Hausverkauf: Der Kaufvertrag


Ein Vorkaufsrecht besteht aber dann nicht, wenn der Vermieter die Wohnräume an eine zu seinem Hausstand gehörende Person oder an einen Familienangehörigen verkauft. Der Mieter ist auf sein Vorkaufsrecht hinzuweisen und hat Anspruch auf Kenntnisnahme des vollständigen Verkaufsvertragsinhalts.

Kommt es in der Erbengemeinschaft zu keiner Einigung, muss notfalls eine Versteigerung erfolgen. Ich aber möchte in dem Haus wohnen bleiben. Mein anwalt sagt, ohne Erbschein kamn er nix machen ich möchte doch die anderen dazu bringen mir eine ausfertigung zu geben, was jedoch ohne erfolg ist.

Immobilie unter Denkmalschutz sanieren: der richtige Schutz von Anfang an

Wenn es sich um ein unter Denkmalschutz gestelltes Gebäude handelt, muss der Eigentümer für gewisse Sanierungsmaßnahmen bei der zuständigen Unteren Denkmalschutzbehörde einen Genehmigungsantrag stellen. Der Antrag muss in Textform mit allen erforderlichen Unterlagen (Baubeschreibung, Lageplan, Fotografien, Beschreibung der Maßnahme usw.) eingereicht werden.

Meine Schwägerin mischt sich ein, obwohl sie eigentlich gar nichts zu sagen hat und kommentiert, was wie verwendet werden soll. Beide weigern sich auch, sich an evtl. Kosten zu beteiligen bzw. Ausgleichszahlungen zu sprechen mein Bruder: Es könnte ja sein, dass ich noch bei der Glücksspirale gewinne unrealistisch, aber…. Hallo Barbara, wie sich die Abwicklung der Erbengemeinschaft in Ihrem individuellen Fall regeln lässt und worauf es dabei zu achten gilt, sollten Sie gemeinsam mit einem Anwalt für Erbrecht abwägen.

Hallo Ulrike, bei einem Verkauf müssen grundsätzlich alle Erben den Kaufvertrag unterschreiben. Fehlen Unterschriften, weil zum Beispiel Uneinigkeit wegen dem Kaufpreis herrscht, kann der Verkauf in der Regel nicht erfolgen.

Wenden Sie sich ggf. Tausend Dank für die Hilfe Jörg. Hallo Jörg, wir dürfen keine kostenlose Rechtsberatung geben. Wenden Sie sich daher an einen Anwalt für Erbrecht. Sehr geehrtes Team, Ich weiss nicht ob die Frage hier her passt….. Ich würde gern ein Haus ersteigern welches aus einer Erbgemeinschaft steht. Gibt es eine Möglichkeit diese Zwangsversteigerung zu umgehen wenn man nicht weiss wer diese Personen sind? Hallo Sandy, grundsätzlich kann die Möglichkeit bestehen, eine Immobilie noch vor der Versteigerung zu erwerben.

In diesem Fall sollten Sie sich an die vernatwortlich z. Mein Bruder möchte meine Schwester und mich auszahlen und alleiniger Besitzer des Hauses und Grundstücks werden. Meine Schwester und ich sind damit einverstanden — unter der Voraussetzung, dass der Wert des Hauses und des Grundstücks durch eine unabhängige Wertermittlung festgestellt wird.

Da ein Nachbar das Vorkaufsrecht für das Grundstück und das Haus hat, frage ich mich, ob es auch zum Tragen kommt, wenn wir innerhalb unserer Erbengemeinschaft Wertanteile des Hauses und des Grundstücks an unseren Bruder verkaufen.

Zuerst werden wir uns alle drei in das Grundbuch eintragen lassen und danach den Anteilsverkauf vornehmen. Müssen wir den Nachbarn darüber informieren, dass meine Schwester und ich unsere Anteile am Haus und am Grundstück an unseren Bruder verkaufen und besteht für ihn auch in diesem Fall das Vorkaufsrecht?

Hallo, in der Regel besteht innerhalb der Erbengemeinschaft ein Vorkaufsrecht. Inwieweit sich dieses gegenüber anderen Vorkaufsrechten verhält, sollten Sie ggf. Was kommt auf uns zu bei der Auflösung der GBR? Müssen wir dann irgendwelche Steuern zahlen? Hallo Fritz, wir dürfen keine kostenlose Rechtsberatung geben. Wenden Sie sich daher mit Ihrem Anliegen an einen Anwalt. Hallo und guten Morgen, meine Frage betrifft ebenfalls das Erbe eines Hauses. Die andere Hälfte bekam die Schwester meiner Mutter.

Nun wollte Sie uns gerne das Haus abkaufen und schrieb alle Beteiligten der Erbengemeinschaft an. Die anderen 40 Prozent die Kinder des verstorbenen Mannes.

Von welchem Wert geht man hier aus? Hallo, in der Regel ist davon auszugehen, dass der aktuelle Marktwert bei einer Auszahlung zugrundgelegt wird. Ob sich allerdings aus der Abzahlung des Kredites mögliche Ansprüche ergeben, sollten Sie ggf.

Ich und meine beiden Schwestern haben das Haus meines Vaters schon zu Lebzeiten überschrieben bekommen. Meine jüngste Schwester wohnt seit einigen Jahren in diesem Haus damit ihre Tochter nicht soweit zur Schule hat, sie hat den Vater bis zuletzt auch betreut. Sie hat eigentlich ihr eigenes Haus, aber das steht woanders. Vor drei Wochen ist unser Vater verstorben. Ich fürchte auch, dass sie verhindern will, dass das Haus verkauft wird. Auszahlen kann sie aber weder mich noch meine Schwester.

Danke für den Rat Sabina. Ist eine Einigung nicht möglich, droht ggf. Welche rechtlichen Mittel Ihnen zustehen, sollten Sie ggf. Guten Tag, mein Mann ist vor 1 Jahr verstorben, seine Tochter aus 1. Seine Tochter wohnt einige KM entfernt und möchte nicht in der Immobilie wohnen. Ich möchte in naher Zukunft dort ausziehen und würde lieber verkaufen, da das Haus stark renovierungsbedürftig ist.

Sie möchte nicht verkaufen und lieber vermieten. Was steht mir zu, wenn ich mich auszahlen lasse? Der Marktwert wurde durch einen Makler bereits ermittelt. In der Regel ermöglich der Marktwert eine gute Ortientierung. Als meine Mutter ins Pflegeheim kam, wurde das Haus vermietet. Um Zugriff auf das Konto Ihrer Mutter zu erhalten, ist eine entsprechende Vollmacht notwendig, ein zukünfitiger Erbanspruch reicht dafür in der Regel nicht aus. Hallo ich und meine Erbgemeinschaft sind uns einig das Haus zu verkaufen meine frage ist geh ich risiko bei einer Vollmacht ein?

Und wenn es zum Verkauf kommt wer bekommt den Erlös bekommt den Erlös nur einer oder jeder seinen zuständigen anteil? Ob sich dies in Ihrem Fall lohnt oder ob eine andere Option sinnvoller ist, sollten Sie ggf. Nach dem Tod meiner Schwester wurde mein Schwager ins Grundbuch eingetragen. Meine Mutter hat das Haus nun verkauft. Welcher gesetzliche Anteil steht nun meinem Schwager zu??? Wir sind nun etwas ratlos, da meine Mutter den Verkaufserlös des Hauses ja selbst aufteilen soll.

Mein Cousin möchte das Haus kaufen, es besteht allerdings keine Einigung in wichtigen Vertraglischen Details, z. Eine Einigung ist in weite Ferne gerückt. Allerdings wurde in der zwischenzeit bereits massiv in die Bausubstanz eingegriffen, Durchbrüche wurden durchgeführt, Fliesen und Treppen abgerissen, das alles obwohl kein Vertrag unterschrieben ist.

Diese Tatsache schreckt jeden potentiellen weiteren Käufer ab. Es sieht wirklich wie auf einem Schlachtfeld aus. Und welche Möglichkeiten hat die Erbengemeinschaft? Wie Sie in diesem Fall vorgehen können, sollten Sie ggf. Hallo wir sind 3 erben, meine Schwester möchte das Haus gerne haben. Es wurde auf euro geschätzt. Mein Bruder und ich sind auf euro runter. Meine Schwester möchte jetzt nochmal Geld ausgeben für einen Profi da sie nur euro zahlen möchte.

Weil sie es herrichten und vermieten möchte. Wie reagiert man auf sowas. Kommt es in der Erbengemeinschaft zu keiner Einigung, muss notfalls eine Versteigerung erfolgen. Welche Summe Sie dabei erzielen, lässt sich allerdings nicht voraussagen. Wenn im Grundbuch 6 Personen drin stehen. Und das Grunstück und Haus ca. Jetzt will Person 6 aber mehr als 5.

Was tut man dann, wenn man Ihn nicht mehr geben will? Im Zweifel sollten Sie sich an einen Anwalt wenden, da wir keine rechtliche Beratung anbieten dürfen. Die Mutter meines Mannes ist verstorben und steht noch im Grundbuch. Muss die Schwester Spekulationssteuern zahlen , da sie ja hier nicht wohnt? Das Grundstück mit Haus ist seit ca. Müssen wir noch Erbschaftssteuern zahlen?

Das Teilgrundstück , welches verkauft wird , hat einen Wert von ca. Das restliche Grundstück mit einem renovierungsbedürftigen Haus ca. Da wir keine rechtliche Beratung anbieten dürfen, können wir den Sachverhalt nicht beurteilen.

Es gibt kein Testament. Es ist ein Haus vorhanden, indem meine Mutter noch wohnt. Zum Todeszeitpunkt haben mein Bruder und ich gesagt, dass unsere Mutter uns jetzt noch nicht auszahlen muss, sondern erst, wenn das Haus verkauft ist. Meine Mutter, mein Bruder und ich stehen nun zu gleichen Teilen im Grundbuch. Jetzt wird das Haus über einen Makler verkauft. Wir haben alle dem Verkauf zugestimmt. Der Verkauf wird ja von einem Notar abgewickelt. Wie ist das mit der Auszahlung des Kaufpreises?

Die Bank bekommt noch etwas und wie wird der restliche Erlös ausgezahlt? Zahlt der Notar das Geld aus oder bekommt meine Mutter alles und muss es dann an uns auszahlen? Danke vorab fur die Antwort. Am besten kontaktieren Sie den Notar und klären das mit diesem ab. Hallo, mein Vater ist vor kurzem gestorben und hat zu Lebzeiten seine Hälfte von seinem Haus meinem erstgeborenen Sohn notariell überschrieben.

Bis er im September 18 Jahre wird bin ich sein Verwalter. Welche Rechte und besonders auch Pflichten entstehen nun für meinen Sohn bzw. Wir dürfen keine rechtliche Beratung anbieten. Wird Ihr Sohn offizielle Eigentümer, muss er die Pflichten eines solchen in der Regel erfüllen und tritt an Stelle des Vermieters, sofern ein Mietvertrag vorhanden ist. Unsere Familie 3 Parteien wohnt im besagten Haus.

Die beiden anderen Mitglieder der Erbengemeinschaft laut Grundbucheintrag sind mir nur namentlich bekannt. Ich wurde jetzt vom Amtsgericht angeschrieben da dies im wohl von den Steuerbehörden im Rahmen der Steuererklärung und GB-Eintrag informiert wurde , dass die beiden Mitglieder wohl verstorben seien. Meine Frage wäre, bekomme ich diesen denn übernhaupt? Welche Möglichkeiten habe ich eine Auskunft bzgl.

In einigen Fällen bleibt nur der Gang zu einem Privatdetektiv. Meine Mutter ist vor 3 jahren verstorben. Mein Vater leb noch. Er möchte das Haus verkaufen an mich. Wir verheiratet seit 20 Jahren wollen ein gegenseitiges lebenslanges Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lassen. Der Mann steht mit dem Grundstück bereits im Grundbuch. Der Grund ist den Immobilienwert zu Lebzeiten zu verringern um Pflichtteilansprüche zu verringern.

Meine Mutter ist in der Erbengemeinschaft. Der Erbschein ist noch in Bearbeitung. Jezt ist meine Muter gestorben. Hallo, ich hätte auch eine Frage. Mein Vater ist gestorben und hinterlässt ein Berliner Testament.

Wir haben jetzt einen Termin beim Notar bzgl. Das Haus wird somit auf meine Schwester und mich zu gleichen Teilen überschrieben. Es handelt sich um ein 2-Familienhaus. Meine Mutter lebt in der einen Wohnung und die andere Wohnung wurde bis zum Tod von meinem Vater bewohnt.

Meine Schwester zieht in Erwägung in die Wohnung meines Vaters zu ziehen. Meine Frage ist nun, ob mir hier ein finanzieller Ausgleich zusteht, da meine Schwester mietfrei dort wohnen wird. Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung. Mutter lebt noch und hat lebenslanges Niessbrauchsrecht. Da die Erbengengemeinscaft zum Scheitern verurteilt ist, möchte meine Schwester die Immobilie dringend kaufen bzw.

Ich möchte nicht an meine Schwester verkaufen, da diese meiner Mutter übelst zu schaffen macht. Selbst kaufen möchte ich nicht, da wir beide 1. Kann sie mich mit anwaltlicher Hilfe zum jetzigen Zeitpunkt zu einem Verkauf bzw. Nach Ermittlung des Marktwertes bin ich gerne bereit über eine Option nachzudenken. Ich habe gemeinsam mit meinen Geschwistern einen Wohnblock geerbt. Die Wohneinheiten sind alle vermietet. Da wir kaum Zeit haben, werden wir wohl eine Hausverwaltung beauftragen.

Wir werden uns hierzu von einem Anwalt beraten lassen, da ja auch alle Einkünfte und Kosten geteilt werden müssen und hierüber abgestimmt werden muss. Hallo, Wir sind eine Erbgemeinschaft. Meine Frage wäre wen mus meine Schwester auszahlen? Vielen Dank für ihre Antwort Katrin B.

Ein Haus wurde vererbt und es gibt 4 Erben. Ein Erbe möchtest das aber nicht. Desweiteren existiert für ein 2 Parteien Haus nur 1 Stromzähler. Da der Verbrauch wohl ziemlich hoch war, möchte der Vermieter jetzt beim Auszug wir sind am Darf der das überhaupt? Beim Strom ist das allerdings eher ungewöhnlich und liegen die anteiligen Stromkosten zumeist weit unter dem verbreiteten Mietsicherheitsbetrag von 2 Kaltmieten.

Hallöchen, wir haben einen Mietvertrag erstellt indem keine Nebenkosten mit enthalten sind. Doch alles wurde abgewiesen, das Rathaus meinte, der Eigentümer müsse alle Kosten auf sich nehmen, auch wenn wir dafür im Mietvertrag keine Nebenkostenabrechnung vereinbart haben.

Stimmt das auch wirklich? Wir brauchen dringend Hilfe, da wir selbst nicht sehr viel Ahnung davon haben und immer wieder verschiedene Meinungen hören. Strom läuft ohnehin meist direkt, die restlichen Verbrauchskosten holen Gemeinden üblicherweise vom Vermieter, weil sie keine Lust auf Rechteleien mit dem Mieter haben.

Ist eine Übetragung bei der fraglichen Gemeinde nicht vorgesehen kann man da rechtlich auch nicht dran drehen. In meinem konkreten Fall rechnet der Makler die monatliche Abschlagszahlung der Küche zur Kaltmiete dazu — ist dies erlaubt? Im Normalfall ist die Nutzung der Küche ja mit der Kaltmieter abgegolten.

Lassen Sie sich am besten rechtlich beraten. Ich habe letztes Jahr durch einen Makler eine Wohnung vermittelt bekommen. Besichtigung, Mietvertrag hat der Makler mit mir gemacht. Darf dieser Makler, dann überhaupt eine Provision verlangen, da er in dem Sinne ja Verwaltungsaufgaben übernimmt. Oder lassen Sie sich rechtlich beraten. Besonders schön ist der letzten, hier hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen und einen Fehler der besonders tollen Art unbewusst produziert:.

Weitere Angabe zur meiner Wohnung seit meinem Einzug am Meine Frage auch dazu was kostet der Keller Nutzung, wenn ich es vom Mietvertag rausnehmen könnte? Die Berechnung der Nebenkosten auch eine Frage dazu? Sie haben die Definitionen zwischen Kaltmiete Nettomiete und der Warmmiete Bruttomiete erklärt, interessanterweise bei meinem Mietvertag steht seit meinem Einzug Ich habe auch eine kurze Frage bzgl.

Bei meinem Mietvertrag sind die Betriebskosten aufgelistet Strom, Wasser etc. Jedoch zahle ich an die Stadtwerke bereits einen Betrag für Wasser und Strom. Den nun hat sich die Firma Minol angemeldet für die Ablesung.

Habe das Gefühl das ich doppelt zahle oder verwechsle ich hier etwas? Den Strom für die Wohnung zahlt jeder Mieter selbst, den Allgemeinstrom z. Treppenhaus tragen alle Mieter gemeinsam über die Nebenkosten. Unsere Heizung und unser warm Wasser werden über das Gas geheizt. Genauso wie die Heizung von Oktober bis März, oder verstehe ich da was falsch?

Wieso braucht man eigentlich Warmwasserzaehler? Der Wasserverbrauch wird über die Kaltwasserzaehler ermittelt. Wir bewohnen ein Zwei-Familienhaus. Die Jahresabrechnung über den Wasserverbrauch und über den Gasverbrauch erhaelt der Hauseigentümer vom jeweiligen Versorger.

Muss man Warmwasser und Heizung addieren, oder worin liegt sonst der Nutzen von Warmwasserzaehlern? Hallo, aus aktuellem Anlass habe ich folgende Frage: Mein Mann hatte zusammen mit seiner ersten Frau ein Haus.

Ihre Eltern haben lebenslanges wohnrecht. Da ich ihr jetzt ihre Hälfte abgekauft habe,ihr Vater aber weiterhin hier wohnt ist nun folgendes: So ist der Satz. Nicht mehr und nicht weniger. Gilt dies auch für die Betriebskosten oder muss er seinen Teil hiervon tragen? Müll, Heizung, pflegen den Garten selbst, usw. Hallo Nathalie, bisher haben wir diesen Satz so interpretiert wie er da steht. Im Internet habe ich gesehen, dass eine Versicherung gegen Innere Unruhen zum einen sowieso im Versicherungsschutz gegen unbekannte Gefahren enthalten ist.

Was soll da die Versicherung gegen Innere Unruhen? Zumal beide mit je Euro zu Buche schlagen. Über eine kurze Auskunft würde ich mich sehr freuen! Allerdings haben wir gar keinen Zugang zu den Heizkesseln.

Fahrstühle oder sonstiges haben wir auch nicht. Nur eine alte Sprechanlage. Er tätigt Auslagen, die er sich um Mieter wiederholt Nebenkosten. Anders kann es sein, wenn der Mieter direkt Vertragspartner ist.

Das sollen Sie bei Bedarf prüfen lassen. Ich habe meine WG recht spontan aufgelöst und muss aufgrund der Kündigungsfrist noch zwei Monate weiter Miete zahlen.

Da in der Wohnung ja niemand mehr wohnt, wird auch kein Wasser verbraucht und auch die Müllentsorgung, der Hof- und Winterdienst etc. Muss ich in diesem Fall die im Vertrag stehende Umlagenpauschale 75Euro und die Wassergeldpauschale 75 Euro mitbezahlen?

Ich ziehe bald in meine eigenen 4 Wände. Sind da auch Nebenkosten wie Wasser, Abwasser,… dabei? Hallo, seit dem 1.

In meinem Mietvertragt steht:. Ziffer 1 vereinbarten Netto-Kaltmiete nicht enthalten. Die Betriebskosten, insbesondere wie nachfolgende spezifiziert, sind als Vorschuss vom Mieter an den Vermieter zu zahlen. Wasser, Gas selbst anmelden muss. Wenn Sie eine separate Heizung haben Gas-Etagenheizung , dann ist auch die separate Bezahlung an den Versorger bei einer Mietwohnung üblich. Anders ist es, wenn Sie eine Zentralheizung für mehrere Wohnungen im Haus haben.

Auch das Wasser wird in aller Regel über einen gemeinsamen Hausanschluss abgerechnet und dann auf die Mieter umgelegt. Jetzt habe ich von dem Vermieter eine Nebenkostenabrechnung erhalten. Ich bin davon ausgegangen, dass in der Miete bereits alle Kosten enthalten sind. Darf der Vermieter weitere Kosten auf mich umlegen? Hallo Herr Hundt, ich hätte ein Frage an Sie. Ich wohne in einer Einliegerwohnung.

Nun ist vor einiger Zeit die Vermieterin verstorben und das Haus steht leer. Dies ist auch im Mietvertrag so geregelt, da es keine separaten Zähler gibt. Nun sind die Erben an mich herrangetreten und wollen, dass ich ab 1.

Bisher war es so, dass die Erben vorbei kamen und z. Ist das richtig, dass ich nun die komplette Wasserrechnung zahlen muss, obwohl etwas anderes im Mietvertrag steht? Ist dies wirklich in diesem Umfang möglich? Die Mieterhöhung muss aber z. Mehr zur Mieterhöhung finden Sie leicht durch eigene Recherche raus. Im Zweifel bleibt immer noch die rechtliche Beratung.

Während die Sicherungswirkung beim dinglichen Vorkaufsrecht jedoch grundsätzlich erst im Zeitpunkt des Vorkaufsfalls beginnt, tritt die Vormerkungswirkung beim persönlichen Vorkaufsrecht bereits mit der Eintragung der Vormerkung im Grundbuch ein. Das Vorkaufsrecht der Gemeinde wird durch einen so genannten Verwaltungsakt gegenüber dem Verkäufer als Vorkaufsrechtsverpflichteten ausgeübt, so dass der Kauf zu denselben Bedingungen des Kaufvertrags zwischen Verkäufer und Käufer zustande kommt.

Diese Vorkaufserklärung ist stets formfrei, aber bedingungsfeindlich und unwiderruflich. Die Ausübung des Vorkaufsrechts unterliegt einer gesetzlichen Ausschlussfrist von 2 Monaten ab Mitteilung über den rechtswirksamen Kaufvertrag. Das Vorkaufsrecht kann jedoch auch schon vor Fristbeginn ausgeübt werden. Voraussetzung für die Ausübung des Vorkaufsrechts ist, dass der Vorkaufsrechtsverpflichtete mit dem Käufer einen wirksamen Kaufvertrag abgeschlossen hat.

Vorher kann das Vorkaufsrecht durch den Vorkaufsberechtigten, also der Gemeinde, nicht ausgeübt werden. Selbstverständlich kann aber ein Wohnungskauf auch unabhängig von der Ausübung des Vorkaufsrechts dann erfolgen, wenn sich der Wohnungsverkäufer direkt an den Vorkaufsberechtigten zwecks Verkaufs wendet, etwa weil er ohnehin nur an diesen verkaufen möchte.

Dieses Rechtsgeschäft hat dann freilich nichts mit dem Vorkaufsrecht zu tun. Auch beim privatrechtlichen Vorkaufsrecht erfolgt die Ausübung durch Erklärung des Vorkaufsberechtigten z.

Bei der Ausübung eines Vorkaufsrechts, sei es öffentlich-rechtlich oder privatrechtlich, kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Vorkaufsberechtigten z. Allerdings ist zu beachten, dass der bisherige Kaufvertrag mit dem Ersterwerber durch die Ausübung des Vorkaufsrechts in seinem Bestand unberührt bleibt, so dass der Verkäufer nunmehr mit den Erfüllungsansprüchen sowohl des Ersterwerbers, als auch des Vorkaufsberechtigten konfrontiert wird.

Da er aber nur gegenüber einem der Beteiligten erfüllen kann, setzt er sich dem anderen gegenüber den Ansprüchen wegen Nichterfüllung aus. Hier muss bei der Gestaltung des Grundstückskaufvertrags darauf geachtet werden, dass sich der Verkäufer den Rücktritt vom Kaufvertrag mit dem Ersterwerber vorbehält. Nach der notariellen Beurkundung des Kaufvertrages holt in der Regel der beurkundende Notar die sog. Vorkaufsrechtsverzichterklärung bei der jeweiligen Gemeinde ein, indem er der Gemeinde den Abschluss des Kaufvertrages mitteilt.

Die Gemeinde muss dann innerhalb von zwei Monaten nach Mitteilung dem Notar gegenüber erklären, ob ein Vorkaufsrecht besteht und, ob dieses ausgeübt werden oder auf dieses verzichtet werden soll. Besteht ein Vorkaufsrecht und soll dieses durch die Gemeinde nicht ausgeübt werden, ist diese verpflichtet, ein so genanntes Negativattest hinsichtlich der Nichtausübung auszustellen, welches den endgültigen Verzicht auf das Vorkaufsrecht dokumentiert.

Das Negativattest ist daher eine Bescheinigung für den Notar, dass die Gemeinde kein Vorkaufsrecht hat bzw. Die Vorkaufsrechtsverzichtserklärung ist in der Landeshauptstadt Hannover und den umliegenden Gemeinden der Region Hannover gebührenpflichtig. Ich bedanke mich schon mal für Ihre Antwort! Leider kenne ich nicht Ihre regionalen Besonderheiten. Für alles im Leben gibt es Spezialisten! Bitte erkundigen Sie sich aus erster Hand bei einem Rechtsexperten vor Ort. Mein künftiger Mieter will wegen seiner Investitionen in die Wohnung ein Vorverkaufsrecht eingeräumt haben.

Welche Nachteile habe ich, wenn ich später verkaufe? Dieses kann und wird jedoch keine rechtliche Beratung ersetzen. Aus meiner Sicht besteht kein Grund, einem Mieter für Investitionen in fremdes Eigentum ein Vorkaufsrecht einzuräumen.

Jedoch ist auch nicht bekannt, welcher Art und Höhe die Investitionen sind und was Sie mietvertraglich untereinander geregelt haben. Sofern es sich um wertverbessernde Investitionen handelt, besteht sicherlich noch Klärungsbedarf. Meine Grossmutter verkauft ihre Wohnung an einen Dritten, ohne mein Kaufinteresse zu beruecksichtigen. Habe ich als Enkelin bzw. Von hier aus kann dies weder beurteilt, noch kann eine rechtliche Beratung durchgeführt werden.

Hallo, meine Vermieterin hat mir mitgeteilt dass sie meine Wohnung verkaufen will. Gleichzeitig hat sie jedoch einen befreundeten Makler beauftragt.

Ich habe sie auf mein Vorverkaufsrecht hingewiesen und sie hat mir 14 Tage Zeit eingeräumt um mich für einen evtl. Der Preis ist mir bekannt und ich möchte die Wohnung kaufen. Der Makler hat die Wohnung bereits zu einem höheren Preis inseriert.

Was sollte ich tun. Danke für eine Info und evtl. Selbstverständlich hat die Vermieterin ferner das Recht, ihr Eigentum zum höchst möglichen Preis zu verkaufen. Unter Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten, dem Zeitpunkt der Aufteilung in Eigentumswohnungen, Vorlage Ihres Mietvertrages und eventuell noch einer Teilungserklärung, kann er verlässlich Auskunft erteilen.

Guten Tag, übt die Gemeinde das ihr zustehende Vorkaufsrecht aus, schaut der Ersterwerber in die Röhre. Was aber ist mit den entstandenen Kosten? Der Ersterwerber hat in aller Regel bereits Kosten beglichen, wie zB Notargebühren, Maklerprovision, Bankgutachten, sonstige Gutachten für technische Einrichtungen, Planungen mit einem Architekten vielleicht etc..

Nach meinem Verständnis zahlt immer derjenige die Musik, der sie bestellt hat. Anders kann das allerdings bei der Maklerprovision aussehen, wenn im Kaufvertrag eine vorkaufsfeste Sicherung des Käuferprovisionsanspruches festgelegt wird.

Eine Beratung beim hiesigen Fachanwalt sollte Klarheit bringen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier keine Rechtsberatung durchgeführt werden kann. Habe ich als pflichtteil Berechtigte auch Anspruch auf den Erwerb des Hauses und kann ich den Verkauf an mich fordern.

Und habe ich Vorkaufsrecht. Es ist mein Kindheit in diesem Grund und Boden und viele Erinnerungen und möchte es erwerben und erhalten. Für alles im Leben gibt es Spezialisten. Bitte wenden Sie sich daher vor Ort an einen Fachanwalt für Erbrecht, da hier keine rechtliche Beratung stattfinden kann. Sonnige Grüsse aus Hannover. Mein Neffe möchte das Haus welches er von seiner Oma bekommen hat, an seinen Bruder verkaufen.