Was ist das Gegenteil von Anstieg?


Wirtschaftslexikon der Fachbegriffe Bzgl. der Bewertung geleisteter Anzahlungen gelten die allgemeinen Grundsätze der Bonitätsprüfung (vgl.

Warum sollte man kein stetiges Einkommen durch den sukzessiven Verkauf von Vermögen bilden können? Wie soll man die den verkaufen. Der Prüfer hat darüber hinaus Einsicht zu nehmen in die Lieferungs- und Leistungsverträge, die Korrespondenz sowie die bis zum Prüfungszeitpunkt erstellten Abrechnungen, A-conto-Anforderungen und in Zahlungsbelege.

Navigationsmenü

An Markus,erstmal, habe ich mich seit fast 25 Jahren von der Börse ferngehalten und meine Erfahrungen sind daher auch stark veraltet. Der einzigste Grund sich über passive Anlagen mal wieder Gedanken zu machen, ist die umwandlung von aktiven Einkommen zum passiven Einkommen, und die finanzielle Bildung des Nachwuchses.

Der Kurs der Aktie ist ja nach oben nicht begrenzt und somit Deine Chancen auch nicht. Wer glaubt denn ernsthaft daran, das ein Aktienkurs innerhalb einer festgelegten Laufzeit ins Unendliche steigt? Wohl eher nicht, oder? Und warum sollte man daher für eine unendliche Chance eine Prämie bezahlen, wenn sie ohnehin nie eintreten wird? Bei 1,37 nochmal einsteigen wäre irgendwie komisch.

Ja, ich mag diese Discount Calls auch recht gerne. Dabei fällt mir ein, dass ich ja auch noch einen auf E. Momentan auch so ein bisschen Achterbahnfahrt. Aber ich suche dafür immer ganz gerne Werte aus, bei denen ich den Eindruck habe, dass der Basiswert schon ordentlich gelitten hat. Und da gibt es ja momentan so einige: Nachteil bei den OS: Geht die Spekulation nicht auf, ist das Geld weg. Und zwar vollständig und endgültig. Nimmt man hingegen eine Aktienanleihe, bleiben im schlimmsten Fall immer noch die Aktien übrig.

Hier kann man dann auf eine Erholung hoffen. Hallo Markus Deine Äppel würde ich dann für Langweilig nehmen. Stehen bei mir jedenfalls wenn ein von mir gewünschtes Einstiegsniveau erreicht ist auf der Watchlist.

Ich vermute das hier ein Einstieg in einen Bar-Div. Aristokratenwert gegeben sein könnte. Da ist dann schon mal ein nettes Marginkonto oder ggf. Was Du hier hast , ist ein Optionsscheinhandel.

Hier ist der Verlust auf 0 begrenzt Dieses hat der Emmitent des Optionsscheines bereits für Dich so geregelt , incl. Komma statt Punkt oder umgedreht entstanden sind , dann unter extrem schlechten Bedingungen im Minus sind. Also wenn Du dann mit den Profis spielen willst!!! Da wird dann evt. Also bevor dann der Peter seinen Rechte Handel weiter ausführt , sollten ggf. Begrenzung Meist Marginkonto oder Brooker wenn denn vorhanden geprüft werden. Als einen monatlichen Zahler Gladstone hier leider aufwärts , für 7,66 Euro , könnte aber evt.

Gladstone macht ja einen Super Eindruck,aber 7,66 ist schon schwer zu schlucken. Seit Jahren zwischen 6 und 8 Euro von der Abwertu im Januar mal abgesehen. Glaubst du, dass der Kurs auch noch anziehen wird, oder bist du nur auf die Dividende aus? Wird die eigentlich in Euro gezahlt, wenn man in Frankfurt gekauft hat, oder wird es steuerlich komplex? Hallo Markus , bei Gladstone habe ich einfach mal gekauft , um zu sehen wie genau deine Fragen sich abzeichnen werden.

Also Ziel soll monatliche wiederkehrende kleine Rente sein. Ist erstmal ein kleiner Einstieg in monatliche Dividenden Zahler. Kleine Position , um zu sehen wie genau dieses Ablaufen wird und wenn alles so ist , wie ich mir das vorstelle , könnte evt. Ich glaube zwar schon , das Gladstone auch noch ein wenig steigen könnte , aber dieses ist mir erstmal egal , da für mich erstmal genau die Verrechnungsmöglichkeiten sowie der Dividendenanstieg der möglicherweise erfolgen könnte , spannend ist.

Ich habe noch ein paar weitere Monatszahler auf der Watchlist , mich jedoch erstmal für Gladstone entschieden , da ich vermute , dass ich hier evt. Da die meiste Aufmerksamkeit meinerseits , die Werte haben , die ich selber oder zumindest der mir umgebende Personenkreis bereits im Depot haben.

Reste hier bereits eingesammelt. Hätte mich aber auch nicht gestört wenns runter gegangen wäre , hätte ich dann einfach behalten und auf die Zahlung Div. Wäre für mich auch in Ordnung gewesen. So oder So total egal. Von allem aber noch ein wenig vorhanden. Ich hätte gestern gern gekauft, zumal der Kurs etwas nachgegeben hatte, aber meine Barmittel waren noch nicht auf dem Depotkonto.

Dividendenzahlung ist ja erst Anfang November, wenn ich das richtig gesehen habe, bleibt mir noch etwas Zeit für den Einstieg. Im Moment ist die Bank ja wieder etwas im Aufwind, aber ich glaube eigentlich nicht, dass die 6,50 geknackt wird.

Onvista 76,00 Cent p. Ich habe hier die Hoffnung , das irgendwas dazwischen richtig sein wird. Ich gehe da eher von ca. Daher erstmal nur kleine Position zum prüfen geordert. Sollte Zahlenwerk meinen Erwartungen entsprechen , werde ich noch ein wenig aufstocken.

Bei Optionsscheinen , egal in welcher Ausgestaltung , bin ich der falsche Ansprechpartner , da ich mir wegen des Aufwandes nicht immer den Prospekt durchlesen mag. Zu Gladstone kann ich nun gar nichts sagen. Sieht aber auf den ersten Blick ganz interessant aus.

Wobei mich weniger die monatliche Zahlung der Dividende interessiert — das ist ja im Grunde egal. Aber die Dividendenrendite ist natürlich schon recht gut. Wenn sie denn nachhaltig erwirtschaftet werden kann… Was aber wohl in den letzten Jahren kein Problem gewesen zu sein scheint…. Und bei dem Inline-OS auf die Commerzbank denke ich auch, dass er recht gute Chancen hat, innerhalb der Bandbreite zu bleiben. Und man muss ja auch nicht unbedingt bis zum letzten Tag warten, um das letzte bisschen Rendite auch noch herauszuholen.

Ich habe heute Post von der Commerzbank bekommen. Ich soll die Monsanto-OS möglichst bald verkaufen oder ausüben, dazu müsste ich aber den Ausübungsauftrag erteilen.

Es steht zwar auch eine automatische Ausübung auf dem Zettel, aber wenn die OS am Laufzeitende nicht verkauft oder ausgeübt worden, verfallen sie wertlos. Was müssen wir hier tun? Wenn ich mir die Daten von Gladstone Capital in Frankfurt ansehe, ist der Wert nicht gerade besonderes liquide. So gab es am Freitag wohl keinen Umsatz.

Angeboten und nachgefragt wurden jeweils 3. Da war dein Angebot mit 7,53 ganz einfach zu niedrig. Ich habe Deine OS ja nicht sondern andere. Die Scheine hatten und haben immer noch einen inneren Wert. Und werden ihn aller Voraussicht nach bis zum Ende auch behalten.

Eine Ausübung von Dir veranlasst oder bei Untätigkeit automatisch ist im Normalfall nicht wünschenswert und auch eher unüblich. Der einzig sinnvolle Weg ist daher der Verkauf. Wann dies geschieht, bleibt wie immer dem Anleger überlassen. Zeit dazu ist bis zum letzten Handelstag. Diesen findet man in den Bedingungen.

Hallo Peter , heute Novo gekauft????? Die Reste sollten doch noch weiter an der bunten Zugfahrt teilnehmen.

Egal , oder dann evt. Wollte ich eigentlich auch noch nicht. Aber ich glaube jetzt wird es doch mal Zeit die Position ein wenig zu vergrössern max.

Aber bekomme ich später Allianz , Daimler , Basf wieder so günstig , oder passiert es mir wieder wie bei Siemens und Munich Re , Gewinn mitgenommen , aber wieder zu wenig eingesammelt????? Und alles noch vor Jahresende wo ich das Geld doch eher für Rürup und Jahreszahlungen brauche. Egal , Time will tell. Hallo Det, ganz klar: Novo Nordisk kommt wieder auf die Kaufliste!

Ob direkt am Montag oder ein paar Tage später? Mal sehen, vielleicht geht es ja noch weiter abwärts. Ich halte den Kursrückgang aber für überzogen und werde daher noch was nachkaufen. Hallo Peter , tja bei Novo bin ich auch noch nicht ganz sicher wo es wohl hinlaufen wird. Kursrückgang halte ich auch für übertrieben.

Hallo Peter , ich wollte ja erst nochmal Novo am Montag nehmen , aber da es schon wieder überall stark runter läuft , habe ich erst nochmal ein klein wenig gewartet und BASF vorerst bis auf 1 Stk.

Aber ich habe mir jetzt überlegt , das ja Rürup auch bis Jahresende warten kann , evt. Meinung nicht zu Rürup sondern zu Sondersituation????? Welche Meinung hast DU??? Egal , kleine Anpassung Verkauf bereits in den Depots vorgenommen gehabt , kann dann evt. Bleibt doch immer wieder spannend!!! Ansonsten ist jetzt erst einmal Ruhe. Und da lasse ich mich auch von kurzfristigen Auf- und Abwärtsbewegungen nicht irritieren. Zum Kaufen fehlen mir ohnehin die flüssigen Mittel.

So muss ich in einem meiner Depots noch den Gewinn ein wenig reduzieren. Dazu werde ich vor Jahresende noch eine Aktienanleihe kaufen. Und für das kommende Zinsland-Projekt möchte ich noch etwas Kapital übrig halten. Im Gemeinschaftsdepot muss ich noch ein bisschen Gewinn realsieren.

Natürlich locken mich einzelne Werte immer wieder, gerade wenn sie mal einen Satz nach unten machen. Gea Group, Conti, Adidas. In USA würde ich jetzt erst einmal die Wahl abwarten. Clinton möchte der Pharmabranche an die ungezügelten Preistreibereien, Trump möchte die Technik-Firmen wieder aufs Heimatland konzentrieren.

Was da wirklich am Ende bei herauskommt ist fraglich. Aber ich habe es auch nicht so eilig. Mehr als skeptisch bin ich momentan bei Anleihen. Die ersten Anzeichen für Kursrückgänge sind bereits zu erkennen. Hier ist Vorsicht angebracht! Hallo Peter , Hallo Markus. So jetzt erste Div. Abrechnung für Gladstone angekommen. Somit von 0, Euro , 0, Euro über , bei einer Investition von ca.

Sieht doch eher nach ca. Rente wieder etwas mehr freuen kann oder eben auch nicht. Du siehst Peter , das ist doch ein träumchen……………………… Jetzt muss ich nur noch ein paar weitere Unternehmen finden , die mir monatlich eine kleine Rente dauerhaft zahlen wollen , damit das Risiko auch ein wenig verteilt ist.

Mal sehen wer oder was dazu noch passt. Aber mal im Ernst: Die Kernfrage ist natürlich: Kann das auf Dauer funktionieren und woher kommen diese Erträge bzw. Hallo Peter , ob es mit Gladstone so funktioiert , wie ich mir das denke , wird eh erst wieder die Zeit zeigen. Wenn ich alles richtig gelesen und übersetzt habe , hier durch Beteiligungen wie auch Kreditgeschäft. Also vermute ich hier eine in etwa vergleichbare Anlage in Risikokapital wie z.

Naja , die 30 Cent , werde ich dann evt. Muss ich jetzt ersteinmal ein wenig beobachten. Finde ich jedenfalls z. Interessant ist der Wert ganz ohne Zweifel. Ich habe ihn erst einmal auf meine Watchliste gesetzt.

Aber kaufst Du wirklich zwei Aktien?? Bis Du da die Gebühren wieder reinbekommst, musst du aber viele Monate Dividende kassieren! Hallo Peter , ist doch scalierbar , Kostenbelastung auf einzelne Aktie passt schon. Aber wird vorerst vorrangig als monatliches Taschengeld für Nachwuchs geprüft , um zu sehen , ob OMV dieses Jahr Weihnachten gegen einen Monatszahler ausgetauscht werden kann , da ich ein wenig die Befürchtung teile , das hier evt.

Monatliches kleines Taschengeld kann dann evt. Zinsen aus OMV dann dieses Jahr noch realisiert werden. So gibt es dann Zuhause am Esstisch , immer wieder so kleine Nachhilfestunden für Wirtschaft und Unternehmen , somit dann der eigentliche Zweck des lernens fürs Leben erfüllt , aber dafür ist dann der Nachwuchs öffter ziemlich genervt.

Aber die eigentliche Hauptfrage: Wie füllt sich der Kühlschrank??? Und wenn die monatliche Taschengeldzahlung an Nachwuchs , nicht mehr die Haushaltskasse belastet , ist dieses ja auch schon mal ganz schön. So einfach sind oft meine Sichtweisen. Na zum Glück hatte ich mir mit dem Kauf bis zum Zeit gelassen, hatte irgendwie gedacht der Ich könnte also nachkaufen. Auch müssen die Monsanto OS noch weg und könnten gegen neue Langläufer ersetzt werden. Und Peter, du hattest recht, den Commerzbank Inliner habe ich gestern nach den Zahlen und ohne Kurssprung des Basiswerts gut verkauft.

Die Chancen, dass er hält steigen zwar, aber ich glaube nach der Wahl kann der Kurs der Commerzbank leicht mal intraday über 6,50 springen.

Hallo Markus , Hallo Peter z. Bestimmt wieder mal Sondersituation gegeben. Bei Gladstone durch Nachkauf jetzt Durchschnitt ca. Bei mir sind auch so einige Positionen ziemlich im roten Bereich. Ich sehe dies aber auch immer als Möglichkeit, eine solche Position weiter auszubauen z.

Andere Positionen sind dafür aber auch sehr gut gelaufen und entweder bereits vollständig oder teilweise verkauft z. Call oder Netflix oder stehen kurz davor: So machen mir die langlaufenden Anleihen ein wenig Sorgen. Dazu werde ich in Kürze aber noch einen gesonderten Beitrag schreiben.

Wie verhalten DIE sich denn so in so Sondersituationen , wenn ich da im Moment mal auf den Kurs schaue , legen die ja scheinbar zu. WCM wollte ich eigentlich nochmal schauen , aber die waren ja merkwürdigerweise extrem abgetaucht , hätte ich jetzt nach diesem Dynamischen Antritt und den Steuerbonus garnicht so vermutet.

Hätte ich eher bei 4 Euro vermutet und nicht bei 2,5 Euro. Oftmals beinahe parallel entwickelt sich übrigens Hamborner Reit. Hier gab es kürzlich eine Kapitalerhöhung, was den Kurseinbruch erklärt. All das haben beide o. Werte bisher erfüllt und so werden sie sicher auch weiter im Depot bleiben. Nennenswerte Buchgewinne oder -Verluste habe ich hier nicht zu verzeichnen.

Für mich daher kein Handlungsbedarf. Aber die aktuellen Kurse könnte man sicher zum Einsttieg nutzen. Ich habe bei beiden Werte oft beobachten können, dass sie sich gegenläufig zur allgemeinen Börsentendenz bewegen. Das ist keine feste Regel und auch meistens nur minimal — aber oft auf Tagesbasis beobachtet. Gestern hatte ich nicht die Zeit und somit war ich noch wenig stolzer Besitzer der faulen Monsanto Scheine.

Vielleicht kommt dann noch etwas Gladstone dazu. Bei Novo Nordisk gefallen mir die verfügbaren Derivate nicht so richtig, einen Call mit Basis zB würde ich sofort zum Zeitwert kaufen. Einen Kurzläufer und einen Langläufer, mal sehen, was die nun bringen werden oder ob sie in der Wertlosigkeit verpuffen. Nach den teilweise doch sehr heftigen Einbrüchen sämtlicher Weltbörsen heute morgen, bin ich doch schon sehr erstaunt und erfreut darüber, wie locker die Börsen zum Tagesgeschäft übergehen.

Zumindest soweit es die Gesamtmärkte angeht. Einzelwerte können natürlich immer Abweichungen zeigen. Aber alles im Rahmen. Hast Du schon eine Idee für Monsanto? Oder lieber bleiben lassen? Hallo Peter, ich beobachte es erstmal. Trump nicht mal gesagt, er will die Übernahme verhindern, wenn er Präsident wird? Meine Verkäufe gestern haben zumindest mal den Tiefpunkt bis dato erwischt. Bin den ganzen Nachmittag mit Limits dem Kurs hinterhergelaufen und hatte doch noch unlimited gekauft.

Zum Glück, heute steht Siemens prächtig da. Ansonsten nehme ich jetzt wahrscheinlich noch etwas Gladstone. Wenn die News erst mal raus sind, ist es zu spät! Ich denke, ich werde es vor Mitte Dez. Mit Siemens hast ja wohl einen guten Riecher gehabt.

Aber so ist das eben: Aber jetzt geht es erst mal aufwärts, oder? Cracker Barrel leichtes Plus , Gladstone normal. Tja , so kann Mann sich täuschen. Dann kann von mir aus jetzt die Jahresend-Rally beginnen! Würde ich mir vor allem bei Nordex wünschen, ein Call von mir läuft nur noch bis Dezember. Aber jetzt soviel Minus da eingesammelt. Ich habe mir gestern mal wieder FMC angesehen, sieht nach Einstiegskursen aus, vielleicht auch mit Derivat.

Aber man macht sich sorgen, wegen der Zurücknahme von Obamacare, inwieweit wäre denn FMC im worst case betroffen? Oder gibt es sonst noch interessante Titel, deren Comeback aussteht?

Kursanstieges, als auch was den Zeitrahmen angeht , aber auf meiner Liste der übertrieben zurückgenommen Kurse stehen aktuell:. Also Nordex ist echt stark runtergelaufen , aber wenn ich mir da die Zahlen anschaue , denke ich auch insbesondere Auswirkungen auf das Amerikageschäft durch Mr.

Trump das dieses eine Übertreibung ist. Jein , FMC Corp. Daher schon gut wenn über das gleiche gesprochen wird. Wenn ich FMC lese, denke ich auch erst einmal an Fresenius Medical Care und ich halte sämtliche aktuellen Kursrückgänge, die aufgrund des zukünftigen USA-Präsidenten zu verzeichnen sind, für übertrieben.

Nicht dramatisch — aber gegen den Trend. Bei Gladstone könntest Du jetzt m. Zumindest bei Nachwuchs z. Genaues soll es wohl in den nächsten Tagen geben. Ich habe den Eindruck, das Management glaubt hier ein Verfahren gefunden zu haben, welches man jederzeit ohne Probleme anwenden kann. Denn ähnliches hat man erst vor nicht allzu langer Zeit schon einmal gemacht. Natürlich muss man erst einmal abwarten, was da so kommt — aber meine Bereitschaft, bei solchen Aktionen mitzumachen, ist recht gering.

Der Dow Jones hat heute wieder einmal ein neues Rekordhoch erreicht und die Noch mehr freut es mich, dass auch einige Tech-Titel wie Apple oder Netflix sich von ihrem Trump-Shock erholen konnten.

So kann es von mir aus weiter gehen. Hallo Peter Äpfel immer noch hoch , aber Pay Out ist spannend. Da schau ich doch eher nochmal auf Nordex als Windenergie Versorger und bei der Medienlandschaft , gefällt mit Freenet z. Die Freenet , hast Du doch auch bereits länger im Gepäck????? Da ich ja eh im Moment mal wieder fast Mittellos bin , wegen der 6 Gladstone , werde ich mir Die nochmal ein wenig weiter anschauen.

Können vermutlich mit Ihren Geld auch nichts besseres anfangen , wie Auszahlen. Zahlt im Vergleich zur Post , ca.

Und das obwohl wieder soviel dazugekauft wurde. Auch da gab es sicher mal ein paar Auf- und Ab-Bewegungen, aber für meine Verhältnisse nicht bemerkenswert. Zahlt halt eine gute Dividende. Und genau dazu ist die Aktie im Depot. Hallo Peter Danke für den Rückblick auf Free-nett , also alles so wie die Zahlen im Rückblick mir bereits sagten manchmal ist ja auch was dabei , das wenn man selber das Ding hält , ganz anders wie auf dem Papier aussieht.

Also scheinbar ein schöner Wert für Langweilig. Tja Peter , zum Thema Edelmetall , da ich ja bereits etwas von meinen Schutzgefühl gegen Schmerzensgeld abgegeben hatte , würde ich ja , wenn ich flüssige Mittel hätte ist ja leider gerade wieder Jahresende , mich auch eher für einen Kauf wie für einen Verkauf entscheiden. Macht mir , wie ja auch bereits mitgeteilt , eher bei den US-Div. Zieht die Rendite in Euro dann schon stark runter. Aber bei einen KP von ca. Für mich gehört jedenfalls ein kleiner Taler den man auch in der Hand halten kann als kleiner Notgroschen mit ins Portfolio.

Behalt das mal im Blick Nachschauseite haste ja , die mit den hohen Ausschlägen , aber setz diesmal deine Brille auf!. Aber unter ,00 Euro für mich auf jeden Fall , eher Kauf wie Verkaufskurs.

Viel mehr Gold wirds vermutlich eher nicht werden. Aber die Diskussionen mit Dir haben mich jetzt zumindest mal soweit gebracht, dass der Goldkurs auf meiner Watchliste steht. Und dann werde ich das mal beobachten… … und dann… vielleicht… irgendwann… ein ganz, ganz kleines bisschen. Neee is klar Peter , kannste denn soviel überhaupt wegtragen??? Extrem starke Cash Flows.

Aber bei denen gibt es sicherlich in naher Zukunft noch bessere Einstiegsmöglichkeiten. Und ist eher enttäuschend. Aber bleibt vorerst drin. Vielleicht findet sich ja doch noch mal jemand, der an einer Übernahme Interesse hat? Abwarten und beobachten , bei 25 würde ich auf jeden Fall nochmal nachlegen. Tja, der Dow Jones eilt von einem Rekordhoch zum nächsten, während die Europäer da doch noch ein wenig unentschlossen sind womöglich zu recht??

Bei mir ist bis zum Jahresende ohnehin nur noch Beobachten angesagt. Bis auf zwei Ausnahmen: Wenn der DAX sich mal wieder ein wenig noch oben bewegt, werde ich noch ein paar DAX-ETF-Anteile verkaufen weil meine Frau in diesem Jahr noch ein wenig Gewinn vertragen kann und wenn es denn vielleicht doch noch mal ein wenig bergab gehen sollte, werde ich über den Jahreswechsel noch eine Aktienanleihe kaufen.

In meinem Depot ist nämlich etwas zu viel Gewinn verbucht, den ich mit dieser Aktion dann erst einmal ins nächste Jahr schiebe. Meine Depot-Struktur hat sich übrigens etwas verändert! Schreibe ich am Wochenende mal einen Beitrag dazu…. Ich habe da mal im WWW etwas recherchiert und das einzige was m. Sinnvoll zu verstehen war , ist das bei einer Verlustbescheinigung der Topf von der Bank an das FA abgegeben wird , dann durch die Bank der Topf auf Null gesetzt wird.

Dafür aber dort das Thema mit den Fond Auflösungen und wie dieses zu behandeln ist. DB jedoch nur dann Sinnvoll sein , wenn sowieso bei anderen Banken verrechnet werden soll.

Also eine Verrechnung dann auch z. Da ja nur bis Da könnten ja dann die Akiengewinne und Aktienverluste mitgenommen werden. Hmmmmmmmmmmmmm Ich glaub ich wähl nochmal die Verlustbescheinigung. Natürlich nur die realisierten und soweit dies möglich ist Stichwort: Die Bank teilt dann den Stand der Verlusttöpfe schriftlich mit und setzt diese für das Folgejahr auf Null. Reicht man nun beide Bescheinigungen mit der EkSt. Danke Peter Leider Nein , aber Egal , ist evt.

A Eine Möglichkeit ist , eine Verlustbescheinigung über mehrere Jahre z. B und dann z. B Die Zinsen und Kap. Erträge sich Bescheinigen zu lassen , hier auch die Negativen Zinsen für z. Anders würden diese Betriebskosten überhaupt nicht anerkannt werden. Einige führen aber auch nicht ab , dann muss ich das noch nachentrichten. Um dieses dann alles zusammenzurechnen , benötigt Steuerberater halt genau alle diese Bescheinigungen. Am Ende kommt dann irgendetwas bei raus , und dieses ist dann meine bereits getätigte Vorrauszahlung an Steuer welche dann auf meine ggf.

Oder es ergibt sich ein Rückzahlungsanspruch. Damit könnten dann die Zinsen in dem jeweiligen Wirtschaftsjahr Berücksichtigung finden , incl. Dieses wäre auch die von mir erstmal gewünschte Aufteilung. Ein jedoch für das Wirtschaftsjahr aufgebauter Zinstopf , im jeweiligen Jahr , mit den jeweiligen Freibeträgen berechnet und versteuert werden.

Ja, Det — vielleicht besprichst Du das tatsächlich besser mit Deinem Steuerberater. Der kennt Deine Situation besser und kann Dir sicher auch die Möglichkeiten erläutern. Wobei die zweite in der ersten enthalten sein mag. Sonstiges getrennt, also einzeln beantragt werden. Damit würde dann ein Topf im Folgejahr auf Null gesetzt, der andere weitergeführt. Habe ich selber noch nie gemacht, soll aber möglich sein.

Hallo Peter , ja Danke dafür. Es geht genau um letzteres. Mal schauen , ich werde Dir , sollte ich es denn dann mal durchdrungen habe , mitteilen wofür und wieso. Muss ich leider erst nochmal genauer prüfen ggf. Danke dennoch fürs Gedanken machen. PS , heute nochmal Nordex zu 19,03 etwas gefüllt , ich glaube da könnte evt. Auch hier erstmal abwarten. Da bin ich dennoch sehr Hoffnungsvoll. Ich werde mit meinen beiden noch für dieses Jahr geplanten Aktionen erst einmal das Referendum der Italiener am Wochenende abwarten.

Natürlich habe ich keine Ahnung, wie es ausgehen wird — aber so oder so könnte es deutliche Reaktionen am Markt in Europa geben…. Da will ich doch nochmal schauen , ob nicht auch noch andere Monatszahler , wie z. Gladstone bleibt bei mir vorerst auf der Watchliste. Vielleicht im nächsten Jahr. Im Augenblick für mich zu teuer und dieses Jahr passiert bei mir ohnehin nichts mehr. Und wie sich das in der kommenden Woche auf die Finanzmärkte auswirkt. Ich ahne nicht gutes….

Da habe ich auch erst gedacht , schaffen die das überhaupt????? Das war vor ein paar Jahrzehnten. Damals war das eine extreme Langzeitbetrachtung auf mein Langlebigkeitsrisiko. Wette ist aufgegangen , jetzt nur noch Langlebigkeitsrisiko abgedeckt für Null , da überwiegenderweise alles wieder zurück. Bei Gladstone müsste Nachwuchs wenn es denn gutgeht , evt. Tja und bei den Italien und Ösi Wahlen , scheinbar wie bei Trump und Brexit , erstmal kurz runter , dann wieder hoch.

Nordex war leider für mich eine Enttäuschung, bin dreifach zum Tiefpunkt raus, um noch ein wenig Restwert bei meinen OS zu erhalten. Auch die Aktie wollte ich nicht mehr, ich glaube auch nicht mehr an deren Story.

Siehe Monsanto, jeden Tag dachte ich, jetzt muss doch mal was passieren, aber jeden Tag ging es weiter runter, da ich OS hatte besonders arg. Jetzt habe ich BYD und Electrovaya, die etwas gefallen sind, ich aber vielleicht nachlege, denn beide gefallen mir noch.

Mein Lithium-Wert Equamineral ist leicht im Plus, hier könnte auch noch was drauf. Und bei Gladstone habe ich nun zum ersten Mal die dicke Dividende bekommen. Aber erfolgt jetzt die steurliche Betrachtung? Warum wird der Quellsteuertopf automatisch in den allgemeinen Verlusttopf übertragen?

Wie kann ich nun in der Steuererklärung die Quellsteuer geltend machen? Peter, ich wäre dir dankbar, wenn du das mal unverbindlich erläutern könntest. Jetzt im Dezember laufen meine sehr schönen Cappes auf Post und Porsche aus, das war mal sehr entspannend. Ich bin mir ziemlich sicher, dass BMW bis Juni nicht unter 65 fällt.

Wenn man die für ca. Soweit in etwa mein komplettes Portfolio und die Ideen fürs Jahresende. Hier sehe ich auch weniger Risiko als bei BMW. Und BYD habe ich auch für morgen nun etwas nachgelegt. Jetzt kann ich mich zurücklehnen, bis meine Cappes ausgezahlt werden, dann muss ich wieder ran. Wobei richtig verloren sind eigentich nur die Optionsscheine von Monsanto.

Das kann ich in Ruhe abwarten. Bei Monsanto muss ich mir in den nächsten Tagen noch überlegen, ob ich da nicht noch eine längerfristige Option kaufen.

Das Thema der ausländischen Quellensteuer ist sehr umfangreich und ich kann das kaum in wenigen Worten erklären. Zumal dies für Länder mit und ohne Doppelbesteuerungsabkommen DBA , meist auch für Zinsen und Dividenden unterschiedlich gehandhabt wird. Eine vollständige Liste kann man beim Bundeszentralamt für Steuern einsehen. Für die USA ist es aber relativ einfach und problemlos. Diese werden aber im Rahmen einer Einkommensteuer-Erklärung auf die in Deutschland fälligen Steuern angerechnet.

Ein paar Haken gibt es denn aber doch noch: Ausländische Quellensteuer kann nur dann auf die deutsche Steuer angerechnet werden, wenn überhaupt Steuern gezahlt worden sind! Wer also Verluste gemacht hat, hat Pech gehabt. Den Rest kann man sich dann durch mehr oder weniger aufwändige Verfahren wiederholen. Jeweils für jedes Land getrennt. Zu den berühmtesten Preisträgern zählte die Brieftaube G. Diese erlangte vor allem durch ihren Einsatz in der kleinen italienischen Stadt Calvi Vecchia am Allerdings schlug jede versuchte Kontaktaufnahme mit den Verbündeten fehl, um den Angriff zu stoppen.

Joe wurde deshalb mit der Überbringung der wichtigen Nachricht betraut. Sie legte die 30 Kilometer zum US-amerikanischen Kommandostützpunkt in nur 20 Minuten zurück und traf noch vor Abheben der Bombenflugzeuge ein.

Joe wird deswegen die Rettung von 1. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Brieftauben immer seltener zum Transport von Nachrichten eingesetzt. Die britische Armee gab ihr Brieftaubenprogramm auf.

Bald folgten ihr auch weitere Armeen. In der Schweiz wurde die Brieftaubenabteilung erst aufgelöst. Heutzutage gibt es kaum noch militärische Verwendung von Brieftauben. Dies lässt sich vor allem auf die rasche Entwicklung der modernen Kommunikationsmittel zurückführen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat die österreichische Gendarmerie ein Brieftaubennetzwerk aufgebaut, das von Rennweg nach Tirol verlagert wurde. In Tirol Österreich gab es von bis einen Brieftaubendienst: Da es vor in den Bergen noch kein engmaschiges Katastrophenfunknetz gab, war dies die einzige Möglichkeit einer schnellen Übermittlung der Nachricht. Im indischen Bundesstaat Orissa wurde von der Polizei noch bis zum März eine ähnliche Taubenpost unterhalten.

Diese wurde im Jahre eingerichtet und war vor allem zur schnellen Nachrichtenübertragung bei Naturkatastrophen gedacht. Solche Einrichtungen blieben jedoch weitgehend die Ausnahme. Gegen Ende des Die Philatelic Foundation Christchurch führte beispielsweise in den Jahren bis jährlich eine solche Veranstaltung durch. Die Taubenpost ist heute aus allen Lebensbereichen verschwunden. Nur in sportlichen Wettbewerben finden sich die Grundzüge dieser Beförderungsart wieder, diese haben jedoch nichts mehr mit der historischen Taubenpost zur Übermittlung von Nachrichten zu tun.

Die Ankunftszeiten der einzelnen Tiere werden beim Eintreffen im heimatlichen Taubenschlag mittels einer Konstatieruhr registriert. Diese Wettbewerbe bauen, wie einst die Taubenpost, auf dem Orientierungssinn der Tauben auf, es werden jedoch keine Nachrichten mehr übermittelt. Vereinzelt wird darüber berichtet, dass Brieftauben höchst effektiv in den Grenzgebieten rund um die Niederlande als Drogenkuriere eingesetzt werden.

In London sollen Tauben künftig die Luftverschmutzung überwachen. Es blieb nicht nur bei der Theorie: April wurde in Bergen ein Versuch durchgeführt, bei dem tatsächlich IP-Pakete übertragen wurden.

Insgesamt wurden dabei vier Pakete übertragen, bei einer Laufzeit von ca. Die Taubenpost ist ein kleines Randgebiet der Philatelie. Es kann als abgeschlossenes Sammelgebiet betrachtet werden, da es heutzutage kaum noch Taubenpost gibt. Es gibt nur wenige Spezialisten und infolgedessen auch nur wenig Spezialliteratur; einer der wichtigsten Experten ist Salvador Bofarull.

Da Taubenpostbriefe aus dem Jahrhundert kaum erhalten sind, findet man reine Taubenpostsammlungen nur sehr selten. Die zivilen Taubenposten gegen Ende des Jahrhunderts werden nur von Spezialisten gesucht. Auch die Taubenpostbriefmarken können auf Grund ihrer extrem niedrigen Auflagezahlen und den daraus resultierenden hohen Preisen nur von wenigen Philatelisten in ihre Sammlung aufgenommen werden.

Taubenpostbriefe aus den Weltkriegen sind eine gern gesehene Rarität in Feldpost -Sammlungen. Die Taubenpost findet sich auch in der Kunst wieder. Vor allem zur Zeit der Romantik , in der die Verbreitung der Brieftaube stark stieg, findet man dieses Motiv.

Als Schuberts angeblich letzte Liedkomposition wurde sie posthum in der Liedersammlung Schwanengesang veröffentlicht. Ich hab eine Brieftaub' in meinem Sold, Die ist gar ergeben und treu, Sie nimmt mir nie das Ziel zu kurz, Und fliegt auch nie vorbei. Kein Briefchen brauch ich zu schreiben mehr, Die Träne selbst geb ich ihr: Oh, sie verträgt sie sicher nicht, Gar eifrig dient sie mir.

Sie wird nicht müd, sie wird nicht matt, Der Weg ist stets ihr neu; Sie braucht nicht Lockung, braucht nicht Lohn, Die Taub' ist so mir treu. Neben der Taubenpost als Motiv in der Dichtung und in der Musik findet man sie vor allem als Motiv für die künstlerische Gestaltung von Briefmarken.

Bei diesen Marken handelt es sich nicht zwingend um Taubenpostmarken; auch Freimarken werden oft von einer Brieftaube geziert. Das meistverbreitete Motiv ist eine Brieftauben mit einem Brief im Schnabel. Die erste Freimarke, auf der eine Brieftaube zu sehen war, ist die Basler Taube. Sie wurde am 1. Juli vom Kanton Basel herausgegeben. Die Gestaltung übernahm der Architekt Melchior Berri. Die Taube wurde geprägt und steht daher aus dem Briefmarkenpapier etwas hervor.

Die ersten deutschen Briefmarken, auf denen eine Brieftaube abgebildet war, sind gleichzeitig die ersten Flugmarken Deutschlands: Juni anlässlich der Flugpost am Rhein und am Main als Briefmarkenserie zu drei Werten ausgegeben.

Der Entwurf der Briefmarken stammte von Professor Kleunkens. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am Nebstdem sind gediegene sozia l verhaltens wissenschaftliche Einsichten im Hinblick auf das Seelenleben der Börsen "Börsenpsychologie" in der allgemeinsten Weise, aber auch rücksichtlich der eigenen Denkweise und Einstellung, besonders der persönlichen Risikoneigung, unerlässlich.

Alles dies in sich aufzunehmen ist entschieden nötig, um imstande zu sein, zuverlässige von unzuverlässigen Nachrichten mit Rücksicht auf deren Quellen zu trennen, d. Mit einem solchen Rüstzeug versehen, unterstützt durch eine geeignete technische Grundausstattung, lassen sich gut untermauerte Kursvoraussagen und Anlageentscheidungen herleiten und umsetzen, die sich nicht zuletzt selbst im Nachhinein frei von allem Unbehagen mit urteilssicherem Anspruch rechtfertigen lassen.

Die Frage nach der endgültigen Richtigkeit des eigenen Urteils wird sich letztendlich am hervorgebrachten Erfolg der Handelsgeschäfte erproben. Eine gehäufte Zahl gelehrter Modelle der reinwissenschaftlichen Wirtschaftslehre hebt sehr wesentlich von der Erfahrungswelt ab.

Nicht wenige darunter gehen landläufig von bestimmten a priori -Annahmen aus, die bereits dem Eindruck des ersten Augenscheins nach im Widerstreit mit der alltäglichen Anschauung stehen. Beispielsweise unterstellen so manche dieser Modelle — in Wahrheit jedoch undenkbar —, es bestehe unter Einschluss aller Marktbeteiligter ein "vollkommener Kapitalmarkt", "symmetrische Informationen" und zudem "homogene Erwartungen" so z.

Das aber würde buchstäblich genommen eine Gleichheit aller Menschen im Wirtschaftsleben erzeugen, wobei jeder Einzelne aus dem Kreis der Marktteilnehmer gleich einem unbestimmten Durchschnittsmensch unterschiedslos über umfassende, völlig einheitliche Kenntnisse von Tatsachen, Theorien usw.

In derselben Folgerichtigkeit ist es ihnen versagt, ihre endgültige Bestätigung durch die lebendige Wirklichkeit zu finden. Der positive Nutzen der auf diese Art gewonnenen theoretischen Erkenntnisse soll indes durch das vorhin Bemerkte in nichts geschmälert, hinabgesetzt oder gar geringschätzig in Abrede gestellt werden. Die Vorgangsweise hat ihren tiefen, wohlberechtigten Sinn.

Sie dient zuerst als Hilfsmittel des Denkens; denn verwickelte wirtschaftliche Erscheinungen in der Welt der Wirklichkeit lassen sich gar nicht selten nur auf einem von ihr losgetrennten Wege einer Lösung zuführen. Fürderhin hat es der Forschende in seiner Macht, besondere Gesichtspunkte, als auch ausgewählte Nebenumstände von Wesenheit schrittweise hinzuzunehmen, um die Modellaussagen auf einen mit den Erfahrungssachverhalten übereinstimmenden Boden zu wenden.

Die Ergebnisse lassen sich daraufhin anhand der Wirklichkeit erneut auf die Probe stellen, bestätigen oder verwerfen. Obenan ist zwischen Handlungs zeitraum und Planungs zeitraum zu unterscheiden. Den Ausgangspunkt der Überlegungen bildet mit vernünftigem Grunde der Handlungszeitraum, der als solcher die gesamte Zeitspanne durchmisst, in der ein Wirtschafter Börsengeschäfte zu unternehmen gedenkt.

Welche Zeitspanne der Handlungszeitraum im Einzelnen genau währt, hängt ab allein von den persönlichen Handlungsabsichten und kann darum von Person zu Person ganz unterschiedlich angeschlagen werden: Selbiger kann sich ebenso gut bis hin zu einem fest vordefinierten künftigen Zeitpunkt erstrecken, beispielsweise über die nächstfolgenden 25 Jahre, oder etwa bis zum Erreichen des Rentenalters dauern usw.

Der Planungszeitraum nimmt die Zeitspanne in sich auf, für die genau überlegte und vollständige Einzelanlageentscheidungen beschlossen werden sollen. Er bestimmt damit die Halteperiode einer geplanten Geldverwendung. Handlungszeitraum und Planungszeitraum sind im Regelfall jedoch nicht von gleicher zeitlicher Andauer. Wegen der mit zunehmender Zeitdauer ansteigenden Ungewissheit über die Zukunft und der damit steigenden Kosten der Informationsbeschaffung mag es sich beispielshalber nicht lohnen, den Planungszeitraum über die Frist eines Jahres hinaus auszudehnen.

Der Planungszeitraum ist mithin meist kürzer als der Handlungszeitraum. Die Aufteilung des Handlungszeitraums in einzelne Planungszeiträume bringt es mit sich, dass jeweils zu Beginn eines neuen Planungszeitraums ausreichende Finanzmittel parat stehen müssen, die eine Fortführung der Geschäfte in laufender Folge ermöglichen. Wie lässt sich nun die Länge einer einzelnen Planperiode bestimmen? Bei anderen Anlageformen wieder, so etwa bei Aktien oder Finanzderivaten, kann der Planungszeitraum durchaus z.

Die Abrechnungsperiode stellt den Zeitraum dar, der durch zwei Zahlungszeitpunkte, einem Anfangs- und einem Endpunkt, begrenzt wird z. Durch die vorhandenen Möglichkeiten der Beschaffung und Auswertung von Auskunftsmitteln in Bezug auf das Anlageinstrumentarium der Wahl.

Besitzt der Entscheider z. Wissensvorsprünge hinsichtlich einer ganz bestimmten Aktie, so wird die Dauer seines Planungszeitraums von der durch einen gewissen Zeitraum erwarteten Rendite abhängen, auf den sich die ihm zugänglichen Nachrichten stützen.

Der optimale Planungszeitraum wird sonach bestimmt, zum Ersten durch Art und Ausgestaltung der persönlichen Anlagemöglichkeiten, und zum Zweiten durch die verfügbaren und beschaffbaren zweckdienlichen Informationen.

Theoretisch müssten für optimale Investitionsentscheidungen die Preise einer jeden Geldanlage bis hin zum Planungshorizont richtig und weitaussichtig vorausbestimmt werden. Nun aber hat die Befristung der Kapitalbindungsdauer der einzelnen Anlagen und das durch die Ungewissheit über die Zukunft bedingten Informationsrisiko zur Folge, dass der Planungszeitraum von Periode zu Periode unterschiedlich lang anzusetzen ist.

Um das Informationsrisiko zu begrenzen, werden nach Ablauf einer Planperiode die Erkenntnisse einer jeden Periode unter Beobachtung der neuen Ausgangsbedingungen allesamt in die Planung für die nächste Periode einbezogen. Um bei der Kapitalinvestierung nicht unbesehen das Wagen vor das Wägen zu stellen, bedarf die Geldanlage zu allem Anfang einer wohl durchdachten Planung. Bei der Aufstellung eines Plans dieses Inhalts ist besondere Acht darauf zu geben, dass Nachrichten und Auskunftsmittel von entscheidender Bedeutung für die Erreichung des Planungsziels so vollständig als irgend möglich zusammengetragen werden.

Nur lauter solche Nachrichten, die zuverlässigen Quellen entspringen, können unzweifelhaft stichhaltig und zutreffend sein. Man hüte sich bei der Untersuchung der Zusammenhänge vor Denkfehlern und vor logischen Schnitzern.

Sobald der Hauch eines Zweifels aufkommt, lasse man die Hand davon. Bei der Anlageplanung erscheint es allemal ratsam, den Blick stets aufs Ganze zu richten. Man beziehe grundsätzlich alle denkbaren Zukunftsentwicklungen mit in die Planung ein. Niemand will nachträglich eine missliebige Überraschung erleben. Also kenne man seine Anlageziele und die zur Auswahl stehenden Anlageinstrumente. Nur die Märkte sollten aufgesucht werden, in die man hineingeblickt hat und deren Ablauf man verstanden wird.

Man überdenke seine persönlichen Fähigkeiten zur Einschätzung von Wahrscheinlichkeiten für das Eintreffen von bestimmten Zukunftslagen und versuche nach Möglichkeit zu "erlernen", in welche Richtung sich der Markt bewegt. Zu erwägen ist endlich noch der Umstand, dass der finanzielle Erfolg einer jeden Anlageplanung entscheidend abhängen wird sowohl von der Güte der eingebrachten Prognosen, als auch von der zutreffenden Beurteilung ihrer Folgen, und bestimmt nicht an letzter Stelle auch von der Raschheit in der Umsetzung der Entschlüsse in wirkliche Kauf- und Verkaufaufträge.

Was der eine als sicher zu wissen vermeint und ausspricht, deckt sich häufig nicht mit dem, was ein anderer bei genau demselben Sachverhalt ein und desselben Zeitpunktes als gesicherte Tatsächlichkeit erklärt.

Neuigkeiten werden wieder und wieder unbewusst verbreitet unter dem Blickwinkel persönlicher Erfahrungen und Wertungen, wo nicht gar vermengt mit zuweilen gefährlichem "Halbwissen". In dieser Frage ist die Geistesgabe zur richtigen Einschätzung von vermeintlichen Tatsachen gefordert — eine Fähigkeit, deren Wert nicht hoch genug in Anschlag gebracht werden kann. Eine der gehaltvollsten Börsenregeln lautet füglich: Das Nichthereinfallen auf fadenscheinige oder gar in Täuschungsabsicht verbreitete "Anlageempfehlungen" aus zweifelhaften Quellen gehört zu den glücklichsten Verfahrensweisen, Vermögensschädigungen zu verhüten.

Allerdings reichen gesicherte Sachverhalte allein nicht aus, den möglichen Gang künftige Kurse mit wohlbegründeter Zuversicht gedanklich vorwegnehmen und beherrschen zu können. Hierzu bedarf es ferner eines ganzheitlichen Wissens über Tatsachen so wie über erklärende Theorien, zudem Kenntnisse von den Erwartungen und Anschauungen anderer Marktteilnehmer.

In diesem Zusammenhang sei die Bedeutung für das Markthandeln herausgestellt, die sich darin ausspricht zu ergründen, über welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen andere Markteilnehmer gegenwärtig verfügen; denn andere bilden aus dem, was sie als Wirklichkeit annehmen, ihre Erwartungen, und auf dieser Grundlage stützen sie wieder ihre Kauf- und Verkaufsentscheidungen.

Im Verfolg eines aussichtsreichen Vorgehens an den Märkten wenden Handelsspekulanten ihre Bemühungen deshalb vorrangig daran, die Einschätzungen anderer vorwegzunehmen "zu antizipieren" , um den Markt besser zu durchblicken, ehe sie greifbare Anlageentscheidung treffen.

Nein, Sie können nicht gleichzeitig Ihrem Erwerb als praktizierender Zahnarzt und als Trader nachgehen. Sich für Dinge zu begeistern, die an sich nicht in Ihr Fach schlagen, führte über kurz oder lang nur dazu, sich an seinen allzu verschiedenen Aufgaben zu verzetteln. Dies gilt nicht zum wenigsten von einem Operieren an den Weltbörsen, sowie die Geschäfte nicht von Berufs wegen betrieben werden.

Man bündele stattdessen sein Geschick und Schaffen auf solche Aufgaben, die der Beruf mit sich bringt, und überlasse das Tagesgeschäft an den Börsen lieber handelstechnisch begabten, im täglichen Geschäft eingebundenen Börsenhändlern seines Vertrauens.

Die Inanspruchnahme der Dienste von sachkundigen Betreuern der Bank- und Brokerhäuser wie auch von anderen wohlgeübten Fachkennern empfiehlt sich allemal dann, solange man anderweitig viel beschäftigt oder aus allerlei Gründen selbst nicht zum Handeln genügend befähigt ist. Berufshändler und Spezialisten verfügen — so steht immerhin zu hoffen — über die nötigen Wissensvorsprünge als gewöhnlich auch über genügend Geschick, was am Ende einem wohlverstandenen Eigennutz sehr zugute kommen mag.

Um anderen Leuten Geld abzulocken und dabei selber Kasse zu machen, gaukeln selbsternannte "Anlageberater" gern mit der Miene der Überlegenheit gutgläubigen Gemütern geradezu märchenhaft hohe Renditen vor, die sich angeblich mühelos mit allerlei dubiosen Steuersparmodellen, mit Versicherungen, "programmgesteuerten Verfahren des Börsenhandels", Warentermingeschäften, den exotischsten Aktien Pennystocks und anderlei Papiere des ungeregelten Freiverkehrs , obskuren Zertifikaten oder mit sonstigen zweifelhaften Papieren verdienen lassen.

Leider gibt es genug oft Unbesonnene, die in der Hoffnung auf das schnelle Geld den windigen Verführungskünsten und Schöntuereien jener zwielichtigen Gestalten aufsitzen und ihnen ihr Erspartes freimütig anvertrauen. Allein gar mancher, der blindlings der Lockung gefolgt und sein Geld aufs Spiel gesetzt hat, dessen Regeln er nicht ganz versteht, hat dadurch schon bald ein Vermögen durchgebracht. Zwar sind Steuerausweichhandlungen und Gewinnsucht nur allzu menschliche Neigungen; jedoch wird der, der so blauäugig ist, solchen Vorgaukeleien — fast möchte man sagen Übertölplungsversuchen — in die Falle zu gehen, nichts ahnend ins nachhaltige finanzielle Verderben gelockt.

Man tut wohl gut daran, angesichts eines derartigen Gebarens sofort stutzig und zweifelhaft zu werden. Das Klügste wäre allemal, sich von der leutseligen Art, mit der sich diese sogenannten Anlageberater spreizen, nicht gefangen nehmen zu lassen und stattdessen ihren finsteren Ränken von vornherein vorsichtige Zurückhaltung und kühles Misstrauen entgegenzusetzen.

Es ist allzu selbstverständlich, dass das Vorgetane sich nachträglich, wenn überhaupt, nicht leicht mehr aus der Welt schaffen lässt.

Die Auswirkungen eines verfehlten und durch die Wirklichkeit getäuschten Anlageentschlusses einer früheren Zeit, sobald einmal ins Werk gesetzt, lassen sich im Nachhinein nicht einfach wieder ungeschehen machen. Manch einer mag sich darüber grämen und den unwiederbringlichen Verlust seines Vermögen kaum verwinden.

Die reine Erkenntnis über Ursachen eines jeden Zurückbleibens des Erreichten hinter dem ursprünglich Beabsichtigten ermöglicht ein Lernen aus der täglichen Lebenserfahrung. Sich die traurige Erfahrung als Lehre dienen lassen hilft also vermeiden, abermals in den gleichen Fehler zu verfallen. Solcherart Fehlschläge dagegen, denen von niemand abzusehende, völlig unvorhersehbare Vorkommnisse ursächlich sind, lassen sich im tätigen Handel freilich nie ganz fernhalten. Keiner kann in die Zukunft sehen.

Vor Fehleinschätzung der Zukunft ist keiner gefeit! Selbst die behendsten, geübtesten, aufmerksamsten Händler straucheln zuweilen oder tappen daneben. Schlagen Geldanlagegeschäfte wahrhaft fehl, mag es hilfreich sein, sich die bei deren Umsetzung einmal gemachten und erkannten Fehler frank und frei einzugestehen und sich auf den nicht zu überhörenden Mahnruf zu besinnen: Es verhilft dies Besserung und führt zu der Aussicht, Vorteilgelegenheiten, die der Markt mitunter bietet, in Zukunft zu rechter Zeit zu erkennen und wahrzunehmen.

Obendrein wird er anstellig und findig sein. Auf den Eintritt nicht vorhergesehener Marktverläufe wird er ebenso geistesgegenwärtig wie angemessen zu antworten verstehen. Zwar auch er ist nicht unfehlbar, doch er fehlt niemals von Grund aus. Das bewährte Erfahrungswissen kann durchaus vernunftwidrig sein in dem Sinne, dass Entscheidungen über Geldanlagen ohne Gelegenheit zur vernünftigen Vorbereitung aus dem Stegreif getroffen werden, sie gleichwohl den gewünschten Erfolg zutage bringen.

Gerade bei solchen Anlageentscheidung, die unter Zeitdruck bspw. Es erfordert dies ohne Zweifel die Aufbringung eines gewissen Geschicks, das sich wohl selten anders als durch dauernd geübte sichere Kenntnis der Märkte gewinnen lässt. Auch ein noch so reiches Erfahrungswissen erübrigt das Ausarbeiten eines vernünftig durchdachten Anlageplans nicht! Man halte Ausschau nach Mitstreitern, die sich auf den Handel an den Börsen gründlich verstehen. Bringen bei der Geldanlageplanung also mehr Fachkenner und Könner ihre Kenntnis zu einem gemeinschaftlichen Werk zusammen, so verspricht das Bündeln der Wissensvorsprünge aller gar nicht selten die vorzüglichsten Anlageerfolge.

Wodurch wird ein Abschluss im Markt herbeigeführt? Was lässt sich aus einem verwirklichten Börsenkurs schlechthin ersehen? Welche Bedeutung kommt der Liquidität eines Marktes zu? Was im Einzelnen zählt zu den Transaktionskosten? Was genau ist ein "market-maker"?

Stimmt es, dass durch Arbitragegelegenheiten sich risikolos Gewinne erwirtschaften lassen? Ich bin ein Freund der "technischen Analyse" " chart analysis " und bevorzuge deshalb Charts als Grundlage für meine Anlageentscheidungen. Lassen sich denn allein mit Hilfe der Charttechnik, von Zufallstreffern abgesehen, auf längere Sicht überhaupt überdurchschnittlich hohe Gewinne erreichen? Nun gibt es aber Spekulanten, die nachweislich nur mit Hilfe der technischen Analyse überdurchschnittliche Gewinne erzielt haben.

Warum vermag Charttechnik dennoch nicht das zu leisten, was sie verspricht? Was für einen Nutzen könnten Termingeschäfte für mich haben? Was sind Hedgegeschäfte, wer ist Hedger? Was ist der Unterschied zwischen einem Termingeschäft und einem Terminkontraktgeschäft? Immer wieder ist im Zusammenhang mit Termingeschäften von einem "Hebeleffekt" zu hören. Was versteht man eigentlich unter dem Begriff "Hebeleffekt"?

Alle Geldgeschäfte, die in Aktien, Anleihen, Terminkontrakten, Optionen oder in den sonstigen Marktinstrumenten aus freier Hand abgeschlossen werden, setzen ein Doppeltes voraus: Ungleiche Erwartungen auch bei gleichem öffentlich zugänglichen Wissen haben ihren Ursprung in der unterschiedlichen Auslegung dieses Wissens.

So wird der Käufer einer Aktie entweder einen anderen Wissensstand haben als der Verkäufer, oder beide gelangen im Falle gleichen Wissens zu ungleichen Markteinschätzungen. Ein flüssiger, fortgesetzter Handel an der Börse erfordert somit nicht nur verschiedene, sondern notwendig auch im Ablauf der Zeit veränderliche Erwartungen.

Hierbei geht es um ein Denkkonstrukt, das vom Vorstellungsinhalt her dem nicht beobachtbaren Ertragswert aus der Investitionstheorie entspricht. Als Ertragswert bezeichnet man den in eine Summe zusammengefassten Wert aller künftigen Nutzleistungen aus dem fraglichen Marktgegenstand. Grundsätzlich ist die Frage zu bejahen.

Aktien werden an den Börsen durchgehend der Werteinschätzung unterzogen. Aktien werden von allen denen gekauft, die sie für unterwertig halten, wogegen sie von denen verkauft werden, die sie für überwertig halten.

Senkt sich der Kursstand herab, so wird verdeckte Nachfrage zur wirksamen Nachfrage; steigt der Kursstand empor, so wird verdecktes Angebot zum wirksamen Angebot. Die persönliche Preisgrenze für eine infrage stehende Aktie wird theoretisch bestimmt durch das Sicherheitsäquivalent der finanzmathematischen Barwerte aus dem Zahlungsstrom aller künftigen Einnahmen und Ausgaben, die sich aus dem Besitz der Aktie einspielen und in sich den einzelnen denkbaren Zukunftslagen verwirklichen können.

Zu ihrer praktischen Ausmittlung jedoch ist sowohl die Kenntnis der Wahrscheinlichkeitsverteilung der Renditen der Aktie als auch die der persönlichen Nutzenfunktion des Entscheiders erforderlich sofern eine solche überhaupt existiert.

Zum Mindesten steht soviel fest: