feierstunde bestand die Gelegenheit die im Rahmen des gemeinsamen Kunstprojekts entstandenen Werke der Kinder in der Pausenhalle zu begutachten.

Auf der linken Seite der Stellwand hängen die Bilder der deutschen Mädchen und Jungen, auf der rechten Seite die der französischen, alle im Format 30 mal 30 Zentimeter. Entsprechend der Vorgabe finden sich auf der linken Seite vorwiegend bekannte Ansichten Weilburgs wie das Schloss oder der Schlossgarten, während die Bilder auf der rechten Seite Eindrücke aus Privas wiedergeben.

Bis zu den Osterferien sind die Bilder noch in der Pausenhalle der Schule zu bewundern, danach werden sie ihren Weg nach Frankreich antreten und in der Schule der französischen Gäste ausgestellt. Unter den 40 Lesebeauftragten verloste sie 10 Buchgutscheine der Wilinaburgia, die von den Mädchen und Jungen in der Residenzbuchhandlung eingelöst werden können. Gymnasium Philippinum übergibt 9. Walter Staaden mitgegründet wurde, zu unterstützen.

Schon erhielt er daher 2. In diesem Jahr wurde nun in der Aula des Philippinums ein Scheck über 9. Durch die hohe Spendensumme kann ein Teil auch noch für die Primary School in Kangel verwendet werden. So wird auch diese 6-klassige Schule noch in diesem Jahr fertiggestellt und gesamt alle durch das Erdbeben aufgetretenen Schäden beseitigt sein..

Dabei ist der Mediziner stolz, in dieser schwer zugänglichen Bergregion den Ärmsten der Armen eine Schulbildung zu ermöglichen. Eine kleine Ehrung erfuhren die eifrigsten Sponsorensammler in den einzelnen Klassen der beiden Jahrgangsstufen. Hier wurden durchschnittlich 16,8 bzw. Insgesamt hatte die Schülerschaft des Philippinums bei diesem Event rund 1. Eine Reihe zukunftsentscheidender Themen stand in Berlin zur Debatte. In diesem Jahr trafen sich die Schüler aus Weilburg in der Hauptstadt Deutschlands, um an der Auswahlsitzung mit über Jugendlichen teilzunehmen.

Zuvor hatten sie sich unter der Leitung ihres Lehrers Dr. Eike Kehr ausführlich mit der Kulturpolitik der Europäischen Union beschäftigt und als Bewerbung eine mehrseitige Ausarbeitung über dieses Thema auf Englisch verfasst. Den Schwerpunkt bildeten Themen wie der Konflikt zwischen Israel und Palästina, die internationale Handelspolitik der Europäischen Union, die Ostpolitik sowie die fortschreitende Entwicklung neuartiger Technik in der Industrie.

In insgesamt neun Arbeitsgruppen mussten die Jugendlichen nachhaltige Antworten zu diesen und weiteren Themen erarbeiten und schlussendlich in einer Resolution Daten und Fakten nennen und Lösungsvorschläge anführen. Die vier Sitzungstage wurden eingeleitet von einem Teambuilding, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Ausschüssen zunächst näher kennenlernen konnten, ehe im Anschluss die Bearbeitung des jeweiligen Themas und das Verfassen der Resolution anstanden.

Neben all diesen ernsten Themen gab es am Abend auch viel Abwechslung durch Freizeitaktivitäten. Unter anderem bei Discobesuchen, gemeinsamen Spielen und einer Schnitzeljagd durch Berlin konnten die Jugendlichen nicht nur in fachlicher, sondern auch in sozialer und kultureller Hinsicht profitieren und Freundschaften knüpfen.

Der Höhepunkt des Debattierwettbewerbs begann dann mit einer parlamentarischen Vollversammlung in der Aula des Französischen Gymnasiums Berlin. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen debattierten die Delegierten über die neun erarbeiteten Resolutionen, kritisierten und verteidigten diese und entschieden letztendlich über deren Beschluss oder Ablehnung. Während des gesamten Wettbewerbs beurteilte eine unabhängige Jury das Engagement jedes einzelnen Delegierten und gab zu Ende der Generalversammlung bekannt, wer die nächste Runde des Debattierwettbewerbs erreichen sollte.

Zur Freude der Weilburger war es ihrem Mitschüler Jona Bastian gelungen, die Jury mit sachlichen und eloquenten Beiträgen zu überzeugen. Darüber hinaus wurde die gesamte Weilburger Delegation ausgewählt, um Deutschland bei einer der kommenden Sitzungen im europäischen Ausland zu vertreten.

Insgesamt blicken die Schüler des Gymnasium Philippinum auf vier ereignisreiche Tage zurück, in denen sie viele junge Menschen aus ganz Europa kennenlernen und sich umfassend weiterbilden konnten. Erschöpft, aber zufrieden waren die Schüler bei der Ankunft in Weilburg und können sich als Ergebnis nun noch mehr mit dem europäischen Projekt identifizieren. Die Delegation des Gymnasiums bedankt sich herzlich für die Unterstützung und Ermöglichung dieser vier ereignisreichen Tage durch den Landrat Manfred Michel, die Europaunion Oberlahn und den Gymnasialschulverein Weilburg.

Die Schülerinnen und Schüler des Ev. Vor Beginn der 7 wöchigen Fastenzeit hat das Ganze statt gefunden, denn in dieser Zeit hat man durch den bewussten Verzicht von lieb gewonnen Dingen z. Das Vorhaben wurde am Mittwoch, Die Schüler hatten in der Stunde davor Waffeln und Pfannkuchen gebacken und diese dann für einen Euro pro Stück während der Pause verkauft.

Ein selbst gestaltetes Pla-kat hat den Käufern erklärt, wofür das eingenommene Geld verwendet werden sollte, nämlich für die Weilburger Tafel. Der Zukauf von Lebensmitteln ist für Tafeln ausgeschlossen. Die Abgabe erfolgt kostenlos oder gegen einen geringen Betrag. Die Tafeln arbeiten überparteilich und überkonfessionell. Aus jeweils unterschiedlichen weltanschaulichen, religiösen, fachlichen oder persönlichen Motiven en-gagieren sich die Mitarbeiter der Tafeln in humanitärer Verantwortung und streben nach Verbesserung der Lebensqualität für wirtschaftlich und sozial benachteiligte Menschen.

Die Tafeln geben den betroffenen Menschen Gesicht und Stimme. Benzin für die Transporter, Versicherungskosten, Kisten, Regale, …. Ab wann ist man anders? Und ist das schlimm? Oder nicht gar eine wertvolle Bereicherung? Zusammen haben sie die These "Jeder ist anders.

Um diese These zu beweisen ,haben sie dann ein halbes Jahr lang mit einem tollen hr-Coach an verschiedenen, interessanten Themen gearbeitet, um die Richtigkeit und Wichtigkeit ihrer These anschaulich und mit Hilfe interessanter Beispiele aus der Lebenswelt von Jugendlichen aufzuzeigen. Hierbei war es sehr spannend zu sehen, wie Videos, die man sich sonst immer nur auf YouTube oder anderen sozialen Netzwerken anschaut, produziert werden.

Ziel des Projekts war es, wie Luther es schon vor Jahren machte, sich kritisch mit der Welt auseinander zu setzen und darüber zu diskutieren, was sie beschäftigt. Februar trafen sich dann alle Schülerinnen und Schüler der zwölf Projektklassen im Hessischen Rundfunk in Frankfurt, um ihre Multimedia-Reportagen sowohl den anderen Klassen, als auch Kultusminister Prof.

Alexander Lorz und dem hr-Intendant Manfred Krupp vorzustellen. Diese wurde live im Internet und gleichzeitig im hr-Fernsehen ausgestrahlt und alle Zuschauer konnten übers Internet oder soziale Netzwerke mitdiskutieren. Alle Videoclips und ein Mitschnitt der Livediskussion gibt es auf www. Am Donnerstag, den 1. Jahrgangsstufe hatten die einmalige Chance, gleichzeitig ihre Englischkenntnisse und schauspielerischen Fähigkeiten mit Muttersprachlern unter Beweis zu stellen.

Die Covenant Players sind eine international bekannte Gruppe von englischsprachigen Laienschauspielern. Jede Klasse hatte in Begleitung der jeweiligen Englischlehrkraft oder des Fachlehrers für je eine Schulstunde die Laienschauspieler ganz für sich.

Sie zeigten drei Stücke mit den Titeln: Die Schülerinnen und Schüler waren stets Akteure und teilweise selber überrascht, wie schnell sie sich in die Rollen einfinden und sich in der englischen Sprache ausdrücken konnten.

Als zunächst kommissarisch beauftragte Leiterin des Fachbereichs III obliegt ihr künftig auch die Verantwortung für die naturwissenschaftliche Vortragsreihe. Britta Krüger gekommen war, zu Beginn seines Vortrags fest und plädierte vehement für mehr Gesundheit und Prävention durch eine Veränderung des Lebensstils. Während dieser jedoch - mit dem entsprechenden Kalorienverbrauch - zwischen 15 und 25 Kilometer am Tag zurücklegte, brachten es die vom Referenten im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung mit einem Schrittzähler ausgestatteten Beamten im Innendienst nur auf bis Meter!

Welche degenerativen Veränderungen Bewegungsmangel bewirken kann, führte er den Anwesenden am Beispiel des Knorpelgewebes der Bandscheiben vor Augen, das zur Versorgung mit Nährstoffen durch Diffusion unbedingt wechselnde Druckbelastungen benötigt. Doch profitiert auch unser Gehirn von körperlicher Aktivität? Dies sei auf die Wirkung von durch Bewegung frei gesetzte Wachstumsfaktoren zurückzuführen, die über das Blut ins Gehirn gelangten.

Doch auch für die Älteren hatte er eine Empfehlung parat: Der Vortrag beginnt zur gewohnten Zeit um Dieser wurde nun im Rahmen einer Feierstunde offiziell eingeweiht. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen die Musikklassen der Schule im Obergeschoss des Spielmannbaus unterrichtet wurden, während im Erdgeschoss die Umbauarbeiten für die Bedürfnisse der Christian-Spielmann-Schule liefen, die in der zweiten Jahreshälfte hier einziehen soll.

Zudem muss die Bühne nicht ständig auf- und abgebaut werden, die Beleuchtung ist konstant vorhanden. Wie gut die Akustik im neuen Musikpavillon ist, davon konnten sich die Gäste bei der Einweihung selbst ein Bild machen. Dies habe sich jedoch mit dem Beschluss des Kreistags im Jahr , die Christian-Spielmann-Schule in den Spielmannbau zu verlegen, geändert. Während der Kunstunterricht, der ebenfalls in dem 40 Jahre alten Gebäude erteilt wurde, mittlerweile in das Hauptgebäude integriert werden konnte, sei dies aufgrund der besonderen Anforderungen für den Fachbereich Musik nicht möglich gewesen, so der Direktor und er betonte: Doch diese Zeiten sind dank des neuen Musikpavillons nun endgültig vorbei!

Nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse wurden sie in der Aula der Schule in feierlichem Rahmen in den Ruhestand verabschiedet. Er hob die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der nun ehemaligen Oberstufenleiterin und dem bisherigen Leiter des Fachbereichs II hervor.

Dieser Ausspruch sei jedoch nicht mangelnder Empathie geschuldet, sondern Ausdruck seiner realistischen Grundhaltung im Umgang mit der Fülle der den Schulalltag immer mehr bestimmenden Erlasse und Verordnungen. Auch Jörg Freihold bedankte sich im Namen der Fachschaft Deutsch für dessen langjähriges Engagement und überreichte Geschenke, darunter ein humorvolles Buch über den Lehreralltag. Geduld gehöre nicht zu seinen Stärken und er drückte sein Bedauern darüber aus, den Kolleginnen und Kollegen in seiner Funktion als Fachbereichsleiter möglicherweise auch mal zu nahe getreten zu sein.

Als Nachfolgerin von Elvira Jastrow in der Funktion der Studienleiterin habe sie die Abiturprüfungen stets vorbildlich organisiert und sich durch ihre ausgeprägte Beratungstätigkeit bei den Schülerinnen und Schülern hohe Anerkennung erworben. Trotz der Konkurrenzsituation bei der Bewerbung um die vor einigen Jahren zu besetzende Stelle der Fachbereichsleitung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld und der Tatsache, dass er bald darauf als Schulleiter sogar ihr Dienstvorgesetzter geworden sei, habe sich schon bald ein von Anerkennung und gegenseitigem Respekt geprägtes kollegiales Miteinander entwickelt, wie Stefan Ketter feststellte.

Er wünschte Elisabeth Hilt alles Gute für die kommende Zeit. Neben dem Dank und den guten Wünschen des Kollegiums überreichte sie Elisabeth Hilt symbolisch ein kleines Schiffchen in Anspielung auf deren bevorstehende Kreuzfahrt sowie einen Bildband über Indien.

Besonders in ihrer Funktion als Studienleiterin habe sie im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern viele aufregende und bewegende Momente erlebt. Sie bedankte sich bei dem Team der Schulleitung, dem Kollegium und ganz besonders bei den Damen des Sekretariats für die Unterstützung im Rahmen der Organisation der Abiturprüfungen.

Suite für Cello Bourree 1 und 2, J. Ein Hauch von Bundesliga lag in der Luft, wurde das Turnier doch in der gleichen Halle ausgetragen, in der auch die Hüttenberger Handball-Profis ihre Gäste zu den Heimspielen empfangen.

Trotz einer starken spielerischen und kämpferischen Vorstellung erwiesen sich jedoch die gegnerischen Teams aus Wölfersheim Singbergschule, 8: Dieser war von der Leistung seiner Handballer dennoch sehr angetan und bilanzierte: Für das Tor des Tages sorgte dennoch ein Handballer des Philippinum: Julius Glotzbach versenkte aus 11 Metern den Ball rückwärts zum Tor stehend mit einem beidhändigen Wurf im gegnerischen Gehäuse.

Der Abstecher ins benachbarte Mallnitz brachte zusätzliche Abwechslung durch andersartige Pisten und einer Waldabfahrt. Selbst die Anfänger erarbeiteten sich den Carvingschwung gleich auf den Normalski und schon am zweiten Tag gelang vielen die Abfahrt auf roten Pisten. Auch viele Fortgeschrittenen mussten ihr Technikrepertoire erweiteren um konsequent den Schwung auf der Skikante zu lernen. Ziel des bundesweiten Literaturwettbewerbs ist es, durch die Entdeckung frankophoner zeitgenössischer Jugendbücher die Lust am Lesen zu wecken, den kritischen Sinn der Schülerinnen und Schüler zu schärfen und sie zu veranlassen in der Fremdsprache zu debattieren, ihre Wahl zu verteidigen und demokratisch abzustimmen.

Marie Abel 12 a vertrat dann am Mittwoch, Auf der Buchmesse in Leipzig im März wird sich nun zeigen, welches Buch bundesweit punkten kann. In der Stunde vor der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse nahm Schulleiter Stefan Ketter die Gelegenheit war, zahlreiche Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen auszuzeichnen und mit Urkunden und Präsenten zu ehren.

Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wurde Mariella Boch 6b. Übertroffen wurden sie jedoch von Johanna Gombel 11d mit voller Punktzahl und dem ersten Preis. Am Mittwoch, dem Gespannt lauschten die Schüler den sorgfältig von Habib ausgewählten Textstellen der Neuerscheinungen, mit denen Sie bewusst Nervenkitzel auslöste, ohne aber jedoch zu viel der eigentlichen Lektürenhandlung zu verraten.

Dabei spiegelte die geteilte Aufmerksamkeit der jungen Heranwachsenden den Gradmesser ihres Vorlesens wider. Dabei stand nicht Sie selbst im Mittelpunkt, sondern die von Ihr ausgewählten Bücher, die die unterschiedlichsten Interessengebiete abdeckte.

Die Jugendlichen bekamen so wertvolle Anregungen zur Beschaffung von neuem Lesematerial. Besonders den Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Philippinum ist es eine Herzensangelegenheit, die Residenzbuchhandlung mit dem Erwerb ihrer Bücher vor Ort zu unterstützen, um so den heimatlichen Buchhandel in unserem städtischen Weilburg aufrechtzuerhalten.

War für den Menschen in grauer Vorzeit noch die Sonne die einzige Lichtquelle, konnte dieser mit der Entdeckung des Feuers vor Sie finden beispielsweise in Autoscheinwerfern, Fernsehern und Computern Anwendung.

Die Energieeffizienz der verschiedenen Leuchtmittel ist jedoch nicht alles, wie die Schülerinnen und Schüler betonten, vielmehr komme es auch auf die Wirkung des Lichts auf den Menschen an. Doch was ist eigentlich Licht? Überzeugend wurden dessen Welleneigenschaften den Anwesenden im Experiment vor Augen geführt. Bereits kam Albert Einstein mit seiner Lichtquantenhypothese dann zu der Erkenntnis, dass das Licht Eigenschaften von Wellen und Teilchen aufweisen müsse.

Wie funktionieren die einzelnen Leuchtmittel? Was ist eine Spektralanalyse? Was versteht man unter Lumineszenz? Auf keine dieser Fragen blieben die jungen Physikerinnen und Physiker eine Antwort schuldig. Neben lang anhaltendem Applaus am Ende des Vortrags gab es für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten sowie Kursleiter Markus Rudersdorf noch ein dickes Lob von Renate Geil, der stellvertretenden Schulleiterin.

Der deutsch-französische Tag wird jedes Jahr am Neben zahlreichen Ausstellungen, Multimediaprojekten, Konzerten, Flashmobs und anderen Veranstaltungen fand in der französischen Botschaft in Berlin ein "Deutsch-französischer Tag der Mobilität von Auszubildenden in Europa" statt. Auch Weilburger Schüler waren am Die Schüler erfuhren, wie der "Struwwelpeter" das erste deutsche Bilderbuch entstanden ist, und warum Heinrich Hoffmann es geschrieben hat.

Erstaunt waren alle, wie berühmt das Buch in aller Welt ist. In zwei Workshops konnten die Schüler im Bereich Kunst oder Theater ihren "aktuellen", den"Struwwelpeter zu unserer Zeit" gestalten, was ihnen viel Freude bereitete. Grundlage waren wieder echte Diskussionsthemen und Gesetzesvorschläge, bzw. Richtlinien der Europäischen Kommission. Bei der Plenardebatte, die zeigte, dass in der Politik um jedes Wort gerungen werden kann,bewiesen die Schülerinnen und Schüler ihre Fachkompetenz.

Die Abstimmungen wurden in den meisten Fällen von der EVP-Fraktion und den rechts gerichteten Parteien entschieden, so auch der Änderungsantrag über eine engere Zusammenarbeit in der Steuerpolitik, der von den Grünen und Sozialdemokraten eingebracht wurde und nach einer ausführlichen Debatte abgelehnt wurde. So führte uns Herr Lorenz durch das Ministerium, erzählte aus den Stationen seiner diplomatischen Laufbahn und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler, auch bezüglich der Ausbildung im gehobenen und höheren Dienst.

Aber auch die deutsch-deutsche Geschichte sollte in diesem Jahr nicht zu kurz kommen. Nach einem erfolgreichen Halbjahr konnten wieder 12 Schülerinnen und Schüler der 5. Dieser bildet das Ziel der gemeinsamen Unterrichtsarbeit an der Kletterwand des GPW, in deren Rahmen Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen in sich und die Kletterpartner geschult sowie Kletter- und Sicherungstechniken kennengelernt und eingeübt wurden.

Zum Bestehen der Prüfung mussten die Schüler nachweisen, dass sie die wichtigsten Seilkommandos, Knoten und Kletterregeln beherrschen sowie selbstständig sichern und klettern können. Dezember eine Exkursion ins Ruhrgebiet unternommen. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag das Bergbaumuseum in Bochum besichtigen und im Anschluss mit Unterstützung des ehemaligen Erdkundekollegen und Lokalexperten Andreas Pindur eine Stadtführung durch die vom Strukturwandel gezeichnete Stadt erleben.

Einen gemeinsamen Ausklang des Tages bildete ein Besuch des Weihnachtsmarktes. Im Anschluss konnte mit Unterstützung durch einen Referenten des Regionalverbandes Ruhr das Revier unter den Aspekten Industrialisierung und Strukturwandel kennengelernt werden. Hierbei besuchten die Geographen u. Die beiden Leistungskurse bedanken sich sehr herzlich beim Gymnasialschulverein für die finanzielle Unterstützung und bei Andreas Pindur für die Stadtführung in Bochum!

Elisabeth Kuhnigk Klasse 7c setzte sich beim diesjährigen Balladenwettbewerb am Gymnasium Philippinum Weilburg, der am Freitag, dem Bereits zum siebten Mal rezitierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 am Philippinum um die Wette, wobei die jeweiligen Sieger bzw. Die insgesamt siebzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes überzeugten die Zuschauer und die Jury mit vielfältigen und teilweise sehr kreativen Vorträgen.

Ein breites Repertoire bot auch die Ausgestaltung der Vorträge, so wurde beispielsweise Goethes "Die Braut von Korinth" in einem sehr aufwändigen Puppentheater zum Besten gegeben. Leider musste die Veranstaltung in diesem Jahr ohne den Frankfurter Goethe-Rezitator und Balladenexperten Jörg Lüdecke auskommen, der aus beruflichen Gründen verhindert war. Den zweiten Platz belegten Julius Glotzbach und Marian Ehresmann Klasse 7b , die Goethes "Zauberlehrling" zum Besten gaben und dabei dem verzauberten Besen mithilfe unsichtbarer Schnüre ein Eigenleben verschafften, sodass es wirklich so aussah, als befolge er die Befehle des Zauberlehrlings.

Auch im kommenden Jahr wird es sicher wieder einen Balladenwettbewerb für die zukünftige Jahrgangsstufe 7 geben, hoffentlich wird Jörg Lüdecke dann die Schule wieder mit seiner Anwesenheit beglücken. Dieses Jahr traten folgende KlassensiegerInnen an und lasen um die Wette: Zuhörer der Lesebeiträge waren die Schüler der Klassen 5b und 5e. Alle Klassensieger bekamen eine Urkunde und werden am Ende des 1.

Die anderen Klassensieger haben folgende Bücher ausgewählt: Ziel dieses Vorlesetages ist es, die Freude am Lesen zu wecken. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, wie schön und wichtig lesen ist. Nachdem sich die Klasse mit ihrer Aktion für diesen Tag registriert hatte, musste im Vorfeld genau überlegt werden, welche Bücher und Geschichten für die jungen Zuhörer geeignet wären, und auch ein bisschen geübt werden.

Vor Ort haben die Schülerinnen und Schüler sich auf drei verschiedene Kita-Gruppen aufgeteilt und vorgelesen, Bilder gezeigt und sich mit den Kindern beschäftigt. Besonders gut gelungen ist den Schülerinnen und Schülern dabei der verantwortungsvolle Umgang mit den Kindern.

So wurden schon Pläne für das nächste Jahr und mögliche Praktika geschmiedet. Über 50 Schüler der 5. Klassen sind dem Aufruf, am Quiz teilzunehmen, gefolgt und haben sich die Mühe gemacht, alle 16 Fragen zu beantworten. Dieser Verein sorgt nicht nur für aktuellen Lesestoff im MLZ, sondern stiftet auch die Buchgutscheine, die die Klassensieger des Lesewettbewerbs bekommen.

Acht Schüler haben alle 16 Fragen fehlerfrei beantworten können. Herzlichen Glückwunsch euch allen! Auch die Schüler, die an den Fragen mitgearbeitet haben, bekamen ein kleines Dankeschön überreicht.

Alle Preise wurden am Tag der offenen Tür übergeben. Schüler der Mittelstufe, die Interesse am Fragenbeantworten und am MLZ haben und schöne Preise gewinnen wollen, können sich schon auf das nächste Quiz im neuen Jahr freuen!

Und für alle gilt: Kommt mal wieder ins MLZ! In vorweihnachtlicher Atmospähre lässt es sich gut schmökern oder gemeinsam ein Brettspiel spielen. Schaut euch auch die neuen Bücher und Serien an!

Die gelernte Politikwissen-schaftlerin macht Bildungsarbeit für die Non-Profit-Organisation für fairen Handel und nachhaltige Produktion. Banafair vermarktet Fair-Trade-Bio-Bananen aus Lateinameri-ka, kooperiert eng mit den Gewerkschaften der Plantagenarbeiter und finanziert sozia-le und ökologische Projekte in den Anbauregionen. Die 10 Schülerinnen und Schüler lernten, dass sich Banafair und andere Importorgani-sationen für die Rechte von Arbeitern und Arbeiterinnen einsetzen und gegen den Ein-satz von Pestiziden, Fungiziden und Insektiziden beim Anbau der tropischen Früchte kämpfen.

Einer der Schüler formulierte: Ich freue mich, dass die Kultusministerkonferenz eines der ersten Qualitätssiegel für ein Projekt an das Gymnasium Philippinum Weilburg vergeben hat.

Dieser zeigte sich hoch erfreut über die Auszeichnung und würdigte besonders das Engagement und die Einsatzbereitschaft von Barbara Klass, Initiatorin und treibende Kraft des Ganzen. Die unterschiedlichen Niveaustufen richten sich nach dem im gemeinsamen europäischen Referenzrahmen des Europarats und im europäischen Sprachenportfolio festgelegten Sprachniveau. Auf der zweiten Kompetenzstufe Niveau A2 , die elementare Umgangsformen zur Bewältigung des Alltags abprüft, erreichten Johanna Gombel und Tina Bentele hervorragende 99,5 beziehungsweise 98,5 von möglichen Punkten.

Sarah Karazma und Miriam Kops legten ihr Diplom sogar auf der vierten Kompetenzstufe B2 ab, die den unabhängigen Sprachgebrauch prüft und eine schlüssige Argumentation, sprachliche Gewandtheit sowie ein ausgeprägtes Sprachbewusstsein verlangt. Gleich im ersten Spiel sollte sich die Tilemannschule Limburg als stärkster Gegner erweisen, hatte sie als Spielgestalter doch einen Oberliga-Spieler in ihren Reihen, der die Weilburger vor eine anspruchsvolle taktische Aufgabe stellte.

Ihn zu kontrollieren war Marlon Feick vorbehalten, der — ebenfalls in dieser Spielklasse aktiv — seine Aufgabe souverän löste. Nach einer packenden Begegnung mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten stand mit dem Abpfiff doch ein klarer Gegen die Taunusschule Bad Camberg entwickelte sich aufgrund der drückenden Überlegenheit der Weilburger von Beginn an eine einseitige Partie, sodass auch die Nachwuchsspieler aus dem Jahrgang ihre Einsatzzeiten bekamen und wertvolle Erfahrungen sammeln konnten.

Zusammen mit Philip Dörnte bereitet er die Jungen ab sofort auf den Regionalentscheid vor. Dieser findet im Februar in Hüttenberg statt. Am Montag, den Auf Grundlage der erarbeiteten Unterrichtsinhalte zur Entwicklungszu-sammenarbeit brachten sich die Lernenden im Anschluss sehr aktiv mit Rückfragen und eigenen Überlegungen ein.

Die Leistungskurse Erdkunde möchten sich hiermit noch einmal herzlich für die freundliche Bereit-schaft, uns einen Einblick in die konkrete Entwicklungsarbeit zu geben, bei der GIZ bedanken!

Nach einem kurzen Film sollten sich die Helden in die Betroffenen-, Täter- sowie Helfer-Perspektiven versetzen und Leitfäden entwickeln. Im zweiten Teil des Programms bearbeiteten die fünf Helden, aufgeteilt in Gruppen mit Mitgliedern anderer Schulen, Fallbeispiele und entwickelten Lösungsstrategien, die sie dem Plenum souverän präsentierten.

Zudem wurde das Programm "weltwärts", der entwicklungspolitische Freiwilligendienst, als mögliche Perspektive nach dem Abitur vorgestellt. Sie stellte einige Projekte exemplarisch vor und ging auf das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe ein.

Die 34 Jahre alte Marlene Röder ist eine deutsche Jugendbuchautorin. Neben Auszügen aus beiden Romanen hatte die Schülerinnen und Schüler auch Gelegenheit Marlene Röder mit den Fragen zu löchern, die sie schon immer mal einer Autorin stellenwollten: Wie findet man ein Thema?

Was macht man bei einer Schreibblockade? Wie findet man einen Verlag? Am spannendsten zu schreiben für sie waren die Gruppenszenen und die lockeren Dialoge zwischen Ziggy und Elmar. Für ihre Figuren wünscht sie sich, dass sie aus der Situation gelernt haben und sich ein neues Leben aufbauen können. Das gesamte Interview findet ihr hier.

An zwei Tagen in schriftlichen und mündlichen Prüfungen seine Russischkenntnisse unter Beweis stellen. Zhanna erreichte in Stufe C 1 Gold. Die Sieger erhalten Sachpreise und Urkunden und qualifizieren sich für die Bundesolympiade im kommenden Jahr in Bremen. Der Unterricht ist sowohl für Neuanfänger als auch für Kinder mit Vorkenntnissen geeignet.

DELF Französisch erworben werden. Der Ehemaligenverein Wilinaburgia unterstützte dankenswerterweise wieder finanziell die Teilnahme an der Olympiade. Im Deutschen Bergbaumuseum Bochum wurde die Gruppe zuerst durch das Anschauungsbergwerk geführt, in dem die Entwicklung des Steinkohlebergbaus anschaulich dargestellt wurde. Es folgte die Fahrt auf das Fördergerüst, das trotz Bewölkung einen tollen Blick auf das Ruhrgebiet bot.

Bei der Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier handelte es sich um das Bundesfinale eines renommierten Debattierwettbewerbs.

Im Mittelpunkt stehen dabei stets aktuelle europapolitische Themen — diesmal etwa die Frage, wie sich der europäische Binnenmarkt dem digitalen Zeitalter anpassen müsse. Nebenbei wurde den Jugendlichen ein kulturelles Begleitprogramm geboten — unter anderem eine Stadtführung und ein Besuch des Stadtmuseums Wiesbaden.

Sie erarbeiteten die Unterschiede zwischen Deutschland und Sambia und präsentierten ihre Ergebnisse beim Abschlussfest der Projektwoche An ihrem Stand zeigten sie zu Informationen über Kinderarbeit in Sambia.

Hier ging es insbesondere um den Tagesablauf eines auf einer Tabakplantage bzw. Dabei wurde auf die Gefahren dieser Kinderarbeit z. Gesundheitsschädigung — Nikotinvergiftung aufmerksam gemacht. Neben einem Sprachkurs in der Landessprache und Flyern über die Arbeit der Kindernothilfe wurden Spenden gesammelt, mit denen ein Projekt der Kindernothilfe unterstützt wird.

Selbsthilfegruppen, Kleinkredite Die Projektidee wurde von der Kindernothilfe als Spendenprojekt-Beispiel aufgegriffen und mit einigen Fotos der Schüler online gestellt. Am Donnerstag, den Juni wurden Eier gelegt. Grund war kein entlaufenes Huhn, sondern die Aufgabe der Physik-Challenge. Diesmal bestand die Herausforderung darin, ein Gefährt zu bauen, das alleine mit potenzieller Energie ein Ei an einer Sperrzone vorbei zu einem bestimmten Punkt transportiert und dort zielgenau abgelegt.

Die Physik-Fachschaft führt die Physik-Challenge jährlich durch. Im Bundeswettbewerb Informatik bekam Fabian Riewe in der 2. Preis zuerkannt, Maximilian Breithecker schaffte mit dem 1. Preis hier sogar den Einzug in die Endrunde der besten 28 Teilnehmer und dies bei Startern in der 1.

Jakob Wagner gewann beim Jugendwettbewerb Informatik bundesweit für die Klassenstufen 9 und 10 einen ersten Preis. Carla Schuld und Philipp Epstein 12e wurden darüberhinaus auf Landesebene mit dem 2. Platz in der jeweiligen Jahrgangswertung. Schulleiter Stefan Ketter bedankte sich zu Beginn der Veranstaltung sehr herzlich bei der gesamten Schulgemeinde, die das Philippinum beim Abschlussfest am Tag zuvor in herausragender Weise der Öffentlichkeit präsentiert habe.

Julitta Kerkesner hat nun ihr Freiwilliges Soziales Jahr beendet und sich hier besonders bei der Betreuung der Ganztagesklasse vorbildlich engagiert, wie auch von Klassenlehrerin Anke Hartmann betont wurde. Im kommenden Schuljahr wird die Schule sogar zwei derartige Stellen vergeben.

Leslie Ruttman-del Carpio, die nach ihrem Examen seit Februar mit einem Vertretungsvertrag weiter unterrichtet hatte, war aus Krankheitsgründen verhindert. In seiner ruhigen, sachlichen und besonnenen Art habe er immer das Wohl der Schülerinnen und Schüler im Blick gehabt.

Auch der Personalrat dankte Peter Wabnik für sein 27jähriges Engagement an der Schule und wünschte einen erfüllten Ruhestand bei guter Gesundheit.

Nachdem Schulleiter Stefan Ketter seinen Kolleginnen und Kollegen schöne Ferien gewünscht hatte, klang der letzte Unterrichtstag des abgelaufenen Schuljahres beim traditionellen Umtrunk in der Mensa stimmungsvoll aus.

Die Teilnehmer mussten zu Problemen aus der Graphentheorie und der Kryptographie, deren Inhalte deutlich über den normalen Lehrplanstoff hinausgingen, Lösungen entwickeln sowie ihre Algorithmen in einer Programmiersprache implementieren und erläutern.

Zwei von drei Aufgaben mussten ausgewählt und gelöst werden. Nachdem Fabian Riewe und Maximilian Breithecker aus der 12e bereits in der ersten Runde in Teamarbeit den ersten Preis gewonnen hatten, nahmen beide nun in Einzelarbeit auch an der zweiten Runde dieses Wettbewerbs teil. Von den ursprünglich Teilnehmern der ersten Runde waren dazu nur noch Teilnehmer berechtigt. Die Aufgaben der zweiten Runde stellten sich als deutlich schwieriger und komplexer heraus, so dass nur noch Schüler überhaupt eine Lösung einreichten.

Fabian Riewe konnte mit seiner gut ausgearbeiteten Abgabe und seinen eingereichten Java-Programmeneinen dritten Preis erzielen — eine wirklich ausgezeichnete Leistung. Maximilian Breitheckeraber überzeugte die Jury so sehr, dass er einen ersten Preis gewann, der ihn für die Endrunde der besten 28 Informatik-Schüler Deutschlands qualifiziert.

Breithecker ist damit wahrscheinlich der erste Schüler des GPW, dem dies gelang. Die Unternehmenkonnten dabei sowohl negative als auch positive Werte besitzen.

Dieses Problem der Graphentheorie, einer Teildisziplin der Mathematik und Informatik, hatte es in sich. In der anderen gewählten Aufgabe ging es um das Lesen und Entschlüsseln eines graphischen Codes, des sogenannten Kreiscodes, der vom Prinzip her ähnlich wie ein QR-Code aufgebaut war. Für beide Aufgaben wurde zudem eine Laufzeitanalyse durchgeführt. Er wird dabeiin kooperativen, aber auch kompetitiven, Aufgaben sein logisches Geschick zur Algorithmisierung unter Beweis stellen müssen.

Unabhängig vom Ergebnis der Endrunde haben beide Schüler vor, beim Bundeswettbewerb Informatik im November wieder in der ersten Runde teilzunehmen.

Da sich ihre Programmierfähigkeiten in Java sowie ihre Problemlösekompetenz deutlich verbessert haben, werden sie sich nach eigener Aussage deutlich entspannter, aber vielleicht noch motivierter dem Wettbewerb erneut stellen. Bis dahin dürfen wir aber auf die Ergebnisse in der Endrunde von Maximilian Breithecker gespannt sein.

Die letzte Schulwoche vor den Sommerferien wurde in diesem Jahr als Projektwoche gestaltet. Drei Projekttage — vom Juni bis zum Juni — mündeten in ein Abschlussfest Juni , an dem alle Projektgruppen ihre Ergebnisse auf diversen Ausstellungsflächen sowie — witterungsbedingt — in der Kreissporthalle präsentierten.

Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde hatten die Gelegenheit, sich über die durchgeführten Projekte zu informieren, die Ergebnisse zu bewundern und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Leitung hatte Sandra Linn inne. Auch wer sich lieber selbst betätigen wollte, fand dazu reichlich Gelegenheit und konnte die eigenen sportlichen Fähigkeiten an den Mitmachstationen rund um die Kreissporthalle, beim Beach-Volleyball und beim Boule spielen erproben oder in einem Sketch mitwirken beziehungsweise herausfinden, ob Backgammon denn nun eher ein Strategie- oder ein Glücksspiel ist.

Währenddessen stellten die einzelnen Projektgruppen die Ergebnisse ihrer Anstrengungen in der Pausenhalle und in ausgewählten Unterrichtsräumen aus, wo den ganzen Nachmittag über reger Andrang herrschte.

Höhepunkt des Nachmittags war die mit Spannung erwartete Enthüllung und Präsentation des neuen Schullogos. Dichtes Gedränge herrschte um Er unterstrich, dass das Logo in einem langen Entscheidungsprozess entstanden sei und in dieser Form das einstimmige Placet aller Mitglieder der Arbeitsgruppe Schullogo gefunden habe. Vorsitzenden Eugen Rudolf Ancke — für die finanzielle Unterstützung. Auch Gerd Mathes, langjähriger stellvertretender Vorsitzender des Schulelternbeirats, bekam anlässlich seines Ausscheidens aus diesem Gremium von Schulleiter Stefan Ketter in der Kreissporthalle zum Abschied ein Shirt mit dem neuen Logo überreicht.

Mathes betonte, dass er die gute und stets zielführende Zusammenarbeit mit der Schulleitung in besonders guter Erinnerung habe. Juni eine ganztägige Exkursion in die Vulkaneifel unternehmen.

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler die Erdgeschichte, den Eifelvulkanismus sowie den Schieferabbau am eigenen Leib erleben — und das bei kühlen Temperaturen. So konnten die Schüler beispielsweise am Ostufer des Laacher Sees aufsteigenden Gasbläschen Mofetten sehen, die darauf hinweisen, dass unter dem See noch vulkanische Aktivität vorhanden ist.

Durch die Exkursion konnten die im Unterricht gewonnen Erkenntnisse mit der Praxis verknüpft und somit auch vertieft werden. Die Fachschaft Erdkunde bedankt sich noch einmal herzlich für die Unterstützung durch die Wilinaburgia, die ein weiteres Mal die Geographie am GPW finanziell unterstütze! Zum nun sechsten Mal wurde vom Patrick van der Stap, Ausbilder bei Siemens, hat zwölf ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 vier Tage lang in die logische Programmierung zur Steuerung von Maschinen und Prozessen in Industrie und Heimautomatisierung eingeführt.

Am Ende des praktischen Teils stellte er in einem Vortrag Siemens als Ausbildungsunternehmen vor und erläuterte die dualen Studienmöglichkeiten sowie die verschiedenen Arbeitsbereiche. In über 30 anwendungsbezogenen Aufgaben, die die Schüler lösen mussten, beschäftigten sie sich z.

Über Netzwerkkabel konnten dann die selbst erstellten Schaltpläne auf das Steuerungsmodul, das über ein Display sowie Ein- und Ausgänge verfügt, übertragen werden. In Partnerarbeit wurde drei Tage lang getüftelt, ausprobiert und simuliert, bis über einigen Tischen die Köpfe rauchten. Die hochmotivierten Schülerinnen und Schüler waren dieses Jahr so schnell, dass am dritten Tag des Praktikums noch Zeit blieb, eigene Steuerungsideen und -projekte zu entwickeln und umzusetzen.

Hier konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Gelerntes anwenden — etwa für eine Ampelsteueranlage mit Notfallschaltung bei Rettungseinsätzen, für einen akustischen Countdown-Zähler oder für eine vom Ausbilder mitgebrachte autonome Sortieranlage. Herr van der Stap war dabei von einigen Schülern positiv überrascht, da sie auch reguläre, komplexere Aufgaben fürSiemens-Auszubildende ohne Vorwissen innerhalb von zwei Tagen gelöst hatten.

Bei der Exkursion konnten die Schüler beobachten, wie die einzelnen Prozesse der Flaschensortierung, -reinigung und -abfüllung in einander greifen. Somit fanden die sonst theoretischen Aufgaben zur Sortierung einen realen Bezug. Im Automatisierungsbüro wurde den Schülern demonstriert, dass nicht nur der Prozess der Abfüllung, sondern auch der Brauvorgang von zwei Programmierern ständig am PC überwacht und optimiert wird.

Das Feedback der Schüler zum Praktikum war überwiegend positiv. Manche Aufgaben empfanden die Schüler als schwierig, aber herausfordernd. Sie hoffen, dass im nächsten Jahr das Praktikum dann zum siebten Mal! Die Abiturientinnen und Abiturienten hätten die nötige Ausdauer bewiesen und auch schwierige Streckenabschnitte, besonders in den Klassen 8 und 9, gemeistert.

Das Landesabitur wird sie als Ruheständlerin erleben. Wie ein guter Wein müsse auch die Persönlichkeit reifen, wobei dieser Prozess nie abgeschlossen sei. So habe vor 50 Jahren erstmals ein Mädchen die Abiturrede halten dürfen.

Klassen empfahl den Abiturientinnen und Abiturienten, auf dem weiteren Lebensweg Zivilcourage zu zeigen und die eigenen Fähigkeiten im Sinne dieses Zitats von Alexander Humboldt zu nutzen. Christian Riedel als Vorsitzender des Gymnasialschulvereins betonte die gesellschaftliche Bedeutung von sozialem Engagement, dessen Stellenwert im Laufe der Jahre allerdings abgenommen habe. Es sei daher ein besonderes Anliegen des Fördervereins, Schülerinnen und Schüler zu würdigen, die zeigen, dass das Philippinum auch ein Ort der Entwicklung sozialer Kompetenzen ist.

Riedel zeichnete sie mit dem Sozialpreis des Gymnasialschulvereins aus. Glotzbach würdigte besonders, dass sich der Abiturient in sämtlichen Musik AGs der Schule kontinuierlich engagiert habe und hier stets ein Muster an Zuverlässigkeit gewesen sei. In Erinnerung bleiben werden der scheidenden Studienleiterin Elisabeth Hilt besonders die vielen unterschiedlichen Emotionen nach den letzten mündlichen Prüfungen, wie sie in ihrer Rede feststellte.

Ihr war es in diesem Jahr vorbehalten, den Abiturjahrgang offiziell zu verabschieden. Als ihre schönste Aufgabe empfand sie stets, dass sie den Schülerinnen und Schülern nach dem bestandenen Abitur mit dem Überblick über den Leistungsstand als erste gratulieren konnte. Oktober — Reformation feiern! Am Ende der Veranstaltung wurden auch die restlichen Ballons an die Wollfäden geknotet und diese dann auf dem Schulgelände aufgespannt.

Am Mittwoch, den Kyu und sechs Schüler Träger des gelben Gürtels 8. Als Prüfer war Jens Bussweiler 4. Er war im Jahr und Deutscher Meister in der Disziplin Kata-Team und ist heute als promovierter Sportwissenschaftler ein gefragter Trainer in ganz Deutschland. Er zeigte sich mit den Leistungen der Schüler, die teilweise etwas aufgeregt waren, zufrieden und lobte am Ende alle Teilnehmer, insbesondere Alina Buschky als besten Prüfling.

Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung durch den Ehemaligenverein der Schule, die Wilinaburgia. Aufgrund der Projektwoche entfiel in diesem Jahr das Sportfest für die Jahrgangsstufen Hier war zu beobachten, wie doch zahlreiche Schülerinnen und Schüler den Hockeyball mit dem Schläger im Stile eines Tiger Woods ein ums andere Mal souverän in der in 10 Metern Entfernung aufgestellten Bananenkiste versenkten.

Gefragt war bei allen Stationen neben individuellem Geschick und Schnelligkeit vor allen Dingen Teamgeist. In der Klassenstufe 5 gewann die Klasse 5a vor den Klassen 5b, 5c, 5d und 5e auf den weiteren Plätzen, während im Jahrgang 6 die 6b vor der 6a und der 6d beide Platz 2 sowie der 6c und der 6e das Rennen machte.

Bei den Siebtklässlern hatte die 7c die Nase vorn und platzierte sich vor der 7a, der 7e und der 7d beide Platz 3 sowie der 7b. Christof Trümner bedankte sich am Ende der Veranstaltung noch einmal sehr herzlich bei Mitorganisator Philip Dörnte, aber auch bei der gesamten Fachschaft Sport. Anerkennende Worte gab es aber auch für den Leistungskurs Sport 12 von Frank Bröckl für die Mithilfe bei der Durchführung der Veranstaltung und nicht zuletzt für das vorbildliche Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Bereits zum zehnten Mal besuchte eine Schülergruppe aus Weilburgs Partnergemeinde Colmar-Berg das Gymnasium Philippinum und verbrachte drei ereignis- und erlebnisreiche Tage an der Lahn.

Nach einigen Spielen zum Kennenlernen und einer kurzen Schulführung ging es dann nach der anstrengenden Busfahrt mit den Gastfamilien zunächst nach Hause. Der Nachmittag war wieder dem Aufenthalt in den Gastfamilien und dem Kennenlernen der deutschen Lebensart vorbehalten. In die Gaslehrküche der Stadtwerke Weilburg. Hier ging es darum, beliebte russische Speisen einmal selbst zu kochen. Die Schüler hatten alles vorher selbständig geplant und eingekauft, einige brachten auch passende russische Kochgeräte mit, zum Beispiel eine Pelmeniza.

Es schmeckte richtig lecker und alle waren sich einig: Man sollte den Unterricht öfter in dieser Form gestalten! Am Abend des Die Eigenproduktion beinhaltete einzelne, aber lose miteinander verbundene Geschichten rund ums Thema Liebe. Dabei blieb die Gruppe nicht auf die Lebenswelt heutiger Schüler beschränkt. So reichte der Spannungsbogen vom ersten Kennenlernen beim zufälligen Anrempeln oder beim Speed-Dating über den lustlosen Umgang miteinander in einer abgenutzten Beziehung bis hin zur gnadenlosen Trennung per K.

Jene facettenreiche Darstellung der Ups und Downs amouröser Angelegenheiten wurde mit viel augenzwinkerndem Humor und einigen Anspielungen auf Literatur und Film dargebracht. Alle Spieler verliehen den dargestellten Figuren lebendige Authentizität und emotionale Tiefe. Denn auch in diesem Jahr konnte die Gruppe wieder unter Beweis stellen, was sie im Schauspielunterricht erlernt hatte: Dem entsprechend kamen Ansätze des biographischen Theaters und des Tanztheaters, die Einbeziehung des Publikums, chorische Elemente, Spiel mit Masken und Erwartungen und vieles mehr zum Einsatz.

In Bonn fand am Es ging um die positiven Wirkungen europäischer Austauschprojekte auf Schule und Unterricht. Kriterien für die Auswahl waren neben Innovation und Nachhaltigkeit auch die Wirkung und Übertragbarkeit einzelner Projektteile sowie die bildungspolitische Relevanz der Projekte.

Das Philippinum wurde in diesem Rahmen für sein KA1Projekt Verbesserung der sprachlichen und ICT-Fähigkeiten und der interkulturellen Kenntnisse von Nichtsprachlehrern und Sprachlehrern zur Förderung des bilingualen Unterrichts und der Internationalisierung des fachspezifischen Curriculums ausgezeichnet.

Barbara Klass nahm als Projektkoordinatorin stellvertretend für alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen die Auszeichnung entgegen. Angesichts der aktuellen Entwicklung auf unserem Kontinent sollten wir nicht nachlassen in unseren Bemühungen, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern europäische Erfahrungen zu ermöglichen", betonte Weidenbach-Mattar zur Eröffnung der Tagung.

Link zu den inhaltlichen Zusammenfassungen der Success Stories www. Der Erwerb dieses Scheines an der künstlichen Kletterwand der Kreissporthalle bildet das Ziel der gemeinsamen Unterrichtsarbeit, in deren Rahmen Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen in sich und die Kletterpartner geschult wurden sowie Kletter- und Sicherungstechniken kennengelernt und eingeübt wurden.

Der Startschuss erfolgte nun am Musik und Text werden dem Reformator Martin Luther zugeschrieben. Der Legende nach hat Martin Luther am Oktober an der Schlosskirche zu Wittenberg seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel und die Ablasspraxis der damaligen Kirchenvertreter angeschlagen. Unabhängig davon werden sämtliche eingegangenen Thesen am 1. Bis dahin darf man jeden Monat auf eine neue Pausenaktion gespannt sein, die auf die Reformation aufmerksam macht und zum Mitmachen auffordern wird.

November immer wieder neu gestaltet werden. Im September ist eine Lesung für die Klassenstufe 9 geplant, darüberhinaus wird es am September einen Abendvortrag zum Thema geben. Ulrike Tielesch Mit einer beeindruckenden Vernissage im Foyer des Gymnasiums haben sich 14 angehende Abiturientinnen und Abiturienten des Leistungskurses Kunst der Klassenstufe 13 auf sehr individuelle Weise von ihrer bald ehemaligen Schule verabschiedet.

Bei der Umsetzung der vorgegebenen Kursthemen mit verschiedenen Medien hatten Museumsbesuche in Wiesbaden und auf der Studienreise in Paris für zusätzliche Inspiration gesorgt.

Folgende Schülerinnen und Schüler waren beteiligt: Aufgrund mangelnder Konzentration ging der vor jedem Spiel ausgetragene Vielseitigkeitswettbewerb, der die Grundfertigkeiten Dribbling, Passen und Torschuss abprüft, prompt verloren, sodass man mit der Hypothek eines Rückstandes von 0: Ein denkbar unglückliches Eigentor gleich zu Beginn der Partie verhalf hier dem Gegner zum vorentscheidenden 2: Ob die taktischen Umstellungen des Trainerteams oder die für einen Sieg in Aussicht gestellten Waffeln für die Mannschaft die entscheidende Wende brachten, bleibt Spekulation: Besonders bitter für Oberursel war, dass auch der kurz vor Schluss zugesprochene Neunmeter nicht zum Ehrentreffer genutzt werden konnte.

Erneut konnte man den Vielseitigkeitswettbewerb für sich entscheiden und den 1: In der Endabrechnung durfte sich jedoch die Henry-Benrath-Schule aus Friedberg nach drei gewonnenen Spielen zu recht über den Einzug in die Finalrunde auf Landesebene freuen.

Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung haben das Deutsch-Französische Jugendwerk und das Institut francais Deutschland im September den Startschuss für insgesamt zwölf französische Lektorinnen und Lektoren gegeben, die mit ihren von Renault Deutschland bereitgestellten Fahrzeugen ein Jahr lang durch Deutschland fahren, um spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Diese gab es gratis beim Kauf eines normalen Buttons dazu. Darüberhinaus haben die in der SV engagierten Schülerinnen und Schüler mit dieser Aktion nach eigener Aussage auch eine verbesserte Identifikation der Schülerschaft mit dem Philippinum und eine Stärkung des Wir-Gefühls angestrebt.

Insgesamt Schülerinnen und Schüler, verteilt über alle Jahrgangsstufe, stellten sich am Dieser Wettbewerb ist ein Wettstreit, bei dem es nur Gewinner gibt, denn alle Teilnehmer erhielten in der vergangenen Woche eine Urkunde und ein Knobelspiel. Zusätzlich kann sich unsere Schule in diesem Jahr über acht Schülerinnen und Schüler freuen, die in ihrer Jahrgangsstufe erste, zweite und dritte Plätze erreichten und somit zu den besten ihrer Altersklasse zählen.

Die höchste Punktzahl an unserer Schule und auch den weitesten Kängurusprung, d. Weitere Informationen zum Wettbewerb findet man unter www. März springt wieder das Känguru! Es war der Gegenbesuch beim Gymnasium Nr. Nach einem spannenden Zwischenstopp in Moskau mit Besichtigung der berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie Kreml, Roter Platz und Arbat ging es am nächsten Abend weiter nach Ufa, wo es einen herzlichen Empfang durch die Gastfamilien gab. Es gibt eine Kantine mit eigenen Köchinnen, jeder Lehrer hat seinen festen Fachraum, die Schüler wechseln in der Schule die Schuhe und tragen Uniform, und die Schule ist videoüberwacht.

Allerdings gibt es dort auch Platzsorgen, weshalb der Unterricht in zwei Schichten durchgeführt wird: Neben Unterricht und gemeinsamen Kunst- und Musikstunden standen viele interessante Ausflüge auf dem Programm.